Wie kam ich "Internetoptionen" sperren?

Dieses Thema im Forum "Browser" wurde erstellt von webfox, 16. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. webfox

    webfox Byte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    12
    Hallo Profis,
    wie kann ich im IE 6 den Menuepunkt "Internetoptionen" vor einem generellen Zugriff schützen/sperren? Möchte einfach nicht, dass sich mein Junior (14J.) an meinen Eisntellungen zu schaffen macht!

    Ich weiss, dass es mit einzelnen Einstellungen in der Registry funktioniert, aber evtl. weiss ja jemand ein kleines Proggi oder einen reg.-script, der mir schneller und einfacher weiterhilft und leichter rückgängig zu machen ist...

    Gruss

    Webfox
     
  2. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Vorsicht: Änderst du nur diese Richtlinie (Administrative Vorlagen) verhindert das nicht die Anzeige und die Änderung der Interneteinstellungen durch das Klicken auf das Symbol 'Internetoptionen' in der Windows-Systemsteuerung. Es wird nur im IE das Menü gesperrt. Es sind also weitere Richtlinien zu ändern.

    UKW
     
  3. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    SysSSteuerung-> lok.Benutzer+Grp. ... Lege ein Konto "Benutzer mit eingeschränkten Rechten" an. Dann sind nicht nur die InternetOpt. sicher.
     
  4. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Bist Du Dir sicher mit der Strategie "Richtlinien"? IMHO ändert er dann das Verhalten gegen alle Benutzer, also insbes. nicht profilabhängig?
     
  5. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Nach meiner bescheidenen Meinung ist dein Vorschlag der bessere Weg um für den Junior diverse Schranken zu errichten.

    UKW
     
  6. webfox

    webfox Byte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    12
    ...auf die Einrichtung eines Benutzerkontos wollte ich eigentlich verzichten. Mir geht's darum, dass der Junior nicht auf von mir voreingestellte Parameter (Zugriffsberechtigung auf einzelne Seiten, Verlauf oder Cahe löschen usw.) zugreifen kann, bzw. ich nachvollziehen kann, was er am Rechner gemacht hat.

    Ein Benutzerkonto würde ja eine gewisse Disziplin meinerseits bzw. auch meiner Frau voraussetzen und ihr wisst ja wie das ist...

    cheers

    webfox
     
  7. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Bist du dir sicher dass dein 14 Jähriger Junior dann nicht einfach eine Anfrage zum Beispiel hier im Forum stellt wie er das umgehen kann... :)

    Der bekommt dann als einfachen Weg den Tipp, besorge dir den Firefox als Zip-Achriv, entpacken starten und weiter geht es mit dem fröhlichen Surfen. Nach dem Surfspass noch eine kleine Batchdatei (Zweizeiler) gestartet die den Firefox wieder löscht.

    UKW
     
  8. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Ich glaube, er begreift "Benutzerkonto" nicht.

    Eheleute Sorglos surfen und arbeiten als Administrator. Da braucht man keine Disziplin, kann in andere Profile sehen usw.

    Sohn Sorglos ist eingeschränkter Benutzer. Als solcher loggt er sich ein und *eigene Software inst.* usw. läuft nicht mehr.


    Sollte es religiöse Gründe gegen die Kontenphilosohie geben, sehe ich keine Hoffnung.
     
  9. webfox

    webfox Byte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    12
    @UKW
    ok, recht hast Du, aber dann muss ich die Frage anders stellen: möchte unseren Junior ja nicht durch Restriktionen zu eigenen unlauteren Massnahmen animieren. Würde nur gerne im Auge behalten, was er macht und wo er sich im Web rumtreibt...!?

    Vielleicht muss ich gar nichts sperren, sondern brauche nur eine kleines "Überwachtungsproggi" was er nicht kennt bzw. beeinflussen kann...

    Wr hat 'nen Tipp?
     
  10. .Erzengel*

    .Erzengel* Byte

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    123
    vielleicht gibts ne einstellung oder ein script das den verlauf des IE in ne .log speichert, auf die nur du zugriff hast?!?

    Hier gibts bestimmt einige die sowas wissen.
    Ich leider nicht, aber problem verstanden.....

    -->>>>>>>> :google:
     
  11. webfox

    webfox Byte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    12
    @erzengel

    ...genau das isses! :)
    So eine Lösung suche ich

    Habe auch schon "gegoogelt", aber nichts brauchbares gefunden!

    cheers

    webfox
     
  12. .Erzengel*

    .Erzengel* Byte

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    123
    Also ich bin nicht der Programmierer aber das müsste doch machbar sein, ohne allzuviel crack zu sein.

    In welcher datei is denn der Verlauf gespeichert??
    Die musste ja einfach kopieren umbenennen speichern in.
    Das könnte man dann noch mit den Internetoptionen verknüpfen, das wenn im Browser Internetoptionen angeklickt wird, er die Datei kopiert, umbenennt speichert.

    Is mal so ne Idee, umsetztung keine ahnung :confused: sorry.
    Oder alle 10 sec kopieren und speichern unter... ??
     
  13. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    @webfox

    Ja, sowas gibt es.

    schau doch mal HIER! Das ist allerdings nicht Kostenlos.

    Oder wie wär´s HIERMIT ? Ist zwar auch nicht kostenlos, aber billiger und es gibt ne Testversion.

    So wie ich das verstanden habe sind beide Produkte in der Lage die gesamten Internet-Aktivitäten zu protokollieren und darüber hinaus gibt es dann noch verschiedene Kontroll und Einschränkungs Möglichkeiten. z.B. Sexseiten sperren und so weiter.

    mfg
    andy33
     
  14. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    @webfox
    Da wird es auch nichts geben.

    @erzengel
    Du kannst etwas *speichern* wie, wo und was Du willst.

    > auf die nur du zugriff hast?!?
    Hat etwas mit Rechten zu tun und wie man sie sich beschafft. - Und jetzt die Preisfrage des Tages: Woran sind Rechte gebunden?
     
  15. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    An Benutzergruppen und Benutzer!!! ;)
     
  16. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    * h u r r a *
     
  17. webfox

    webfox Byte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    12
    ...THX!!!

    hat mir alles supi geholfen!

    Cheers

    webfox
     
  18. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Alles richtig und gut und schön.

    Aber ich treffe 1. nicht gezielt das Profil eines Kontos (sondern die Benutzerkonfig. des gesamten Rechners... HKCU) und 2. will der TO ja garkein anderes Konto, ergo wird er über die genannten Reg.Hacks das eine, mit dem wohl ALLE arbeiten, und damit sich selbst, *treffen*.
     
  19. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    User Versus Machine Policies

    There are two types of group polices: polices that apply to the computer and policies that pertain to users. Computer configuration policies apply to all users on a computer and are active whenever a machine is running. They're stored in the HKLM section of the machine's Registry and include policies that define security settings, desktop appearance, and startup and shutdown scripts. They're applied when the machine boots. This is different from System Policy Editor machine policies, which are applied when a user logs on.

    User configuration settings, on the other hand, are active for each user on a computer. They're stored in the Registry under HKCU and define user-specific settings such as assigned programs, program settings, and desktop appearance. Unlike computer settings, which remain in effect until the computer is shut down, user configuration settings are reloaded for each new user. In this way, user policies can be downloaded for a user, regardless of what machine she logs into. You can specify user policies that can be applied to all users of a specific machine, or you can apply policies that apply only to specific users no matter where they log on.

    TIP:

    Even though Microsoft uses the name Group Policy, you can't apply group policies to Windows 2000 groups (more on that later). This is a significant difference from the System Policy Editor mechanism.



    Und es sind doch "Policies" (und nicht Profileinstellungen), die WinTotal nennt?! :D - Dass HKCU die Profile iS. der Konten trifft, ist ein Irrglaube.

    [2] und der Zusammenhang mit %USERNAME% ist noch interessant (Ladereihenfolge: GPO, Variablen).

    ____________________

    aus:
    [1] http://www.oreilly.com/catalog/mwin2reg/chapter/ch07.html
    [2] http://www.oreilly.com/catalog/win2000ads/chapter/ch08.html
     
  20. .Erzengel*

    .Erzengel* Byte

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    123
    Webfox wollte doch eigentlich keinen neuen Benutzer anlegen sagte er, sondern lediglich überwachen wo sein Sohn im Internet überall rum trollt.
    Sein Sohn "falls" er irgendwo hingeht wo webfox es nicht wissen sollte, löscht dann einfach den verlauf des IE, also löst das nicht sein problem oder doch?? Naja, mit eingeschränkten rechten.
    Ich hätte die Datei in der der Verlauf gespeichert ist, kopiert un irgendwohin gespeichert, zusätzlich lediglich diese Datei mit einem PW versehrt, sodass sein Sohn auch keinen zugriff hätte.
    Gibt ja Freeware tools um einzelne Dateien mit PW zu versehren oder einfach ein VB-Skript.

    Naja, an die Lösung denken nicht an das Problem, ne :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen