1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wie lange halten Daten auf eine DVD ?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Traianuss, 19. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Traianuss

    Traianuss Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2003
    Beiträge:
    20
    Ich habe gehört das Daten auf gebrannten DVD's nur ca. 5 Jahre halten sollen. Habt ihr auch so etwas gehört? Gibt es in der "Haltbarkeit" der verschiedenen Hersteller Unterschiede?
    Gruß Traianuss
     
  2. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    es hängt vor allem von der Lagerung ab, auf dem Armaturenbrett im Auto halten die Medien am wenigsten, im dunklen Schrank bei konstanter Temperatur und Luftfeuchtigkeit und Dunkelheit erheblich länger, http://www.ivent.de/workshops/haltbarkeit3.shtml
    Die Haltbarkeit digitaler Medien ist in der letzten Zeit mehrmals
    Gegenstand von Anfragen gewesen. Deshalb auch eine Antwort an die
    Liste.

    Die grundsaetzlichen Probleme von Lebensdauererwartungen von
    optischen Speichermedien und die Faktoren, die die Haltbarkeit
    beeinflussen (Lager- oder Benutzungsbedingungen, Qualität des
    Datenträgers, "End-of-Life-Kriterium"=Mindestanforderungen an die
    Funktion etc.) wurden juengst z.B. in der Publikation "Sicherheit,
    Haltbarkeit und Beschaffenheit optischer Speichermedien" hg. von der
    Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V. , Eschborn
    1999 dargelegt.
    Wichtige Gefahrenfaktoren fuer die Haltbarkeit von magnetischen und
    optischen Speichermedien kann man auch der im Rahmen des
    eLib-Programms im Auftrag von JISC und NPO von Seamus Ross und Ann
    Gow vorgelegten Studie "Digital Archaeology: Rescuing Neglected and
    Damaged Data Resources" (1999) entnehmen.
    Die Haltbarkeit von Speicher-Medien - darauf wird in beiden
    Publikationen abgehoben - ist von sehr vielen Faktoren abhaengig,
    deshalb ist die Nennung von Haltbarkeitszeiten (wie z.B. laenger als
    100 Jahre) fuer die Praxis nicht sehr aussagekraeftig.
    Die Problematik der Langzeitarchivierung digitaler Information
    darf ohnehin nicht auf die Frage der Haltbarkeit von Datentraegern
    reduziert werden: Der rasche technologische Wandel im Hardware und
    Software-Bereich macht, selbst wenn die Datentraeger und die auf
    ihnen gespeicherten Informationen physikalisch ueberdauern,
    Massnahmen wie Migration (hierunter wird nicht nur die einfache "bit
    zu bit"-Uebertragung auf andere Datentraeger, sondern der ganze
    Komplex von Konvertierungen von Formaten bzw. der Uebertragung von
    Anwendungen auf neue Systemplattformen verstanden) und / oder
    Emulationen (von frueheren Hardwaregenerationen auf aktuellen
    Rechnern) notwendig.
    Fuer den Archivierungsauftrag von Bibliotheken stellen sich damit
    sehr umfassende und komplexe Probleme, die auch den
    Unterhaltstraegern erst bewusst gemacht werden muessen.

    Die Deutsche Bibliothek hat mit dem Springer-Verlag beruhend auf den
    Vorarbeiten der Arbeitsgruppe "Elektronische Depotbibliothek" nun
    erste Vereinbarungen zu einem Pilotprojekt getroffen, in dem
    prototypische Uebernahme- und Bearbeitungsverfahren fuer
    elektronische Publikationen erprobt werden sollen.

    In einem DFG-Projekt an der Bayerischen Staatsbibliothek werden
    weitere organisatorische und technische Implikationen der
    digitalen Langzeitarchivierung fuer die Bibliotheken untersucht.
    Die BSB wurde auch eingeladen, in neu gegruendeten Task Force der
    Research Libraries Group zu diesem Thema mitzuarbeiten.
    Kurzfristige Loesungen sind aber auch auf dem internationalen Parkett
    nicht zu erwarten - dafuer hat die digitale Langzeitarchivierung zu
    viele Aspekte.

    Eine umfassendes Subject Gateway zum Thema "Preserving Access to
    Digital Information" wird von der National Library of Australia
    unterhalten: http://www.nla.gov.au/padi/. Von hier aus kommt man
    auch zu den diversen im Rahmen des oben bereits angesprochenen
    eLib-Programms erarbeiteten, sehr substantiellen Studien zum Thema
    (Direkt erreichbar unter
    http://www.ukoln.ac.uk/services/elib/papers/supporting/ )
    http://www.incom.de/medien.html
     
  3. Ole1

    Ole1 Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    88
    Sehr schöne Ausführung!
    Nun wissen alle Bescheid. Etwas kürzer hätte auch gereicht.

    Rein Theoretisch sollen die Dinger Jahrzehnte halten, was in der Praxis kaum zu erreichen ist.Je nach Qualität und Lagerung von ein Paar Monaten bis ein Paar Jahren. 2 Jahre haben meine Ältesten schon geschafft und haben keine Merkbaren Fehler.

    Ole
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen