1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

wie raid0 einrichten?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von mopesje, 23. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mopesje

    mopesje Byte

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    hi
    Mainboard -DFI Lanparty UT NForce Ultra-D SLI Mainboard-
    und einem 4-Kanal Serial-ATA II Controller.
    Chipsatz: nVidia nForce4 Ultra SLI
    SATA Controller: 4x SATA, SATA/300/150, 300/150 MB/s, 4

    habe 2 hd-platten mit 250gb und 7200uh drinn SATA 2

    nun meine frage
    kann ich als erstes xp drauf machen normal
    und dann später in raid schalten
    oder als erstes im bios auf raid-- und dann xp drauf?

    ich hab keine wichtige daten drauf deshalb ist doch raid0 ok oder?
    müßte doch auch das schnellste sein?
     
  2. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.583
    Erst den Raid-Verbund einrichten, dann Windows installieren.
     
  3. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Meine ganz ehrliche Meinung: Lass es! Da du noch nicht mal weisst, WOFÜR du ein RAID0 einrichten willst, scheinbar auch keine Ahnung davon hast... RAID0 ist erstens etwas für wenige spezielle Anwendungsfälle, in denen PERMANENT hohe Datenmengen übertragen werden müssen (z.B File-Server im Netzwerk) ODER (zwar sinnfrei) für Benchmark-Freaks. Auf einem normalen PC ist es hauptsächlich ein Risiko für Daten falls nicht explizit Datensicherung betrieben wird.
     
  4. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    warum hast du dann eins?




    er hat doch gesagt, dass er keine wichtigen Daten auf dem rechner hat
     
  5. mopesje

    mopesje Byte

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    wie so seit ihr so gegen raid 0
    die daten gehn doch erst verlorren wenn eine platte den geißt auf gibt
    meine hd wo ich im moment benutze ist 5 jahre alt und funzt noch super

    meint ihr das wird mit den neuen 250gb sata2
    richtig schneller funzen
    oder merkt man dabei nicht soviel beim hoch booten?
     
  6. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Genau... ich habe RAID EINS:baeh: Und RAID1 dient nicht der Geschwindigkeit, sondern der Datensicherheit :teach:
     
  7. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Weil viele Leute keine Ahnung davon haben und meinen, dass es sooo super toll schnell ist... was theoretisch ja richtig ist, aber auf einem normalen PC die System-GSAMT-Performance kaum steigert! Dazu kommt ein erhöhtes Risiko für Datenverlust, da die Daten über die im RAID0-Verbund angeschlossenen HDs verteilt werden. Und zwar nicht eine Datei auf HD1 und eine andere auf HD2, sondern ein Teil einer Datei auf HD1 und der andere Teil auf HD2 usw. Fällt nun eine HD aus, sind ALLE Daten weg... es sei denn, man hat sie gesichert.

    Man merkt gar keinen Unterschied zu einer SATA1 (150MB/s) oder IDE (mit UDMA100)
    Z.B ist die Raptor 150GB die derzeit schnellste HD überhaupt und die ist eine SATA150... laut c't Plattenkarusell hat sie selbst die schnellsten SCSI-Laufwerke in der Gesamtperformance abgehängt und sei deshalb "Das Maß aller Dinge"
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen