1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

wie restliche Festplattenkap verfügbar?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von MsVirus95, 25. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MsVirus95

    MsVirus95 Byte

    Einen wunderschönen Tag allerseits,

    ich hab da ein Probelm:
    Für meinen altersschwachen Omniputer mit Windoof 98 habe ich mir eine 40 GB- Platte gekauft (kleinere und billigere waren nicht mehr im Laden zu bekommen). Mein Hauptbrett kann aber nur maximal 8 GB adressieren. Kann ich den restlich Platz durch nachträgliches Anlegen von mehren 8 GB- Partition, von denen einige nach Möglichkeit noch bootfähig sein sollten (für die Installation von Linux), die restlich Kapazität verfügbar machen, oder hab ich irgenwelche anderen Möglichkeit.
    Über jeden nützlichen Hinweis wäre ich dankbar.

    Alles Gute allerseits
    mfG Stefan
     
  2. Somebody

    Somebody Megabyte

    Also es gibt 4 Möglichkeiten:

    1. Nachsehen ob es ein BIOS Update für den PC gibt, welches die unterstützung so großer Platten zulässt.
    2. Mit einem Disk Manager des jeweiligen Festplattenherstellers das BIOS austricksen
    3. Eine zusätzliche Controllerkarte einbauen (kostet ca. 40?)
    4. Ein neues Board kaufen (sicherlich die teuerste Lösung)

    Also ich empfehle die Punke 1 und 2 zu testen.

    MfG

    René
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen