1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wie weit kann man XP1600+ übertakten?

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von Matrix of Death, 7. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Matrix of Death

    Matrix of Death Kbyte

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    184
    Postet mal ein paar erfahrungen wenns schon jemand probiert hat wie weit man den hochjagen kann ohne das er rauchzeichen gibt. Bin momentan um die 1450 MHz.
    hab den multi von 10.5 auf 11 und fsb um 4MHz erhöht.
    temperaturen ram 29, CPU 55-58.
     
  2. Gast

    Gast Guest

    jo, ich weiss, aber von 200 runter auf 163mhz danach absturz
    von 133 auf 166 danach absturz

    dasn meine ich mit 33 mhz schritten...

    wie gesagt, warte das neue board ab
     
  3. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.177
    >>1) weils nur im 33 Mhz bereich geht, egal bei welchem fsb

    was meinst du damit? bei dem board kannst du auch in 1MHz schritten den FSB verstellen...habs selber schon gemacht
     
  4. Gast

    Gast Guest

    1) weils nur im 33 Mhz bereich geht, egal bei welchem fsb
    2) wegen der zu hohen Temp (trotz cpuwechsel, lüfterwechsel, 2 Gehäuselüftern und 120mm nt lüfter)
    3) errorpiepse, trotz richtiger sitz der steckkarten (inkl. ram) (bischen am board drücken und es funzt dann)

    ausserdem hab ich noch garantie drauf....

    mein ersten pc, den ich nicht selbst zusammen gebaut habe und dann nur probl.

    1 defekter speicherriegel
    2 kartenleser funzte nicht, hab kein komplett anderes modell bekommen
    3 temp probleme
    anfang 66° unter last
    mittlerweile 58° (mit nem nicht
    geregelten cpu lüfter , 1 gehäuse
    lüfter und 1 slotlüfter und nem 120mm nt)

    wenn ich die toleranz von msi von 3-5° dazurechne und noch überlege, das es im sommer noch 10-15° mehr raumtemp werden kann (dachwohnung) dann ist das absolut nicht ok!
    hab meinem händler gesagt: entweder pc auf 50° max bei vollast oder ein SEHR gutes angebot für eine komplette wakü (cpu, nb, gpu)

    morgen bekomme ich das neue msi board.... und wenn das nicht hilft, ein asus board!
    und wenn das auch nicht hilft, na dann kommt die wakü

    und wenns nicht zu meinen konditionen läuft, dann bekommen die den rotz wieder zurück und ich machs selbst!

    auch wenn der laden auf der nachbarschaft ist, sollte nach dem 8 besuch, wegen der probl. doch endlich mal ne lösung da sein! oder nicht? :D
     
  5. Shibby_89

    Shibby_89 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    904
    Wieso warten? Du hast ein K7N2 Delta ILSR, mit dem das hevorragend geht.

    Andreas
     
  6. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.177
    was wird das für eins sein? (das runterregeln der vcore unterstützen nicht alle boards)
     
  7. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.177
    versuch doch einfach ma die vcore runterzuregeln ohne den takt zu senken...geht bei vielen..bei mir ja auch
     
  8. Gast

    Gast Guest

    :(

    dabei wollte ich meinen cpu runterregeln, wenn der nichts zu tun hat....

    allein schon die stromeinsparung....
    geringere temperatur -> leisere lüfter
    und schonender umgang mit den komponenten
     
  9. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.177
    dann gibt es wahrscheinlich ein problem zwischen deiner hardware und 8rdavcore.... also lass es mit dem otf-verstellen vom FSB und machs nur im bios..mehr kann ich auch nicht sagen:(
     
  10. Gast

    Gast Guest

    jo des geht
     
  11. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.177
    lol....du sollst mal das progi außer acht lassen und einfach nur im bios verstellen..dann sollte alles glatt gehen!
     
  12. Gast

    Gast Guest

    nein, mit dem proggi was mir amduser empfohlen hat, soll man den fsb und auch die vcore softwaremäßig regeln können, um den cpu entsprechend der angeforderten leistung anzupassen.

    bios: fsb = 200 Mhz
    software: fsb = 166 Mhz (163Mhz)

    alles was dadrunter liegt = bluescreen, egal bei welcher vcore.

    bios: fsb = 133 mhz
    software: fsb = 166 mhz
    alles was dadrüber liegt = totaler absturz, kein bluescreen o.ä. monitor wird schwarz und schaltet sich ab!
     
  13. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.177
    also ich hab es so verstanden, dass du auch im bios und per software otf den FSB verstellst..lass das mal mit der software und änder den FSB NUR im bios...und schau obs dann geht


    kindders? du bist doch auch nicht älter als ich *g*;)
     
  14. Gast

    Gast Guest

    speedfan zieh ich mir erstmal morgen (heute nachmittag) :)

    wie meinste das mit dem fsb auf 166

    im bios eingestellt und dann geregelt über software?

    so kindders.... ich hau mich hin!

    n8
     
  15. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.177
    probiers mal mit speedfan..das sollte dir die ramspannung ausspucken
     
  16. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.177
    wie ist es, wenn du nur im bios auf 166 einstellst? also nicht OTF..sondern alles nur im bios machst
     
  17. Gast

    Gast Guest

    denke ich nicht

    hab dann ja mit 133 mhz (im bios eingestellt) gestartet
    und xp dann auf 166 hochgeregelt und wieder runter funzte, und dann wollte ich von 166 auf 200 hochregeln, aber nix.... kein blusescreen monitor abgeschaltet!

    ach und aida sagt mir nix von der dimm spannung!
    da sind nur die werte der nt spannungen
    und der batterie
     
  18. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.177
    also lag es wahrscheinlich daran, dass die grafikkarte oder eine pcikarte den nicht gefixten takt nicht vertragen hat
     
  19. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.177
    Modulspannung SSTL 2.5

    das heißt nur dass das die standartspannung ist bei ddr-modulen ist

    die aktuelle ramspannung findest du bei AIDA unter computer-->sensoren und dann bei spannungswerte unter DIMM;)
     
  20. Gast

    Gast Guest

    so:

    agp clock: manual (vorher auto)
    agp ???: 66 Mhz
    PCI auto clock: disabled (vorher enabled)

    hab im bios mal den fsb auf 133 runtergeregelt von 200 und windows bootet einwandfrei

    hab aber noch ne andere frage, wie hoch muss die DIMM spannung sein?

    2,7V sind eingestellt, mit aida sagt man mir aber:


    Modulbreite 64 bit
    Modulspannung SSTL 2.5
    Fehlerkorrekturmethode Keine
    Auffrischungsrate Reduziert (7.8 us), Self-Refresh
    Maximale CAS Wartezeit 3.0 (5.0 ns @ 200 MHz)
    2te Maximale CAS Wartezeit 2.5 (6.0 ns @ 166 MHz)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen