1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wie XP2100+ auf nForce2-Board ...

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von miclin, 2. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. miclin

    miclin Byte

    Registriert seit:
    11. November 2001
    Beiträge:
    34
    übertakten?

    Hat schon jemand Erfahrung mit einem FSB von 166 oder gar 200 MHz gemacht?
     
  2. Thingol1975

    Thingol1975 Byte

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    49
    scheint ein T-bred zu sein, kannst ja mal aida benutzten, dort unter motherboard-->cpu nachsehen

    Dein memory takt ist bei 2*200mhz, dein prozessor fsb ist 133.
    um die volle performance deines bopards zu nutzen solltest du das fsb verhätnis auf 1:1 einstellen, d.h. dein memory fsb wird auf 133 herabgesetzt, wenn deine Temperaturen OK sind, kannst Du ja mal versuchen langsam höher zu gehen (beim CPU takt) aber teste die EInstellungen unter Last, z.B. 3d-mark 10x durchlaufen lassen
    Du wirst feststellen, dass wenn die Kiste zu warm wird, du weniger LEistung haben wirst.
    Nachdem ich jetzt einen ordentlichen Lüfter drauf habe, läuft mein Rechner jetzt stabil mit nem 160mhz fsb, ohne den multi zu ändern.
    Temperaturen sind ohne last: 56°C CPU, 37 system; mit last 62 CPU, 42°C System. Mit einem fsb von 166 lief es auch stabil, wurde dann aber sehr warm (66°C/42°C)
    Wenn Du den Prozi unlockst kannst Du mit dem multi runter gehen und den fsb höher setzten, Vcore musst Du hochsetzten, wenn es zu Fehlern kommt, aber denk daran, Vcore rauf heisst auch temperatur rauf!, gleiches gilt natürlich für fsb und multi
     
  3. miclin

    miclin Byte

    Registriert seit:
    11. November 2001
    Beiträge:
    34
    die temperaturen sind ohne große belastung:
    57° current cpu temperatur
    27° current system temperatur

    die bios-einstellungen sind: advanced chipset features
    - system performance = optimal (weiter möglich: agressiv /expert)
    - cpu clock ratio= default (möglich von 3, 0 bis 24,0)
    - fsb frequency = 133 mhz (u.a. 100 - 200 einstellbar)
    dann kommen unverstellbare (weil: system performance = optimal) angaben
    cpu interface = optimal
    memory frequency = by spd
    resulting frequency = 200mhz.

    da beim bootvorgang angezeigt wird: "memory frequency is at 200 mhz an.(ddr400)", nehme ich an, bereits einen fsb von 200mhz eingestellt zu haben. im bios (s.o.) werden aber lediglich 133 mhz angegeben. WAS IST DENN NUN DER RICHTIGE FSB?

    verändere ich den multiplikator oder fsb, kommen immer geringere werte zum realtakt der cpu heraus (habe cpu noch nicht unlocked). habe aber auch noch nicht alle möglichen einstellungen ausprobiert. wenn nur der multiplikator in der cpu begrenzt ist, müsste doch aber ein übertakten mittels fsb möglich sein, ODER NICHT?

    im bios steht unter pc health status u.a. "Vdd(v) 1.6V", IST DAS DIE SPANNUNG DER CPU, SO DASS ICH EINEN T-BRED A habe (der palomiono hat nämlich als 2100+ 1,75 v)?
     
  4. Thingol1975

    Thingol1975 Byte

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    49
    Welche Temperatur hat bei Dir eigentlich 51°C? CPU Temperatur von CPU (AIDA oder PC Alert, oder Gehäuse)
     
  5. Thingol1975

    Thingol1975 Byte

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    49
    vergiss die angaben, ich hatte bei dem Rechner bisher immer an einer Seite das Gehäuse offen, nachdem ich zugeschraubt habe, sind meine Temperaturen rapide angestiegen... 150fsb lief trotzdem stabil (allerdings bei 65°C bei beiden AIDA Werten, sowie 48° Gehäuse Temperatur) ich habe jetzt einen besseren CPU Kühler bestellt (bei meinem Computerladen, der Besitzer sagt, das DIng sollte die Temperatur auf etwa 35°C unter Last in standard Einstellung erreichen und dementsprechend sich übertakten lassen.

    Zusätzlich habe ich 3 Gehäuselüfter (80mm)
     
  6. miclin

    miclin Byte

    Registriert seit:
    11. November 2001
    Beiträge:
    34
    welche zusätzliche kühlung hast du?
     
  7. Thingol1975

    Thingol1975 Byte

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    49
    Ich habe meinen zur Zeit OHNE irgendwelche Drähte, nur über den fsb auf 13*159mhz laufen, das ganze mit Vcore bei 1.675

    Die Temperaturen im AIDAsind: CPU 52, aux 63 und system 37
    bei mir läuft das system weiter stabil (habe danmit hintereinander 2dvds nach SVCD zum testen kompiliert ohne aussetzer

    wichtig ist beim nforce das der speicher und cpu fsb 1:1 gesetzt sind

    mit Radeon 8500LE (Direct X9, Catalyst 3.1), K7N2-L, 2*256MB DDR 333 CL2.5 no name, XP2100+ (T-bred keine ahnung ob a oder b) mit fsb 159 (bei 163MHZ gab es Fehler) * 13=2067MHz~XP2600/2700+ habe ich folgende Werte bei 3D Mark: 8437 (zum Vergleich mit den normalen settings, d.h. 13*133 lag ich bei 7300)
    intereysant wird es besonders bei Prozi-Intensiven Anwendungen wie das beschrieben DVD - SVCD umwandeln... 1:45 Filme dauerten vorher mit DVDx etwa 3h, jetzt bloss noch etwa 2h
    speicher benchmark von AIDA (vorher/nachher) 1770/2200MB/s lesen, 750/970MB/s schreiben
     
  8. miclin

    miclin Byte

    Registriert seit:
    11. November 2001
    Beiträge:
    34
    Danke!

    Schade, dass keiner mit konkreten Werten dienen kann. Wenn ich nur mehr Zeit hätte ...

    Meine bisherigen Recherchen haben ergeben:
    - mittels Draht die Multiplikatorsperre aufheben
    - bei Erhöhung Multiplikator auch Erhöhung CPU-Volt
    - bei Erhöhung FSB auch Erhöhung CPU-Volt
    - wie erkenne ich, dass ich den Volt-Wert erhöhen muss, oder gibt es Anhalte/Empfehlungen/Erfahrungswerte?
    - was geht mit der Standradluftkühlung? habe jetzt um die 51°?
     
  9. ChrisAssassin

    ChrisAssassin Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    722
    Palamino und T-Bred: http://www.tomshardware.de/cpu/20020610/index.html

    Hier findest du einen Bericht und Bilder. Wenn auf der Oberfläche diese vielen kleinen Quadrate um den DIE sind (wie bei Athlon), dann ist es ein T-Bred; ist um den DIE nix, dann Palamino.

    Der T-Bred A ist meiner Kenntnis nach nur der 2200+. Alle neuen 2400+ und höher und die niedrig getakteten von 1700+ bis 2100+ sind auch B.

    Außerdem haben die T-Breds eine Spannung von 1,5 bis 1,6 Volt statt den "üblichen" 1,75 Volt der Palamino-Serie.
    [Diese Nachricht wurde von ChrisAssassin am 09.02.2003 | 18:44 geändert.]
     
  10. miclin

    miclin Byte

    Registriert seit:
    11. November 2001
    Beiträge:
    34
    Habe 8 x 200 eingestellt und schon gab es beim Booten "Alarm". Musste das C-MOS löschen und wieder mit Standard-Defaults starten ...

    Habe einen XP2100+ T-Bred, aber ob A oder B weiß ich nicht, will den Kühler aber nicht extra runterbauen. WPCUID bringt mih auch nicht weiter.

    Wie erkenne ich eigentlich, ob ich einen Palomino, einen T-Bred A oder -B habe?
     
  11. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    wenn die CPU nicht unlocked ist oder du sie nicht unlocked gemacht hast, dann vergiss} es einfach. Denn beim 166 MHz FSB Betrieb ohne entsprechende Multiplikatorreduzierung gibt}s nur ein sehr kurzes "Rauchzeichen" und das war}s dann.

    Ansonsten laufen sowohl das EPOX 8RDA als auch das MSI K7N2 beide sehr stabil und schnell im 166 MHz FSB Betrieb. Habe beide Boards bei mir mit CPU}s mit 2700+XP und schneller, laufen.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen