1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wieso schadet Daten-Track CD Playern?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Bond, 16. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Hi!

    Ich hab mal eine Frage. Man liest + hört doch immer wieder, dass "normale" CD-Player davon beschädigt werden könnten, wenn man einen Daten-Track auf ihnen abspielt.

    Wieso???

    Wenn man z. B. eine Spiele-CD, bei der der erste Track die Spiele-Daten sind und die nächsten 10 Tracks Musik Lieder die innerhalb des Spiels abgespielt werden, spielt, dann kann man auch den ersten Track wie einen Audiotrack abspielen lassen.
    Natürlich klingt das grausam, ein einziges lautes Brummen und Kreischen.
    Ziemlich sinnlos, weis ich selber.

    Aber wieso sollte der CD-Player davon kaputt gehen?
    BTW: Ich habe das (aus Versehen) schon mehrmals gemacht. Und bis heute funzen alle diese Geräte noch 1a. Also wie sollte der Schaden zustande kommen, technisch erklärt???

    Danke für kompetente Erklärungen
    -Bond-
     
  2. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    das stimmt nicht, es schadet nur deinen Lautsprechern und deinen Ohren wenn der Verstärker zu laut gestellt ist, das passiert auch nur mit älteren CD-Playern, moderne spielen einfach garnichts ab, bzw kommt kein Ton aus den Boxen.
     
  3. SourceLE

    SourceLE Kbyte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    488
    Redakteur im Studio\' *sfg*

    MfG & CU
     
  4. chromax

    chromax Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    141
    Kann ich nur bestätigen......bei den Playern, die ich bisher erlebt habe, wird der Track einfach stummgeschaltet, man hört also gar nichts. Lediglich die entsprechende Zeit-Länge wird angezeigt. Bei sehr guten CD-Playern (aber auch bei einigen portables, hab hier einen von Jamba) wird der Daten-Track von vornherein nicht mehr angezeigt und auch nicht abgespielt.
     
  5. SourceLE

    SourceLE Kbyte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    488
    Hi...

    Wiederspruch. ;-)

    >>>ein "normaler" Datentrack abgespielt hat meist ein konstant lautes Brummen und Knacksen (also keine extremen Pegelwechsel).<<<

    Wenn Du ein Modem besitzt, kannst Du Dir ungefähr vorstellen wie ein Datentrack klingen kann (bei der Einwahl).

    MfG & CU
    [Diese Nachricht wurde von SourceLE am 17.03.2003 | 13:28 geändert.]
     
  6. SourceLE

    SourceLE Kbyte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    488
    ältere\' Player den Datentrack nicht Stummschalten konnten. Und bei sehr hoher Lautstärke wurde der integrierte Verstärker zerstört.

    Datentracks wurden z.B. auch über Radio gesendet und konnten auf eine Musikkassette aufgenommen werden. Auch hier musste der Verstärker auf min. Lautstärke geregelt werden.

    MfG & CU
     
  7. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    ööööhmm ... ich will dich ja nicht enttäuschen...

    ...aber ein Datentrack ist nach einem ganz anderen Muster beschrieben als ein Audiotrack. Die Anordnung und Anzahl von redundanten Informationen und die Blocklänge sind erheblich anders.

    Hier entsteht das Problme: Der Audioplayer versucht vergeblich das Muster aus Daten und Redundanzbits zu erkennen und zu interpretieren. Da dieses Muster aber nicht (wie erwartet) vorhanden ist, arbeitet der kleine ECC-Chip fleissig daran, die Daten wiederherzustellen (wie er es auch bei einer verkratzten CD machen würde). Dabei wird er wohl derart überlastet, dass er abraucht.

    Gruss, Foox!
     
  8. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Naja hab mich wohl etwas unpräzise ausgedrückt... plötzliche Wechsel von 0 auf 255 werden wohl doch nur in Datentracks auftreten :-)
     
  9. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Hi!

    Naja, aber ein "normaler" Datentrack abgespielt hat meist ein konstant lautes Brummen und Knacksen (also keine extremen Pegelwechsel). Im Gegenteil, Du solltest mal meine Carmina Burana-"O Fortuna" Aufnahme hören, DAS sind Pegelwechsel... :-)
     
  10. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Wenn ich mich noch richtig erinnere, können ältere Player dadurch Schaden nehmen, daß sie versuchen, Datentracks als Soundtracks abzuspielen und durch die extremen Pegelwechsel (die in Soundtracks nicht vorkommen) übersteuert werden.
     
  11. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hi Bond,

    zu deiner Frage?
    Keine Ahnung Mon chère PCWF-Chef ;) ..

    Hab aber selbst schon erlebt wie eine MixedDatenAudioCD ein Kenwood CD-Player geschrottet hat!
    Ist aber schon länger her, so um die 3-4 Jahre ...

    Gruß, dieschi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen