1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wieviel KW braucht ein netzteil in der stunde?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von HaXan, 1. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HaXan

    HaXan Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2001
    Beiträge:
    380
    Hallo,

    hab eigentlich ne ganz einfache frage, aber hab trotzdem keine ahnung,

    also

    wieviel KW Stunden oder was auch immer das ist braucht ein 350Watt netzteil?
    Und wie errechnet sich das?

    MFG

    HaXan
     
  2. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
  3. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    in der Liste steht aber was von ~90Watt, AMD gibt aber einen viel kleineren Wert an
     
  4. Nor

    Nor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. März 2003
    Beiträge:
    684
    hi

    rein praktisch geshen habei ich ein kw nach 5h verbraucht

    gruss
    nor
     
  5. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Habe meinen PC an eigenem Stromzähler hängen. Eingeschaltet ist das Gerät + Monitor von ca. 8:00 bis 23.00 Uhr täglich. Der Monitor ist von Philips, 19".
    Verbrauch pro Tag: ca. 3,5 KWh. Dieser gemessene Verbrauch ist relativ konstant.

    Gruß Karl der Zweite
     
  6. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    @ Karl und Rene:

    Tomshardware hat die ganze Liste abgeschreiben und nicht selbst gemessen. Das Orginal ist irgendwo in den Tiefen der AMD-Page zu finden.
    Laut AMD sollen die CPUs über die 12V versorgt werden, nur hält sich kein Mainboardhersteller dran.
    Grüße
    Gerd
     
  7. Taesi

    Taesi Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    267
    Alles richtig, alles schön, aber man kann's auch einfach erklären:
    1 Kilowattstunde bedeutet 1 Stunde lang 1kW (=1000W) verbrauchen. Oder 2 Stunden lang 500 W usw. Also 350 W Netzteil eine Stunde lang Volllast macht 0,35 kWh.
    Selbstverständlich wird es nicht unter Volllast laufen, andererseits kommt sicher Monitor und evtl. weitere Peripherie hinzu.

    MfG Taesi
     
  8. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    @ megatrend

    seit wann wird denn eine (AMD) CPU nur durch die 12V Leitung versorgt?
     
  9. Nor

    Nor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. März 2003
    Beiträge:
    684
    hi

    ich habn messgerät dazwischen.
    also:
    enermax 465
    p4 2.8 Boxed
    9800pro
    120GB platte
    1nsgesamt 11 lüfter

    normal (internet) mit TFT
    120 Watt

    vollast(games)
    206Watt


    insgesammt unter vollast mit moni 17"TFT
    206 Watt


    gruss
    nor
     
  10. Ide-Fix

    Ide-Fix Kbyte

    Registriert seit:
    14. Dezember 2002
    Beiträge:
    158
    bekommt man oft beim örtlichen Stromversorger zum ausleihen...

    Alternativ hab ich auch schon mal den Stromzähler in Wohnung missbraucht, indem ich sämtliche Stromverbraucher (incl. Kühlgeräte) abgestellt und dann die Zahlen über mindestens 1 h abgelesen habe - ist allerdings zugegebenermassen ausser unkonventionell auch ungenau ;)
    aber vielleicht haben ja andere hier bessere Vorschläge bzw. genauere Zahlen ...
     
  11. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Zu erstmal etwas Theorie:

    Watt (bzw Kilowatt) ist eine Leistungsgröße. Um den Energieverbrauch zu bestimmen muß man die Leistung mit der Zeit multiplizieren.

    Also 1kW(=1000W) mal 2 Stunden = 2kWh (= 2000Wh = 7200000J)

    Ich hab bei meinem Rechner mal nachgemessen und der braucht ca 180W (bedeutet in etwas mehr als 5,5 Stunden hat er 1kWh verbraucht) Inklusive Drucker und Monitor wird er ca 300-400W brauchen.

    Die Leistung die am Netzteil steht (also 350W) ist die maximale Leistung, die es liefern kann. Die wird dein Rechner aber nicht brauchen (es sei denn du hast einen Server mit Dual-Xeon und 5 SCSI-Platten mit 10000U/min)
     
  12. HaXan

    HaXan Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2001
    Beiträge:
    380
    Naja, also so ein strommessgerät hab ich leider nicht,

    also im system ist folgendes:

    Asus A7N8X
    AMD XP 2200+
    ATI Radeon 9700Pro
    512 MB DDR Ram PC 400 Corsair
    1x WD 100GB Festplatte
    DVD Laufwerk
    Wechselrahmen mit 6,4GB HD
    48x Brenner

    Netzteil ist ein 350Watt starkes Enermax

    Sagt mir halt was das dann ungefähr in der stunde an KW verbraucht!

    MFG

    HaXan
     
  13. Ide-Fix

    Ide-Fix Kbyte

    Registriert seit:
    14. Dezember 2002
    Beiträge:
    158
    Meinst du nur das Netzteil alleine ohne alles andere oder im eingebauten Zustand? Dort kommt es auf die Komponenten an, die alle mit dran hängen, pauschal lässt sich sooo nicht viel dazu sagen. Am einfachsten ist es, ein Strommessgerät dazwischenzuhängen, den Verbrauch in Watt abzulesen und auf die Stunde hochzurechnen, damit hast du dann die gesuchten KWh.
     
  14. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo René,

    Das ist nicht meine Behauptung, sondern m.E. ein Druck- oder Flüchtigkeitsfehler von Tomshardware. Das MSI K7N2 (Delta)-L aber saugt in der Tat auch von der 12-Volt-Leitung (aber nicht aussschliesslich, sondern nur subsidiär).

    Gruss,

    Karl
     
  15. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Mal als erstes: die grössten Energieverschwender sind die Röhrenmonitore. Dann kommt der Prozessor. Aber der Monitor hängt nicht am Netzteil (höchstens ein Durchgangskabel). TFT-Monitore sind im Stromverbrauch viel besser als Röhrenmonitore.

    Was den Verbrauch anbelangt: das kommt auch immer draufan, was man grad macht: 1 Stunde Volllast hat einen ganz anderen Stromverbrauch zur Folge als 1 Stunde Leerlauf.

    Hier findest Du mal eine Beispielkonfiguration mit Stromverbrauchsangaben (welche natürlich immer auch Belastungsabhängig sind). Es sei angemerkt, dass es sich beim Beispiel um einen krassen Highend-PC handelt... z.B. 4 Festplatten): http://www.tomshardware.de/praxis/20021014/powersupplies-02.html

    Hier wiederum findest Du Leistungsverbrauchsangaben für Prozessoren (ich glaube, Typical ist für Volllast, das Maximum wird nie erreicht): http://users.erols.com/chare/elec.htm

    Zum Verbrauch der einzelnen Komponenten kommt die Effizienz (Wirkungsgrad) des Netzteil hinzu:
    Eine Endkomponente, die 50 Watt verbraucht, kostet bei einem Netzteil, das einen Wirkungsgrad von 50 Prozent, verbraucht im Endeffekt 100 Watt (oder genaugenommen 0,1 Kilowattstunde) auf der Stromrechnung. Bei einem Netzteil mit einem Wirkungsgrad von 75 Prozent verbraucht die selbe Komponente 75 Watt (d.h. 0,075 Kilowattstunde).

    Enermax-Netzteile sind in Sachen Effizienz sehr gut (mir sind keine effizienteren Netzteile bekannt). Etwas vorsichtig wäre ich bei so Angeboten bei Ebay bezüglich 550-Watt-Netzteile: die können im Endeffekt durch ihren schlechten Wirkungsgrad Stromfresser sein.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen