1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Wieviele IPadressen hat ein Router?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Zirkon, 10. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Hallo!

    Meine Frage geht vor allem an die Netzwerkspezis hier. Ich dachte immer, dass ein Router genau eine IP hat. Da er aber mitunter heterogene Netze verbindet, braucht er dann ja für jedes Netz eine eigene IP. Was ist der Standardfall im Internet?

    Ich frage so blöd, weil ich ein Arbeitsblatt für die Uni beantworten muss - und wir diskutieren jetzt schon seit Stunden, ob Internetrouter eine oder mehrere IPs haben. Hat einer von euch Ideen oder Hinweise

    Gruss, Foox!
     
  2. LF-X

    LF-X ROM

    Registriert seit:
    11. Juli 2003
    Beiträge:
    6
    Ein }Router braucht eine IP-Adresse für jedes Netz, in dem er sich direkt befindet(also physikalisch), da er mit den anderen Routern im Netz "sprechen" muss.
     
  3. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    Glücks-piping?!? LOL

    cool, DANKE!
     
  4. simDos

    simDos Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    201
    hallo saphorin,
    tjaja, da hast du nicht unrecht:

    das ganze haengt tatsaechlich von der sichtweise ab - aber auch von der fragestellung.

    dein szenario:
    wenn man vom soho-dsl-router ausgeht: dahinter haengt in der regel ein class-c netz. daher wird der router ip-masquerading betreiben, d.h. er ersetzt die ip-adressen. daher 2 ips: 1x internet, 1x 192.168.x.xxx. Das geht aber an fooxens frage vorbei, denn ihm gehts um einen internetrouter.

    ein "normaler" internet-router macht aber kein ip-masquerading (oder doch?!? bin jetzt doch nicht sicher - aber es gibt IMHO keinen grund). also kommt er mit einer ip-adresse aus.

    uebrigens hatte ich das lo0 durchaus mitgezaehlt, nur ist es fuer das netz ja nicht von bedeutung.

    und das glueck pipe ich mal an foox:
    smds@foox$: glueck < saphorin

    mfg smd
     
  5. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    Langsam ... ich rede jetzt nicht vom Wohnzimmer-LAN.

    Der Router hat ja in Weitverkehrsnetzen vor allem die Funktion, optimale Wege zu finden und Pakete entlang der optimalen Pfade zu verschicken. Das machen Switches nicht, da diese im LAN ersteinmal nur an direkt angeschlossene Geräte "routen" (im Gegensatz zum Hub, der ja nur broadcastet).

    Nocheinmal die Bitte, zwischen Heimnetz und WAN abzugrenzen.

    Wenn du so argumentierst hiesse das übrigens auf jeden Fall, das ein Router auch viel mehr Adressen haben könnte, da an ihm ja auch mehr als zwei Netze hängen können.

    Gruss, Foox!
     
  6. Saphorin

    Saphorin ROM

    Registriert seit:
    10. Juli 2003
    Beiträge:
    1
    s weiterfahren. Nun, wieviele IP\'s habe ich denn jetzt...
    1 oder 2? Mein Router steht auch im Internet.
    Andererseits die Router der Provider... die haben sicher mehrere Interfaces im Internet und somit mehrere öffentliche IP Adressen, schliesslich routen die Router die Datenpakete ans richtige Ort weiter.

    Ich würde hier sagen, der Router hat mehrere IP Adressen.

    Im übrigen macht man normalerweise noch ein Loopback Interface, und das hat auch eine IP Adresse.

    Viel Glück noch

    Saphorin
    [Diese Nachricht wurde von Saphorin am 10.07.2003 | 13:30 geändert.]
     
  7. Wintermute

    Wintermute Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    183
    Was hätte ein Router mit einer IP für eine Funktion? Das wäre dann ein Switch, der bräuchte gar keine IP. Sobald ein Router eingesetzt wird, wird er auch Pakete von einem in ein anderes Netz routen, d. h. er hat immer pro Netz eine IP, beim Standard-Router wären das also immer 2.
     
  8. simDos

    simDos Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    201
    Hmmmja, die Frage im arbeitsblatt kann ich jetzt auch nicht sicher beantworten.

    aber nochmal zu 1.:
    in subnetzen kann die ip-adresse gleich bleiben, aber die subnetmaske aendert sich. klar, dadurch erhaelt man unterschiedliche netzwerkadressen. aber die ip-anzahl hat damit zwingerderweise nix zu tun.

    zu 2.:
    ja, die ip-adressen sind in der regel rechnern hinter dem router zugeordnet. aber es ist doch egal, ob du fuer den router die 192.168.0.1 oder die 192.168.0.255 nimmst. meine ausfuehrungen sollten auf den verwendbaren adressraum eingehen; also aus wievielen ip-adressen der geneigte admin beim einrichten waehlen kann.

    mfg smd
     
  9. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    damit die Frage etwas klarer wird ... hier ist das Arbeitsblatt (Aufgabe 4.1):

    http://www.informatik.uni-mannheim.de/informatik/pi4/stud/veranstaltungen/ss2003/rechnernetze/ueb/blatt10/blatt10.html

    Du siehst die Frage ist ziemlich schwammig gestellt.

    zu1: genau diesen Gedanken hatte ich auch ... aber was ist mit Subnetzen und deren IP-Vergabe ... diese Router zählen ja auch zu den Internetroutern. Und Prinzipiell ist ein Router ja definiert als "Verbindungspunkt zwischen unabhängigen Netzen"

    zu2: verstehe ich jetzt nicht ganz - die Adressen sind ja den Rechnern hinter dem Router zugeordnet ... Pakete an diese Rechner werden zwar an den Router geschickt, er selbst hat aber doch trotzdem nur eine IP.

    Was ich studiere? Mama}s Liebling ist an der Uni Mannheim in dem Fach Wirtschaftsinformatik immatrikuliert - und er schlägt sich dieses Semster jede Woche mit solchen Arbeitsblättern rum. *g*
     
  10. simDos

    simDos Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    201
    die frage ist nicht ganz klar formuliert... meinst du:

    1. "wieviele IPs im Betrieb"
    oder
    2. "theoretisch maximale anzahl"?

    jedenfalls seh ich das so:

    1. grundsaetzlich eine nach aussen: da fuer tcp/ip jede ip einmalig sein muss. ausserdem waeren schon seit jahren alle ips vergeben, wenn internetrouter mehrere ips verwenden koennten.

    2. das haengt IMHO von der art des eingesetzten netzwerks ab:
    z.b. wenn es ein class-c-netz ist (also nix internetrouter, aber die zahlen sind schoener), dann hat er den adressraum 192.168.0.1 - 192.168.0.255. Die 192.168.0.0 darf nicht mitzaehlen, weil es es netzadresse ist. ich wuerde noch die loopbackadresse 127.0.0.1 hinzuzaehlen; macht also 256 ipadressen.

    fuer andere netzwerke bitte andere zahlen einsetzen.

    @foox: was studierst du denn feines? :- )
     
  11. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Hmm guter Punkt. Sucht man mit Google nach Router, findet man natürlich immer nur den Standard-Fall des NAT-Internet-Routers.

    Im Prinzip verbinden die Router "dort draußen" aber auch verschiedene Netze, sonst bräuchte man sie ja nicht. Da die IPs aber alle eindeutig sind und keine Umsetzung notwendig ist, dürften sie tatsächlich mit einer IP auskommen.
    Ist aber auch nur Halbwissen und Spekulation meinerseits :-)
     
  12. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    hm ... ich rede jetzt ja nicht nur vom DSL-Router zuhause oder vom Firmenrouter. Auf dem Weg durch das Internet passieren meine Pakete ja diverse Router, die grundsätzlich ja gar keine 2 Netze verbinden, sondern nur für die Wegewahl verantwortlich sind.

    Bei einem traceroute hat da ja jeder Router genau eine IP. Liege ich da richtig oder mache ich einen Denkfehler?

    Gruss, Foox!
     
  13. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Ein Router hat genau 2 IPs, eine interne und eine externe bzw. eine für jedes der beiden Netze, die er verbindet.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen