Wikipedia.de außer Betrieb

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von pcinfarkt, 19. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pcinfarkt

    pcinfarkt Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    4.096
    Nutzer des Searchplugin von Wikipedia (bspw. in Firefox) sind da bis jetzt aussen vor. Bei der Suche über dieses Plugin wird wohl die Umleitung de.wikipedia.org direkt geschalten.

    Ansonsten denke ich kommt dieser rechtliche Schritt verschiedenen Interessengruppen garnicht so ungelegen.
    http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,396056,00.html
     
  2. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Gib wikipedia bei google ein und es erscheint http://de.wikipedia.org/wiki/Hauptseite
    Sollte also nicht weiter tragisch sein.

    @Eltern, die nix besseres zu tun haben, als Aufmerksamkeit zu erlangen :baeh: :baeh: :baeh:
     
  3. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Hat dein Feind nur die Größe einer Ameise, so rechne ihn dennoch unter die Elefanten.
    Sprichwort aus Dänemark
     
  4. consulting

    consulting Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    602
    Deutschland, Deine Ungeister!
    Wie ungeistig kleingeistig jemand sein muß, wegen einer "Verunreinigung" im pico-nano-unerheblich-Bereich eine ganze Wissensmedizin lahmlegen zu wollen, mag dahin stehen. Das mögen die Antragsteller mit sich selbst ausmachen.

    Daß aber ein Richter sogar im Wege einer Einstweiligen Anordnung (dringenden unaufschiebbaren Handlungsbedarf annehmend) die Lahmlegung veranlaßt, ist erschreckend. Welch ein urdeutscher Mief steigt da auf.
    Wenn es zu verhindern gälte, daß ein Name überhaupt erst bekannt wird... - naja. Aber der Name ist doch längst raus, x-mal um die Weklt gerauscht und auch weiterhin in einer Weise zu erfahren, gegen die das Gericht nichts ausrichten kann.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Tron_%28Hacker%29
    Na, liebes Gericht, mit etwas Allgemeinbildung und nicht blindem Horchen auf geifernde Antragsteller hätte das ja zur Abweisung des Antrags und Verweisung auf ein ordentliches Hauptverfahren führen müssen.

    Doch so sind sie halt, die Gestrigen und Vorgestrigen in den unterbelichteten Amtsstuben.
     
  5. brzl

    brzl Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    730
    Es soll niemand behaupten, diese richterliche Anordnung sei wirkungslos.

    Vor Erlass der Verfügung wusste ich, dass Boris' Nachname mit F beginnt, dank der Verfügung weiss ich jetzt, dass er Boris Floricic heisst.

    Besten Dank für die Nachhilfe, Euer Ehren. :rolleyes:
     
  6. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Genau, vielen Dank für diese Information. Bis jetzt kannte ich diesen Namen nämlich auch noch nicht :dumm: .
    Wieder mal ein Paradebeispiel dafür, mit was für einen gequirlten Scheiss die Justiz sich beschäftigen kann und auch muss :spinner: .
    Mal davon abgesehen, muss man sich eben, wenn man bewusst Blödsinn baut, damit abfinden "berühmt" zu werden. Allerdings bin ich mir auch sicher (wie andere ja schon sich geäußert haben), dass es nicht nur um den kleinen "schlimmen Hacker" geht. Die wahren Hintergründe kann man nur erahnen.
     
  7. <its>sauerkraut

    <its>sauerkraut Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    323
    Nun, da ja jeder den volen Namen weis, kann das Gericht sich ja vielleicht wieder mit richtigen Straftaten beschäftigen!

    Das ist mal wieder typisch Deutsch, Es geht immer noch schwachsinniger!

    Na ja, viele Grüße noch an unsere Justiz:aua:
     
  8. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Ob es noch schwachsinniger geht; na klar:

    Vor einem Monat hat man einen Bekannten von mir wg. "privater unerlaubter Rechtsberatung" vor das Landesgericht gezerrt. Es ging darum, dass er einem Freund eine private Auskunft und damit Empfehlung aus dem Gesetz besorgt hatte und ein spitzfindiger RA (den er vorher hatte) dahinter kam und sich daraufhin einschaltete.
    Gewonnen hat mein Bekannter, aber nur weil er sich (beruflicherweise) mit dem Gesetz auskannte und damit auch entsprechend argumentieren konnte. Otto Normalbürger hätten sie sonst mit 8000 EURO (Streitwert) verknackt.
    Interessanterweise stammt das Gesetz aus der NS-Zeit und existiert daher nur hier bei uns. Googeln hilft hierbei mehr rauszufinden!
     
  9. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343
    Hab keinen Bock zu googeln. Gib mal einen direkten Link, bitte.
     
  10. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
  11. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343
    :danke:

    Kann schon sein, dass ne Lobby dahinter steckt. Lobbies sind die wahren Herrscher dieser Welt.
     
  12. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343
    100% sinnlos ist dieses Gesetz nicht, glaub ich (aber zu 99%). Aber warum wurde es nicht drastisch geändert?

    Der Begriff "Rechtsverdreher" ist so was von passend.
     
  13. henrycow

    henrycow Byte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2000
    Beiträge:
    40
    ....tja, genau solche leute sind wohl der anlass, dass immer mehr hacker ihr unwesen treiben müssen, um sich mit welchen mitteln auch immer zur wehr zu setzen - da darf man/frau sich halt nicht mehr wundern!
    ich dachte einmal, das internet sei eine freie angelegenheit, nachdem das ami-militär sich aus den gründerzeiten zurückgezogen hatte.... nun ja - das denken soll man/frau ja bekanntlich den pferden überlassen - die haben die größeren köpfe dazu....:ironie:

    mescalero
    grins
     
  14. Heinz-Heribert

    Heinz-Heribert Byte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    71
    Da stimmt aber was nicht. Solange man das nicht regelmäßig macht, ist es nicht strafbar, einem Freund rechtliche Ratschläge zu geben. "Otto Normalbürger" wäre auch ohne Rechtskenntnis straflos aus der Sache rausgekommen.
     
  15. pcinfarkt

    pcinfarkt Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    4.096
    Das scheint jetzt doch etwas vom Thema abzukommen.

    Ich bin kein *Rechtsverdreher* und mir ist dieser von @ Dr. Hechel bezeichnete Tatbestand als "unbefugte Rechtsberatung" bekannt. Aber einen analogen Ablauf würde ich bestätigen. Wer diesbezgl. etwas darf und wer nicht, ist aus diversen Gründen glasklar geregelt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsberatung
     
  16. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Dass ausgerechnet der CCC diese Vorgehensweise und Klage unterstützt, finde ich nur noch grotesk, ein Treppenwitz der Geschichte, ein schlechter Witz. Der CCC setzt sich mit staatlichen Mitteln für Zensur ein. Ich lach' mich tot.

    Morgen erhackt man sich wieder Zugang zu fremden Servern und rühmt sich, die Wahrheit und das Wissen der Welt zu verbreiten, denn darauf haben wir ja alle Anspruch. Aua. Halten die einen für blöd?

    Was ich nicht ganz verstehe, sind die Vorwürfe gegen Richter und Staatsorgane hier im Thread. Diese sind hier doch bloß Exekutive, die Urheber sind die Eltern und der CCC.
     
  17. wildsurfer

    wildsurfer Kbyte

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    320
    mein kumpel mittlerweile angesehener jurist im ausland arbeitend ließ mich wissen. das die bibel der juristen, der "schönfelder" auch von "altnarzis" (pc welt macht hier ne textzensur) mitbearbeitet wurde. recht heißt ja auch nicht gerechtigkeit oder?:ironie:

    ciao
    wolfgang
     
  18. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Warum schon wieder der unbegründete Seitenhieb auf Juristen? Ist der CCC etwa eine heilige Kuh?

    :grübel:
     
  19. Ostberliner

    Ostberliner Byte

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    8
    Hallo,
    das ist bundesdeutsche Rechtssprechung. Man hat nun erreicht, dass dieser Name, welcher ja schon ein paar mal um die Welt ging, aber auch allen Interessierten zugänglich gemacht wurde.
    Man sollte dazu einmal eine solche Überlegung zu dem Thema anstellen:
    Braucht das Land mündige Bürger, die sich auch in einem überschaubaren Recht selbständig zurecht finden? Dann muß man das gesamte Rechtswesen der BRD reformieren.
    Vielleicht ist das ja gar nicht gewollt, denn die Arbeitslosenstatistik würde durch überzählige Rechtsberater erhöht werden.
    Freundliche Grüße
    Ostberliner
     
  20. Irmer

    Irmer Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2000
    Beiträge:
    236
    www.Wikipedia.at ist auch eine Adresse über die man noch
    auf die Deutsche Wikipedia kommt, und es ist leichter zu merken. ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen