Wikipedia.de erscheint als 100-bändige Printausgabe

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von mike301243, 27. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mike301243

    mike301243 Kbyte

    Registriert seit:
    2. November 2000
    Beiträge:
    181
    Ich kann mir nicht vorstellen, sowas zu kaufen.
    Wikipedia lebt von der Aktualtität, sowas kann man doch nicht in Bücher pressen!
     
  2. pcinfarkt

    pcinfarkt Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    4.096
    Ist das vllt. ein (heimliches) Ziel eines Wiki? Da sind vermutlich die Tantiemen der fleißigen Helfer geklärt!:D
     
  3. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Man darf nicht vergessen, einige wenige haben vielleicht in ihrem großen Haus eine schöne Bibliothek zu Hause und das nötige Kleingeld um sich so eine Reihe ins Regal zu stellen. Daher ist es auch nachvollziehbar und warum nicht, wer es in der gedruckten Form lieber mag oder keinen PC hat oder bedienen kann?
    Muss man denn auch überhaupt immer auf dem aktuellen Stand sein? Man darf auch nicht vergessen, dass das Grundwissen relativ immer aktuell bleiben wird und gesamt gesehen sich auch nur immer Teile ändern oder neu dazukommen.
     
  4. hcdirscherl

    hcdirscherl Administrator

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    708
  5. Kugelfisch

    Kugelfisch Byte

    Registriert seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    34
    Die digitale Version der Brockhaus-Enzyklopädie kostet freilich nicht 499 €, sondern ganze 1.499 €.
    Andernfalls würde ich die Anschaffung durchaus ernsthaft in Erwägung ziehen ;)
     
  6. hcdirscherl

    hcdirscherl Administrator

    Registriert seit:
    13. Dezember 2000
    Beiträge:
    708
    Stimmt, da habe ich mich vertan.
     
  7. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    1,5 Tausend EURO; eine Menge! Allerdings darf man nicht vergessen, das vor vielen Jahren eine Lexikonreihe beim Bertelsmann noch viel mehr (mehrere Tausend DM) teurer war und nur (wenn überhaupt) halb so viel Wissen wie jetzt bot.
     
  8. Gri

    Gri Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    812
    Abgesehen vom Preis,
    was bei ca. 1.500,- Euro liegt, würde ich ein Lexikon im Taschenbuchformat nie kaufen, schließlich sollen meine Kinder auch was davon haben und nicht nur "im Bücherregal".
    Haben sie es sofort erkannt, daß das ein Fehler war? ;)
     
  9. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen