win 2000 internetfreigabe

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von komul, 19. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. komul

    komul ROM

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    Hallo,
    ich habe folgendes Problem: Ich benutze einen win 2000 server zum internetverbundungssharing und kann nun aus dem netzwerk keine mails per outlook abrufen. Die internetverbindung ging auch erst nachdem ich einen proxy eingerichtet hab.
    hat vielleicht jemand hier ne ahnung, woran das liegen kann?

    schonmal danke im vorraus.

    komul
     
  2. komul

    komul ROM

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    Jou, ich denke jetzt gehts...

    danke
     
  3. jazzesnee

    jazzesnee Kbyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2000
    Beiträge:
    142
    Wenn Du im "Eigenschaften von Internetprotokoll (TCP/IP)"-Fenster auf "Erweitert..." klickst, ist da der Gateway richtig eingetragen? Könnte sein dass es daran liegt... Ansonsten müsstest Du Outlook eben auch zur Zusammenarbeit mit dem Proxy überreden.
     
  4. komul

    komul ROM

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    also der bezieht die ip etc automatisch, hab auch ohne proxy einige seiten öffnen können, bei anderen (z.b. gmx.de) gings aber erst mit proxy. und der outlook saugt sich jetzt zwar die nachrichtenliste, kann die nachrichten selber jedoch nicht downloaden
     
  5. jazzesnee

    jazzesnee Kbyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2000
    Beiträge:
    142
    hmm.... hast du auf den clients auch den richtigen gateway eingetragen? bei der win2k-verbindungsfreigabe solltest du eigentlich keinen proxy benötigen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen