1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Win 98 auf Master, XP auf Slave - Probleme??

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von high-shadow, 23. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. high-shadow

    high-shadow ROM

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    7
    Hallo!

    Ich möchte demnachst eine neue (schnellere) Festplatte mit bereits installiertem Win 98 in Betrieb nehmen, möchte aber am liebsten die aktuelle mit XP mit im Rechner behalten, zum Daten retten und so...

    Kann es da Probleme geben, wenn ich die Platte mit dem Win 98 auf Master und die "alte" mit XP auf Slave einbaue/jumper? Behindern die beiden "Genies" sich womöglich gegenseitig? Oder fährt automatisch nur das 98 hoch?

    Hoffe, jemand kann mir helfen, habe bei der Forensuche leider nichts gefunden.


    Liebe Grüße

    Silke
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    lasse den Unsinn mit dem Win98 sein, so funktioniert das nicht.

    Mein Tipp: bleibe bei dem Win XP, die zweite Platte kannst du zusätzlich einbauen und formatieren (zusätzlicher Massenspeicher).

    Das alte Win98 hat nun wirklich keine Existensberechtigung mehr und schon überhaupt nicht auf modernen Maschinen bei denen XP oder Win 2000 lauffähig ist.

    Wolfgang77
     
  3. high-shadow

    high-shadow ROM

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    7
    Hallo Wolfgang!

    Danke für die Antwort, aber ich habe mich etwas vertan, es handelt sich nicht um 98 sondern um 2000! Umstellen möchte ich, weil mein Bruder sich ganz gut mit 2000 auskennt, aber überhaupt keinen Bock auf XP hat. Jedes Mal, wenn ich ein Problem habe, sagt er, liegt halt an XP, taugt alles nix, der Spielkram! Und wenn wir umziehen, wird es sowieso einen wilden Festplattentausch in der Familie geben, und bei der Gelegenheit möchte ich gleich umsteigen. Mir ist XP langsam an einigen Stellen unheimlich...

    Liebe Grüße

    Silke
     
  4. JoergiW

    JoergiW Kbyte

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    312
    Ganz schön verbohrt, Dein Bruder!!!
    Sag mal, mit was für einem Rechner arbeitet Dein Bruder??
    80286 mit 12 MHz? Weil, der neue Mist ist ja Schei***, Spielkram!
    Also, wenn XP wirklich so schlecht ist, warum arbeitet dann fast jeder 2. Haushalt damit (auch wenn etwas aufgezwungen) aber immerhin zufrieden!!
    So ziemlich jeder hier im Forum kann Dir bestätigen, daß zumindest WindowsXP-Pro, bedeutend besser ist, als das seehr betagte Windows-2000!!
    Hatte auch so meine Startschwierigkeiten mit XP aber wenn man sich einmal daran gewöhnt hat und weiß, wo die Schwächen liegen, ist es eigentlich ein ganz brauchbares System! Etwas offen gegenüber neueren Systemen sollte/muss man schon sein, sonst bleibt man schon nach kurzer Zeit auf der Strecke!!
    Aber zu Deiner Frage: Nein, es dürfte da keinerlei Probleme geben, sofern Du dem BIOS sagst, von welcher Platte der Rechner booten soll!
    Btw.: Ich weine Win2000 auch noch ein wenig nach aber gerade bei neuer Hardware hast Du keine Chance mit Win2000! Ein einfaches Beispiel: Du hast nen Intel P4 mit HT (HyperThreading) im System! Win2000 kann damit wenig anfangen! Erst WinXP kann das effektiv nutzen!
     
  5. high-shadow

    high-shadow ROM

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    7
    Hallo!

    Naja, was heisst verbohrt... Er ist halt mit seinem 2000 sehr zufrieden, das stabilste System, das er je hatte! Daher hat er halt keine Ambitionen, sich mit XP zu beschäftigen. Und sooo zufrieden bin ich mit XP ehrlich gesagt nicht! Hängt sich alle Naselang auf, wenn man mal mehr als 1-2 Anwendungen offen hat... nachdem ich ne CD gebrannt habe, muss ich in der Regel den PC neu starten, weil er sonst einschläft und all solche kleinen Problemchen. Sicher sind das alles Kleinigkeiten, die sich mit ein wenig Kenntnis auch ausmerzen lassen, aber eben diese Kenntnis fehlt mir!

    Aber da es ja anscheinend keine Probleme mit 2 BS gibt (BIOS schaff ich grad ;) ), denke ich, ich werd einfach die neue Festplatte mit 2000 mal ne Zeit laufen lassen und testen, wenns mir nicht gefällt, kann ich Sie ja immer noch wieder umjumpern und mit der alten lahmen mit XPPro weiterarbeiten.

    Liebe Grüße

    Silke

    PS: Das System von meinem Bruder is auch schon ein paar Jährchen alt (er ist ja auch schon 33!) ;)
     
  6. mvp

    mvp ROM

    Registriert seit:
    22. Februar 2004
    Beiträge:
    3
    Hallo

    Ich weiss, es gehört nicht unbedingt hier rein, aber ich muss es einfach mal loswerden. Windows 98 ist nicht so schlecht, wie alle sagen. ich schreibe hier auf einem neuen AMD sempron prozessor 3400+ sowie aktuellen gigabyte sockel 754 mainboard unter Win98 und ich habe keine probleme!

    Das einzige Problem an Windows 98 ist seine schlampige Programmierung. Es unterstützt nicht mehr als 512 MB RAM(bis 1GB mit Fussarbeit), bei 2.1 Ghz Taktrate oder höher habe ich gehört stürzt es öfters ab, festplatten sind auch auf 127 gb limitiert(ausser mit ide-controller wie bei mir), usb-sticks werden nicht sofort erkannt, und neueste hardware wie usb 2.0 wird nicht unterstützt.

    ansonsten ist win98 das ressourcenschonenste betriebssystem, das es jemals gegeben hat. es kommt mit wenig RAM zurecht, und braucht wenig festplattenplatz. wenn man bei Win98 die Hardwareunterstützung, das Design, sowie ein bisschen Stabilität von WinXP geben würde, wäre das wahrscheinlich das bessere system als eben XP! es ist frei von sasser-angriffen usw., da keine dienste auf 98 laufen, und auch nachrichtendienst und diese probleme gab es anno dazumal nicht. bei 98 brauchst ein virenscanner und firefox + firewall, und hast keine sicherheitsprobleme.

    Softwareunterstützung: Klar, neue Software läuft nicht mehr unter Win98, warum? Weil die Hersteller wollen, dass man umsteigt. Ich bin selber programmierer und wenn man will, läuft jede Software unter Win98, die auch unter WinXP läuft. Doch leider will jeder die Wirtschaft ankurbeln und macht, das Software nur noch unter Win2000/XP läuft. Wie? Einfach, indem man Funktionen verwendet, die bei Win98 (noch) nicht implementiert waren, für die es aber Alternativen gäbe.

    abschliessend noch, dass win98 immer noch ein thema ist, sonst würde es nicht das "innofizielle service pack 2.0.2" gaben oder längere updates von Microsoft. für mich ist ein programm, das nur unter w2k/xp läuft, nur eine halbe software.

    so das war jetzt ein bisschen viel aber ich hoffe es war nicht zuviel;-)
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Installiere dein XP auf der schnellen Platte.Das Win 98 kannst du dann in einer virtuellen Maschine innerhalb von XP laufen lassen.Die alte Platte wird als Laufwerk D: für Daten weiter genutzt.
     
  8. Andy70

    Andy70 Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    43
    Hallo

    Mit Win 98 als Master und XP als Slave Funktioniert Einwandfrei bei mir.
    Denn ich gehe auch lieber mit Win 98 SE ins Netz als mit XP Pro .
    Und wenn Du mit der XP Platte Hochfahren willst , brauchst Du nur im Bios Umstellen auf der 2 Platte.

    Mfg

    Andy
     
  9. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    ich lös das problem mittels eines mechanischen bootmanagers ;) . mit einem schalters, ein bisschen draht und ein paar kleinen steckerchen....
    damit kann ich vor dem starten des pcs das bs auswählen welches gestartet werden soll (mittels master/slave umschaltung der festplatten). funktioniert schon seit jahren einwandfrei, und es ist egal mit welchem bs......
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen