Win-98-Installation von CD auf D:\

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von wahsager, 30. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wahsager

    wahsager ROM

    Registriert seit:
    30. Mai 2003
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    ich habe Debian GNU/Linux auf der ersten Partition, und möchte jetzt doch noch Windows 98 hinterherinstallieren. Die Festplatte ist soweit eingerichtet, ich habe von der Win-98-CD gestartet, aber der Installationsprozedur fällt nichts besseres ein, als c: (/dev/hda1, meine Systempartition) zu löschen.

    Wie kann ich der Installationsroutine beibringen, dass ich auf eine andere Partition installieren muss?
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Jepp, wenn dev/hda2 deine Fat Partition ist, erkennt windows diese als C: sofern hda1 keine Fat Partitionstypkennung hat.

    Genau nach dem Prinzip funktioniert die Sache mit "Versteckten" Primärpartitionen, um mehrere 9x nebeneinander zu Installieren. Hier wird dann einfach der Partitionstyp geändert.

    J2x
     
  3. wahsager

    wahsager ROM

    Registriert seit:
    30. Mai 2003
    Beiträge:
    4
    Aaahhh, besten Dank. Ich war bisher davon ausgegangen, dass fdisk so zählt, wie ich es gewohnt bin und nicht /dev/hdaX als erste Partition zählt.

    VIelen Dank, der Rest sollte eigentlich von allein gehen.
     
  4. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    unformatierte\' c:.

    Ja, so sollte es sein. Da das die erste AKTIVE Primäre Partition ist, ist das das Laufwerk C:

    Um ganz sicher zu gehen, Boote von der Win98 CD / von CD-ROM / Computer mit CD-ROM unterstützung starten.
    dann gibst du <B>FDISK</B> &lt;enter&gt; ein und drückst die <B>4</B>

    Hier sollten dann die Partitionen aufgeführt werden.
    Ist die mit C: Markierte Partition deine FAT32 und diese Aktiv, kannst du Fdisk mit <B>ESC</B> beenden.
    Der nächste Schritt wäre dann
    d:
    cd win98
    format c:
    setup

    Falls C: NICHT aktiv ist, drücke 1x ESC , dann 2 und wähle die C-Partition aus. Anschließend must du den Rechner Neu starten. Danach kannst du dann das Setup vornehmen.

    J2x
     
  5. wahsager

    wahsager ROM

    Registriert seit:
    30. Mai 2003
    Beiträge:
    4
    c:.

    Anscheinend finde ich den Schalter nicht, wo man die Startpartition auswählen kann (oder Windows findet\'s nicht und zeigt es mir gar nicht erst).

    Ein weiterer Versuch ist das Starten von Diskette. Von nem Freund lasse ich mir mal eine Windows-Startdiskette erstellen, die soll ja hin und wieder Wunder wirken. Könnte das meine Chancen erhöhen?

    [bei Linux weiß man wenigstens, wo man schrauben muss ...]
     
  6. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Ja, eine Primäre Partition könnte dein Problem lösen: Allerdings nur, wenn deine Linux-Partition bis maximal zum 1023sten Zylinder (ca.8 GB) geht. Ansonsten kann 9x nicht booten.

    J2x

    Nachtrag:

    Richte mit CFDISK in Linux eine Primäre FAT32 ein und aktiviere diese. Installiere Win9x. Boote mit Diskette/CD in dein Debian und trage win98 in die /etc/Lilo.conf unter Others ein. Danach führst du lilo aus um den Lilo neu zu schreiben. Anschließend kannst du dann Debian und Win9x mit Lilo starten.

    J2x
    [Diese Nachricht wurde von j2x am 30.05.2003 | 17:35 geändert.]
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Du mußt Win98 auf einer weiteren primären Partition installieren, dann hast du keine Probleme.Win 98 erkennt keine Linux-Partitionen, deshalb hast Du die Schwierigkeiten.

    franzkat
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen