win 98 SE installiert, aber bootet nicht

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von guemue, 28. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    hi ich hab auf einem schönen neuen pc gestern versucht win 98se zu installieren.nachdem das erste mal schief ging und er irgendwelche dateien mit komischen namen teilweise installiert hatte habe ich den fehler mit norton disk doctor behoben.danach lief die installation einwandfrei ab, nur nach dem ersten verlangtem neustart (wenn die dateien installiert sind,aber der pc noch nicht eingerichtet) startet er und sucht auf der festplatte den boot-eintrag,dann zeigt er ok an und macht gar nix mehr.kann es auch an der hardware liegen???(pc ist neu zusammengebaut,aber da die daten auf der platte landen glaub ich es nicht)
    PC Konfiguration:
    ECS elitegroup k7s5a (SIS735 mit LAN)
    256MB Apacer CL2
    XP 1800+
    IBM 80GB mit 7200U/min
    leadtek geforce 3 TI 500
    aopen 32x/12x/48x
    und ein no name 3,5"laufwerk
    im BIOS wird aber alles einwandfrei erkannt!
     
  2. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    also nach dem pc-laden war der speicher defekt.wundert mich immernoch weil ich den speicher getestet hab und er im BIOS gecheckt wird aber jeder macht ja mal einen fehler ;-)
    also danke für alle hilfestellungen!!!
     
  3. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    nee also aufgeladen war ich auf keinen fall hab so ein spezialarmband benutzt und zudem wird der ram einwandfrei erkannt.aber zum netzteil ist ein 350W NO NAME (!!!!!!!!) netzteil
    steht glaub ich VIP drauf aber ich halte euch auf jeden fall auf dem laufenden bin auch gespannt weil ich ihn nur geschraubt hab aber es der von meinem freund werden sollte. ich denke aber dass was am mobo nicht stimmt da es 100% schon mal gebraucht worden ist und dabei neugekauft!!!
     
  4. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    also der pc ist von mir zusammengeschraubt.kann aber echt keine fehler entdecken.na ja der ram ist von apacer mit nanya chips (CL2)
     
  5. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    ja die installation lief aber nur bis zum neustart danach sollte eigentlich die hardware eingerichtet werden,ab da ist allerdings das ende erreicht.aber ich habs jetzt zum verkäufer gebracht der den pc mal checkt....hab echt keine lust mehr nach so vielen stunden!!!
     
  6. funobject.de

    funobject.de ROM

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    3
    Hi,
    Du kannst natürlich jetzt allerlei versuchen. Und auch versuchen Probleme auszuschließen. Nur das kostet alles Zeit. Deine Zeit. Wenn das Teil, wie Du sagst neu ist würde ich wirklich zuerst ein Hardwareproblem ausschließen. Gehe in das Geschäft und lasse das Teil überprüfen. Es gibt wirklich so viele Möglichkeiten. Spar Dir die Zeit des testens. Bring ihn hin. Hol ihn morgen oder übermorgen wieder ab. Ich könnte Dir jetzt 30 Möglichkeiten aufzählen was es sein könnte und was Du testen kannst. Danach bist Du mit den Nerven am Ende. Lass es garnicht soweit kommen. Nur ein guter Rat.

    Gruß

    Micha

    http://www.funobject.de/
     
  7. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    mit dem staub hab ich eigentlich gemeint dass sie schon mal in betrieb war und vielleicht defekt ist und deshalb win nicht läuft aber wie schon x-mal gesaagt die hardware läuft einwandfrei.
     
  8. wolves

    wolves Kbyte

    Registriert seit:
    12. Juni 2001
    Beiträge:
    299
    also ich bin selber vom Computerprofi weit entfernt(hab meinen
    seit 1R Jahren), aber am Staub dürft\'s nicht liegen. Die Lüfter
    wirbeln ihn kontinuierlich ins Gehäuse. Ich entstaube deshalb
    regelmässig ;).
    Hm...scheint irgendwie logisch zu sein...
    falls die Windows-Sicherung aus einer Installation auf einer
    Festplatte anderen Typs stammt, werden Parameter/Treiber/VXD...
    auf einer neuen/anderen Platte nicht mehr stimmen
    [Diese Nachricht wurde von wolves am 28.05.2002 | 10:42 geändert.]
     
  9. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    denkst du es kann an der hardware liegen???
    noch was mir dazu einfällt.als ich das mb ausgepackt habe ist mir aufgefallen dass es mit einer staubschicht leicht überzogen war und in der nähe der mittleren sockelnasen auch ein staubfleck war. und die antistatikhülle der graka war aufgeschlitzt. ist das zufall oder sollte ich das zeug umgehend zurückgeben?? okay blöde frage...hat aber jemand schön solche erfahrungen bei der firma arlt.com gemacht???mein davor dort gekauftes mb war absolut okay!
    [Diese Nachricht wurde von guemue am 28.05.2002 | 10:10 geändert.]
     
  10. wolves

    wolves Kbyte

    Registriert seit:
    12. Juni 2001
    Beiträge:
    299
    Also ich geh dann in dieser Phase wieder ins BIOS und stelle die
    Festplatte wieder auf 1st um.
     
  11. wolves

    wolves Kbyte

    Registriert seit:
    12. Juni 2001
    Beiträge:
    299
    Normalerweise müsste eine BOOT-Diskette bei der Windows-CD
    mitgeliefert werden.
    Falls nicht mehr vorhanden... "gleich um die Ecke" gibt\'s eine ;) :

    http://www.pcwelt.de/downloads/system/system-utilities/8505/
     
  12. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    was mir noch einfällt warum er das erste mal mist gebaut hat.ich hab win98se von einer sicherheitskopie installiert.kann es deshalb bei dem lauten und schnellen 48xlesen brenner zu einem zu grossen lesefehler geführt haben erst als ichs original benutzt habe hat er die daten richtig rübergeschaufelt. und jetzt was ganz wichtiges an was ich mich nicht mehr erinnern kann.nach dem ersten "15 sekunden neustart" geht er falls 1st boot device c: ist direkt wieder in die installation oder soll 1st boot device bei der installation das cd-rom sein???
     
  13. guemue

    guemue Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    367
    hab damit nur ein problem.wenn ich über cd boote und dann die eingabeaufforderung starte kann ich keine speziellen dosbefehle nutzen.also format x: geht nicht.muss ich dafür die startdiskette benutzen???übrigens nach dem 2.versuch zu installieren sind eben die daten einwandfrei auf der platte gelandet,kann es dann wirklich ein hardwareproblem sein?das heisst doch zumindest dass die kabel ichtig dran sind und auch richtig gejumpert ist.er erkennt ja die laufwerke sowie den rest ohne nur irgendetwas von sich zu geben.
     
  14. wolves

    wolves Kbyte

    Registriert seit:
    12. Juni 2001
    Beiträge:
    299
    hm...ich würde zunächst mit der einer Install bzw. Bootdiskette
    starten und nach Eingabe von: fdisk /mbr :und weiters: fdisk
    :prüfen, ob die Platte wirklich mit FAT32 eingerichtet ist,
    UND DANN formatiert wurde.

    http://www.pctip.ch/helpdesk/kummerkasten/archiv/win9x/17606.asp

    http://www.bishop.ch/windows98.htm

    Greets wolves

    [Diese Nachricht wurde von wolves am 28.05.2002 | 09:08 geändert.]
     
  15. funobject.de

    funobject.de ROM

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    3
    Hi,
    wenn der Rechner schon bei der Installation von Windows "Mist baut" ist es fast sicher ein Hardwareproblem. Ich weiß ja nicht wieviel Ahnung Du hast. Sonst lasse bitte den Rechner im Fachgeschäft checken. Vorher kannst Du nochmal folgendes versuchen: Festlatte formatieren und dann nochmal Win 98SE draufspielen. Wenn er da bis zum Ende der Installation auch nur einmal "Krach" macht solltest Du rausfinden (lassen) was dort defekt ist.

    Gruß Michael
     
  16. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, den Stromschlag (Speicher) musst ja nicht einmal Du verursacht haben, kann ja irgendein "Einpacker" gewesen sein.
    Wenn Dein Mainboard in einer unversiegelten Verpackung kam, liegt Deine Vermutung, dass es einen Fehler hat nah.
    MfG Steffen
     
  17. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo Siegfried, ausschließen kann man leider nichts und ein Speicherdefekt kann ja auch das Ergebnis einer statischen Entladung sein. Bin auch auf das Händlerurteil gespannt.
    MfG Steffen
     
  18. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo guemue,
    bin ja dann mal gespannt, was der händler sagt, und wo der fehler liegt.
    die häufigsten fehler beim k7s5a verursacht nach wie vor immer noch ein verkehrtes netzteil.
    den apacher speicher habe ich auch auf meinem board.läuft super.
    halt uns doch mal auf dem laufenden.mich würde es schon interessieren, woran es lag, da ich mit dem board schon fast verheiratet bin.
    mfg ossilotta
     
  19. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo steffen,
    kann mir nicht vorstellen, das es ein speicherfehler ist. gut kann vorkommen, aber apacher (nanya chips) ist der absolute renner auf dem board.
    dann tippe ich noch eher auf das netzteil, da die meisten ungereimtheiten beim k7s5a auf ein nicht einwandfrei funktionierendes netzteil zurückzuführen sind.
    bin jetzt allerdings auch mal gespannt, was der händler sagt.
    mit besten grüßen
    siegfried
     
  20. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hatte ich gerade auch festgestellt, das Du selbst der Schrauber warst. Was hast Du denn für ein Netzteil verbaut ? Ich hätte evtl. mal eine Versuch mit SDRAM gemacht. MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen