1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Win läßt DMA nicht zu

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Clonelike, 28. September 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Clonelike

    Clonelike Byte

    Registriert seit:
    28. September 2001
    Beiträge:
    47
    Hallo zusammen,

    ich kann unter Win98se im Gerätemanager für mein CD-Rom Toshiba XM-6702B kein DMA aktivieren (mit dem alten Board
    ging es). Das neue Board ist das MSI KT266Pro-R.
    Habe die Laufwerke so angeschlossen: Am Raid sind zwei Platten, am normalen UDMA-Controller das CD-Rom am ersten Port und ein Brenner am zweiten. Mit dem VIA-DMA-Tool geht"s auch nicht (alle möglichen Laufwerke sind grau unterlegt, also nicht anwählbar). Sieht also so aus, daß unter Windows das CD-
    Rom nur im Pio-Mode läuft (ist auch langsamer als früher). Beim
    Booten wird der DMA-Modus aber angezeigt.
    Hat jemand eine Idee???

    Gruß
    Don
     
  2. Clonelike

    Clonelike Byte

    Registriert seit:
    28. September 2001
    Beiträge:
    47
    Hi,

    habe Wondoof komplett neu installiert, aber nicht mehr den Busmaster-Beta. DMA ist zwar im Gerätemanager nicht anwählbar, aber was viel wichtiger ist: Die Kiste läuft wieder.

    Bye bye
     
  3. Crag

    Crag ROM

    Registriert seit:
    2. Oktober 2001
    Beiträge:
    1
    ein ähnliches Problem, allerdings ohne Raid, sondern nur mit IDE-Controller. Mein CD-Brenner (Cyberdrive CW038D) sollte DMA (bzw. UDMA) unterstützen. Wenn im Gerätemanger angewählt, fährt Windows aber gar nicht erst hoch. Vielleicht liegt\'s ja daran, dass CD-ROM und CD-R/W-Laufwerke als SCSI-Geräte von Windows eingebunden werden.

    Gruß, Christian
     
  4. Clonelike

    Clonelike Byte

    Registriert seit:
    28. September 2001
    Beiträge:
    47
    Hallo,

    den Busmaster-Treiber habe ich von dort, leider ist er nur Beta - und das merkt man. Wenn der drauf ist, dann geht\'s drunter und drüber. Kaum eine Aktion ohne Fehlermeldung. Eben ist die Kiste erst beim 5. Mal fehlerfrei hochgefahren. Die Fehlermeldungen sind meistens andere, immer wieder neue.
    Habe jetzt mein Backup zurückgespielt, da war der Mülltreiber zum Glück noch nicht drauf. Hoffentlich arbeitet VIA dran.
    Würde mich mal interessieren, ob andere auch diesen Quark haben.

    Und tschüss
     
  5. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Schau mal bei www.viahardware.com rein .
    Die haben meistens neuere Treiber als im 4in1 und meines Wissens nach einen spezielleren nur für den KT-266 Chipsatz .
     
  6. Clonelike

    Clonelike Byte

    Registriert seit:
    28. September 2001
    Beiträge:
    47
    s jetzt öfters mal \'nen Bluescreen (vorher nie). Angezeigt werden fast immer irgendwelche vxd-Fehler.
    Werde Win komplett neu installieren, vielleicht hilft das ja halbwegs dauerhaft.

    Bis neulich
     
  7. Recki

    Recki Byte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    10
    Hallo!

    Versichere dich, ob im BIOS der DMA-Modus wirklich aktiviert ist. Was anderes fällt mit jetzt auch nicht ein!

    Grüße
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen