Win NT - Mainboard tauschen

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von clubmaster, 14. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. clubmaster

    clubmaster Byte

    Registriert seit:
    9. August 2003
    Beiträge:
    34
    Hi!

    Ich hab hier nen PC, bei dem das Mainboard kaputt ist. Also hab ich ein neues Mainboard reingebaut und das System läuft auch an sich. Allerdings kann Win NT von der Festplatte nicht gestartet werden, er bricht immer bei dem Bluescreen während des Startvorgangs ab.

    Wenn ich die Festplatte in einen anderen PC einbaue, der ein solches Mainboard hat, wie es bei diesem vorher drin war, kann ich Win NT problemlos booten.

    Ich nehme also an, dass es an den Mainboard-Treibern / -Einstellungen liegt, dass das System mit dem neuen Mainboard nicht hochfährt. Aber von NT hab ich nicht so den Plan, deshalb weiss ich nicht, was ich nun tun soll.

    Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen, danke schonmal im Voraus!
     
  2. clubmaster

    clubmaster Byte

    Registriert seit:
    9. August 2003
    Beiträge:
    34
    Wo soll denn diese UPTOMP.EXE sein? Die find ich nirgends.

    Ist es denn so schwer, diese Treibe da runterzuschmeißen?

    MfG
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Was kommt denn genau für eine Meldung?

    Vielleicht hat es was damit zu tun?

    Many PCs come with the system preinstalled with many third-party drivers that are not included on the original CD media. In such cases reinstalling from the original CD can be complex or even fail.

    2. Use the UPTOMP utility in the Windows NT 4.0 Resource Kit. This method is generally faster (and more successful :-) if you follow the procedure below.

    Upgrading with UPTOMP.EXE

    1. If your running system was installed directly from a base CD or from a CD that has combined the base CD with the same service pack as is running, use the CD directly.

    2. Otherwise, create a temporary directory to hold the service pack files (e.g. temp/sp6). If you have the Service Pack as a single EXE file, expand the service pack to the temp directory (using "servicepack.exe /X"). If you have the Service Pack as a CD, copy the I386 directory to the temp directory.

    Copy the \I386\TXTSETUP.SIF from the base Windows NT 4.0 install CD to the directory created above. This file tells UPTOMP which specific hardware specific files to update.

    3. Start UPTOMP.EXE.

    4. Select the Multi-processor HAL (Hardware Abstraction Layer) oder MPS Uniprocessor PC to use

    5. Enter the full path to the service pack files (e.g. "c\temp\sp6") or the path to the CD (e.g. "E:\I386"). Click OK.

    6. For the system files, enter the full path to the service pack as in (5). Re-select the MP hal to use (usually "MPS Multiprocessor"). Click on OK.

    7. Click OK to the information/warning message.

    Note: Do not attempt to copy the files yourself. UPTOMP has some internal knowledge of what files to copy for each specific HAL.

    Some Hardware Abstraction Layers
    HAL DLL Hardware
    halapic.dll MPS Uniprocessor PC
    halmps.dll MPS Multiprocessor PC
    hal.dll Standard PC
     
  4. pcw_ano

    pcw_ano Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2003
    Beiträge:
    75
    Abgesicherter Modus hilft vielleicht.
     
  5. clubmaster

    clubmaster Byte

    Registriert seit:
    9. August 2003
    Beiträge:
    34
    Hi!

    Unter -> Systemsteuerung -> Dienste steht da gar nix von ATAPI.
    Allerdings steht es unter -> Geräte. Da ist es deaktiviert.

    Das alte Mainboard ist ein Biostar M7VKD mit VIA KT133A Chipsatz, das neue ist ein Elitegroup K7S5A Pro mit SiS735 Chipsatz.

    Das Problem is halt auch, dass es sich dabei nicht um meinen eigenen Rechner handelt.

    Wäre echt saugut, wenn ich diesen alten Chipsatztreiber endlich runter schmeißen könnte...


    MfG
     
  6. clubmaster

    clubmaster Byte

    Registriert seit:
    9. August 2003
    Beiträge:
    34
    Danke für deine Antwort.
    Allerdings war ich soweit auch schon, mein Problem ist, dass ich mich in Win NT nicht auskenne und nicht weiss, wie ich da die Chipsatztreiber deinstallieren kann.
    Vielleicht kannst du mir das noch sagen (oder jemand anderes).
    Thx!
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Sehr wahrscheinlich ist "das Kind bereits in den Brunnen gefallen".

    Bau die Platte wieder in den PC ein in dem das gleiche (alte) Motherboard auch eingebaut ist und bootest auch von dieser Platte. Dort deinstallierst du die Chipsatz-Treiber. . Platte ausbauen und wieder in den PC einbauen in dem sich das neue Board befindet. Booten und anschliessend die für dieses Board erforderlichen Chipsatz-Treiber installieren. Anschliessend rebott und es sollte funktionieren.

    Wenn nicht, komplette Neuinstallation (vorher deine Datensichern !)

    Ein Tipp für die Zukunft: VOR dem Wechsel von irgendwelchen Komponenten die ggfs. erforderlichen Treiber deinstallieren und dann erst umbauen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen