1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Win-Partitionen nach Linux-Inst. weg

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Mike1305, 23. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mike1305

    Mike1305 ROM

    Registriert seit:
    20. November 2001
    Beiträge:
    1
    Hi!

    Ich hab Windows XP Prof. auf meinem Rechner auf der Festplatte C. Danach hatte ich 3 Partitionen für Linux reserviert. Danach eine ca. 30 GB große Partition für Daten (Laufwerk E) und eine ca. 16 GB große Partition für Programme (Laufwerk D). Hat alles wunderbar geklappt. Also hab ich mir Suse Linux 7.3 eben auf die 3 leeren Partitionen installiert. Den Bootmanager von Linux hab ich in den MBR schreiben lassen, weil ich ja diesen verwenden wollte. Die Installation ist ohne Probleme abgelaufen. Unter Linux hatte ich Zugriff auf das Laufwerk D und noch ein anderes Laufwerk meiner zweiten Festplatte (Laufwerk F). Beim Neustart von Windows XP waren dann auf einmal die Laufwerke D (Fat32) und E (NTFS) weg. In diesem Festplattenmanager (oder wie immer der auch heißt - findet man unter Systemsteuerung - Verwaltung oder so ähnlich) sind die Partitionen zwar angezeigt, auch die Namen der Partitionen und die Formatierungsart (Fat32 bzw. NTFS). Aber darunter steht "Partition unbekannt". Also zurück in Linux, die Daten von Laufwerk D auf F kopieren. Wieder in Windows die Partionen D löschen, neu erstellen, formatieren und die Daten zurückkopieren. Also kein Problem. Neustart -> Laufwerk D ist wieder weg!!! Nochmal das gleiche! Wieder weg! Also in Linux den alten MBR wiederhergestellt. Windows neu starten -> Laufwerk D wieder formatieren und jetzt funktionierts. Linux ist halt jetzt auch weg, aber wurscht!! Ich kann jetzt nur leider nicht auf mein Laufwerk E zugreifen. Wie gesagt: NTFS, ca 30 GB groß, "Partition unbekannt". Da sind ein paar Filme drauf, die ich noch gerne retten würde.

    Habt ihr einen Tipp!?

    thx
    Mike
     
  2. CXP-2002

    CXP-2002 Guest

    Registriert seit:
    17. August 2002
    Beiträge:
    14
    Dit liegt daran, dass die Linux-Dateisysteme in Windows nich erkannt werden. Hatte mal Mandrake drauf und unter Windows war die Partition auch nich mehr da. Also, am Besten wär, Linux nochmal beim Booten rinlegen und denn zur Partitionsauswahl. Linux muss doch immer ne Partition (Startpartition) haben in der der Einhengepunkt "/" lautet. Wenne die Partition gefunden hast, einfach mal den Einhängepunkt zurücksetzen. Wenne noch weest welche Partion inkl. Laufwerksbuchstabe dit war, musste bloß den Einhängepunkt so ändern (win_d natürlich nur wenn die Partition auch d is) -> "/mnt/win_d/" <- genaue Schreibweise nochmal bei Partition C überprüfen ob dit so richtig geschrieben is. Und wenn dit immer noch nich klappt, müsstest in NTFS formatieren. Aber normalerweise kannste die Partitions(Laufwerks)buchstaben so einstellen, damit Windows se wieder erkennt.
     
  3. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    huh, groß Problem, probiers mal mit Bootdisk und NTFSDOs Treiber und die betroffenen dateien auf eine FAT-Partition oder andere Platte zu sichern.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen