Win XP erkennt Festplatte nicht richtig

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von potking, 13. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. potking

    potking Byte

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    9
    mein problem,

    habe win xp home neu
    :aua:gemacht jetzt erkännt er meine 2 festplatte nur als
    DYNAMISCH FREMD .

    Die festplatte ist 160GB groß und rand voll mit sehr wichtigen daten!
    wie kriege ich die festplatte wieder ins system ohne daten verlust?
    :confused:

    danke im voraus

    mfg potking
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hast du eventuell auf die 160 GB Platte ohne mindestens installiertes SP1 zugegriffen, also ohne 48-Bit LBA Adressierung ??
     
  3. potking

    potking Byte

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    9
    nein habe win xp home mit sp2

    potking
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
  5. potking

    potking Byte

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    9
    hat nicht geklapt test disk hat die platte bearbeitet und auch die richtige bezeichnung ausgespukt aber in verwaltung wird sie immer noch als dynamisch fremd angezeigt

    potking
     
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
  7. potking

    potking Byte

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    9
    danke danke danke :) :bet:
    nach näherer betrachtung des linkes wo die beschreibung für test disk drauf ist bekam ich eine lösung festplatte leuft daten alle da

    nochmals danke

    potking
     
  8. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Für die Zukunft: Wichtige Daten sichert man regelmäßig auf mindestens ein weiteres Speichermedium, dann hat man eine Sorge weniger.
     
  9. potking

    potking Byte

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    9
    welches speichermedium hält länger als festplatten soll ich mir etwa ein backup vom backup erstellen :aua: :aua: das kann es nicht sein

    gruß Potking
     
  10. Eric March

    Eric March CD-R 80

    Registriert seit:
    11. September 2003
    Beiträge:
    7.069
    Da erzälst du aber ziemlichen Mist.

    Zuerst mal - man sollte generell ein Backup haben. Weniger weil die Paltte abpfeifen könnte, soindern weil Software zu dieser Art GAU fürht und man dawegen alles was wichtig ist im Keller hat.

    Geld ist ein kapitel, ich habe daheim W98 und 2 120er Platten. Beide enthalten faktisch die selben Daten, auch das BS [je voll Notstartfähig!!], dieses aber in Altersstufen als echtes Backup. RAID käme mir nur mit 4 Platten ins Haus: ich will nicht Unfälle automatisch einwecken.
    (Dass meine alte Kiste ebenso gedoppelt als Netzbackup bereitsteht ist zwar noch kenie Paranoia, für manche aber nahe dran...)
    Die Bürokiste mit XP hat auch ihre 2. Platte auf der Images der BS-Partition (8GB) liegen, die Prog-Partition von Platte 1 liegt auch dort - Dokumente netterweise auf dem Firmenserver. (OK, Kopiene davon vorsichtshalber auch noch lokal bei mir.)

    Was immer du beim Setup angestellt hast, oder beim Einbau der 2. Platte damals - da musst du wohl was Ungünstiges gemacht haben. Niemals würde ich Logische LW über physische Platten verteilen - und hoffen, dass XP das nicht hinter meinem Rücken verzapft.

    Tenor: Wenn du 160GB Zweitplatte hast auf der Wichtigs liegt gehört die auch gebackupt. Liegt dort die Sicherung der Hauptplatte wäre das an sich OK. Dennoch brenne ich meine Dokumente (derer es sooo wahsinnig viele auch nicht sind) immer mal wieder. Ich betrachte diese Daten als unwiederbringlich - und so einen Verlust will ich vermeiden!
     
  11. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Es geht nicht darum was länger hält, sondern darum was schon morgen kaputt sein kann. Der Sinn eines Backups ist es nicht alles wichtige auf den einen Datenträger mit der geringsten Ausfallwahrscheinlichkeit zu kopieren.

    Beim Backup geht es darum viele identische Kopien auf unterschiedliche Datenträger zu sichern, so dass man durch den Ausfall eines dieser Datenträger nicht gleich alle Daten verliert.


    Also sind die Daten auf der 160er Platte schon Kopien von Dateien auf einer anderen Platte? Dann hast du ja immerhin schon ein Backup, besser als nix.

    Das wirklich wichtige Zeug solltest du aber dennoch ab und zu auf Datenträger sichern die nicht permanent im PC eingebaut sind.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen