Win XP herunterfahren

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Stoner, 17. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stoner

    Stoner Byte

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    10
    Kann mir jemand ein Tipp geben, warum es so ewig dauert, bis sich Windows abgemeltet und Einstellungen gesichert hat, bis der Rechner endlich aus ist
     
  2. Stoner

    Stoner Byte

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    10
    Hi, Juve
    der Tipp mit der AuslagerungsDatei hat es schon gebracht. Deinen Tipp werde ich mir aber für die Zukunft merken, man weiss ja nie wann man soetwas gebrauchen kann. ;-)
    Gruss Stoner
    [Diese Nachricht wurde von Stoner am 22.04.2002 | 08:02 geändert.]
     
  3. Stoner

    Stoner Byte

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    10
    Hi, danke für den Tipp mit der AuslagerungsDatei. Jetzt fährt der Rechner auch innerhalb von Sekunden runter. :-)
    [Diese Nachricht wurde von Stoner am 22.04.2002 | 08:01 geändert.]
     
  4. Juve1106

    Juve1106 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juni 2001
    Beiträge:
    526
    Hallo Stoner,

    probier mal dies aus:

    Man kann das Herunterfahren von Windows XP beschleunigen, indem man die Funktion, Informationen und diverse Einstellungen der letzte "Sitzung" in Windows zu speichern, ausschaltet.
    Dieses geht wie folgt:

    Im Registrierungseditor zu "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer" navigieren -> Rechtsklick -> Neu wählen -> DWORD-Wert klicken -> Diesen "NoSaveSettings" nennen und mit einem Drücken auf Enter bestätigen -> Auf den "NoSaveSettings"-genannten DWORD-Wert doppelklicken -> Die 0 durch eine 1 ersetzen und das Ganze mit Enter oder einem Klick auf "OK"bestätigen

    Von nun an sollte der PC schneller herunterfahren.

    Eventuell hast Du damit Erfolg und bist zufrieden :D

    Gruß Juve
     
  5. Mister DJ

    Mister DJ Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    75
    Hallo Stoner,

    falls du XP-Anti-Spy benutzt, musst du einstellen, dasd die Auslagerungsdatei beim herunterfahren nicht gelöscht wird.
    Der Nvidia-Driver-Helper kannst Du ruhig lassen wie er ist.
    Aber dann unbedingt "WaitToKillServiceTimeout" auf 5000 setzen.

    Gruß DJ
     
  6. kleinerhans

    kleinerhans Kbyte

    Registriert seit:
    14. Mai 2001
    Beiträge:
    228
    Nvidia Grafikkarte im System ??
    Unter Dienste Nvidia Driver Help abschalten. Dann gehts schneller. Keine Ahnung wofür der Dienst ist. Versuch auch mal den Rechner über den Ein/Ausschaltknopf herunterzufahren (1x kurz drücken). Dauert bei mir ca 10s, dann ist der Rechner aus.
     
  7. Stoner

    Stoner Byte

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo,
    tja mit 20-30 Sekunden wäre ich ja zufrieden ;-) ,bei mir dauert es aber ca.90 Sekunden.Programme schliesse ich sowieso immer alle selbst -bis auf die Versteckten.
    Aber trotzdem erstmal Danke
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Hey

    Das lange Warten könnten Progs sein, die von XP zunächst geschlossen werden müssen.
    Mein PC hat bisher immer sehr schnell abgeschaltet (4-5 Sekunden Shutdown-Zeit). Seit ich Norton Internet Security (insbesondere die Firewall) installiert habe, dauert es so 20-30 Sekunden. Man muss XP wohl bei solchen Gegebenheiten einfach die Zeit lassen.

    Es gibt allerdings die Möglichkeit, begrenzt einzugreifen:
    Windows XP hat die Shutdown-Zeit für Programme auf
    20000 ms = 20 Sekunden festgelegt. Um XP schneller zu beenden wird die Zeit des sogenannten WaitToKill Service verkürzt. Als Empfehlung gelten hier 5000 ms. Man kann noch versuchen die Zeit stufenweise herunterzusetzen (schlimmstenfalls friert das System beim Herunterfahren ein).
    Also: Start > Ausführen > Regedit
    Im Registrierungseditor zu:
    HKEY_LOCAL_MACHINE > System > CurrentControlSet > Control
    Hier die Zeichenfolge WaitToKillServiceTimeout auf den Wert 5000 setzen.

    M.f.G. Erich
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen