WIN XP HOME Instalationsfehler

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von logLG, 20. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. logLG

    logLG Byte

    Registriert seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    40
    Hab mir ein komplett neues PC System zugelegt. Wollte WIN XP installieren. Nach dem Blackscreen: Computer oder System werden geprüft oder so ähnlich begann dann das Setup. Die ganzen Treiber hat er dann noch geladen. Danach folgte der Fehler:

    "Windows wurde erruntergefahren ..." (stand auf dem bluescreen)

    Man wurde gebeten die Festplate auf Viren, Fehler, Festplattencontroler und Partionen zu überprüfen

    Am Ende stand noch ein "Stop:" mit einem ellenlagen Zahlencode und nichts ging mehr.

    Festplatte ist eigentlich OK. Und auf meinem alten PC lief das Setup reibungslos.

    Habe es mehrmals versucht WIN zu installiern. Immer der gleiche Fehler!

    Woran kann das liegen? Wie kriege ich WIN XP auf meinen neuen Rechner?
     
  2. der.jojo

    der.jojo Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    325
    Wenn XP an die Hardware des "alten" PC gebunden ist überhaupt nicht.
     
  3. logLG

    logLG Byte

    Registriert seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    40
    Wie kann man das mit der Gebudenheit feststellen?
     
  4. JoergiW

    JoergiW Kbyte

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    312
    Kauf Dir ne XP-Pro Version und das Problem ist weg!

    Btw.: Seit wann ist ne Xp-Version an Hardware gebunden??? :confused:

    Selbst ne OEM-Version krieg ich auf nem anderen Rechner installiert (ohne Probleme, sofern es eine Win XP-Professional ist!)
     
  5. logLG

    logLG Byte

    Registriert seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    40
    Habs nun mal mit Win XP Prof versucht. Aber gleiches Problem!

    Es handelelt sich um den Fehler Stop: 0x0000007B INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE

    Hab unterdessen auch mal im mal Netz nachgeschaut was die Ursache sein kann.

    Gefunden hab ich folgendes:

    Habe mir ja ein neues PC System zugelegt. Darunter mit als einer der Komponente das ASUS P5GD2 Premium Board.

    Gelesen hab ich nun dass das Win XP Prof Setup mit den IDE/RAID Controllern auf dem Intel Chipsatz von dem Board nicht klar kommt.

    Man sollte sich kompatible Treiber aus dem Netz holen und diese während des Ladens der Treiber beim Ausführen des Win Setups durch Drücken der F6 Taste manuell dazufügen.

    Hat das jemand schon mal gemacht oder kennt sich damit jemand aus? So genau weiß ich nämlich nicht welche Treiber ich nun genau brauche.

    Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen?
     
  6. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > Habs nun mal mit Win XP Prof versucht.
    Du besitzt aber massenhaft Lizenzen. :D

    ---snip

    Dein Motherboard besitzt einen Chipsatz. Die Treiber dafür befinden sich auf einer (mitgelieferten) CD oder auf der Herstellerseite des MB (welches Du uns aus guten Gründen verschweigst). Die kopierst Du auf eine Diskette und die steckst Du in den Rechner, wenn [F6] angesagt ist.

    > Immer der gleiche Fehler!
    [F6] verpennt bzw. keine Diskette parat.

    -Ace- (hat schon mal [F6] gemacht)
     
  7. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Wenn das BIOS über einen Virenschutz für den Bootsektor verfügt solltest du den für die Installation deaktivieren.

    Wolfgang77
     
  8. logLG

    logLG Byte

    Registriert seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    40
    Bei dem MB handelt es sich um das ASUS P5GD2 Premium.
     
  9. logLG

    logLG Byte

    Registriert seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    40
    Habs endlich geschaft WIN XP PROF zu installieren!

    Hier nochmal meine PC Infos

    FP: Samsung 250 GB P120S2514N

    MB: ASUS P5GD2 Premium

    DVD Brenner von LG

    DVD Laufwerk

    FP als Master und der DVD Brenner als Slave am PRI_IDE1 und das DVD Laufwerk als Master am PRI_RAID1 angeschlossen.

    Die FP und der Brenner wurden vom MB erkannt und im BIOS auch aufgeführt. Das DVD Laufwerk wurde zwar beim IDE SCAN des Bootsvorganges erkannt taucht aber leider nicht im BIOS auf????

    Vorher hatte ich nur die FP am PRI_IDE1 und die Laufwerke am PRI_RAID1.

    Ich denke der Fehler bei der Instalation ist aufgetaucht weil keines der Laufwerke im BIOS aufgeführt war. Anscheined bootet mein System auch von CD/DVD Rom auch wenn sie nicht vom BIOS erkannt wurden sondern nur beim IDE SCAN. Aber sobald WIN das eigentliche Setup starten will gibts da Probleme.

    Fazit: Die Laufwerke waren also falsch angeschlossen!

    WIN XP ist nun drauf uns funktioniert einwandfrei ohne Fehlermeldungen bei der Installation.

    Auch das DVD Laufwerk am PRI_RAID1 wurde unter WIN erkannt taucht aber weiterhin im BIOS nicht auf? Vielleicht weiß ja jemand warum das so ist.
     
  10. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > Auch das DVD Laufwerk am PRI_RAID1 wurde unter WIN erkannt taucht
    > aber weiterhin im BIOS nicht auf? Vielleicht weiß ja jemand warum
    > das so ist.

    Weil optische Laufwerke nicht an RAID-Controllern angeschlossen werden, sondern an den (normalen) IDE-Anschlüssen?
     
  11. México

    México Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    266
    @ logLG

    wenigstens mal gelesen was unter Raid im Manual steht?

    Ich glaube nicht, das da was von CD/DVD an Pri_RAID1 steht.

    Gruß México
     
  12. logLG

    logLG Byte

    Registriert seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    40
    PRI_IDE1 ist aber schon voll besetzt wo soll den mein zweites Laufwerk den sonnst ran? Es gibt dann nur noch PRI_RAID1 und SEC_RAID1!
     
  13. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,


    ich verstehe deine Probleme nicht, wenn dein Board nur einen IDE-PORT hat (also für zwei Laufwerke) dann ist doch klar dass du SATA-Festplaten einsetzen musst wenn zwei optische IDE-Laufwerke zu betreiben sind. Also ein Fehlkauf / Fehlplanung... !!

    Dein Board verfügt über 4 SATA-Anschlußmöglichekeiten. Am Raid-Controller laufen die opt. Laufwerke nicht.

    Wobei ich jetzt zu faul war über Google zu erfahren ob die Festplatte PATA oder eine SATA ist, unterstelle einfach einmal PATA... (bitte in Zukunft genaue Angaben zu den Komponenten machen).

    Wolfgang77
     
  14. México

    México Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    266
    Vielleicht kannst du die FP noch zurückgeben und kaufts dir eine SATA FP, diese kannst du an den Anschluß SATA1 anschließen und dein DVD Laufwerk kommt mit an PRI_IDE1.

    Eigentlich hättest du dir ein MB mit zwei IDE Anschlüssen kaufen sollen, da ich annehme, das du nicht mit 2 FP (RAID) arbeiten wolltest.

    Gruß México
     
  15. logLG

    logLG Byte

    Registriert seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    40
    Meine Sumsung S2514N ist eine PATA. Kanne ich diese nun nicht am PRI_RAID1 connector von meinem ASUS P5GD2 Premium anschließen???

    Im Handbuch vom MB steht zu den IDE RAID connectors folgendes:

    - geigenet für Ultra ATA 133/100/66 Anschlusskabel

    - unterstütz bis zu 4 IDE hard disk drives

    - welche wiederum über den onboard IDE RAID controller als RAID konfiguriert werden können

    Zusätzlich steht noch folfendes:

    Diese Anschlüsse sind normal im BIOS im IDE MODE konfiguriert. Im IDE MODE kann man IDE Geräte als Boot oder Daten hard disk drives oder optical drives an diesen Anschlüssen anschließen.

    Möchte man diese Anschlüsse nun als IDE RAID nutzen, muss man im BIOS beim "ITE8212F Controller" vom IDE MODE in den RAID MODE wechseln.

    Heißt ersteres nun nicht das ich theoretisch doch meine FP als ganz Normale benutzen kann so wie ich sie momentan am PRI_IDE1 Anschluss angeschlossen habe?

    Oder brauche ich wie oben beschrieben eine SATA FP. Diese würde dann abe sowie so an die SATA Anschlüsse gestöpselt werden.

    Wozu sind dann die IDE RAID Anschlüsse den da? Soweit ich nun aus dem Handbuch entnommen habe kann man diese Anschlüsse
    (PRI_IDE/RAID1 und SEC_IDE/RAID1) entweder als ganz normale IDE oder als RAID benutzen. Oder habe ich das Handbuch falsch verstanden??
     
  16. México

    México Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    266
    Hall logLG,

    Ich habe jetzt nicht, das runtergeladene Manual auf diesen Computer aber danach scheint es möglich zu sein. Ist es auch für dein MB gültig, denn mein runtergeladenes war für alle "ASUS P5GD2" Versionen und habe mir es auch nicht komplett durchgelesen.
    Gibt es den Punkt im Bios "ITE8212F Controller"?
    Wenn ja, so wie es bis jetzt aussah, sollte es auf "RAID MODE" stehen.
    Versuche es auf "IDE MODE" um zustellen.
    Was steht im Manual noch, an welchen IDE-Anschluß sollte die erste Disk sein oder kann man als Bootdisk jede angeschlossene auswählen? eventuell muß Disk an anderen IDE.
    Nicht vergessen die Konfiguration abzuspeichern und neustarten.
    Was passiert?

    Viel Glück
    Gruß México
     
  17. logLG

    logLG Byte

    Registriert seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    40
    Also in meinem P5GD2 Premium User Guid steht das wie ich schon bechrieben habe drin.

    Wo die erste FP eingeschlossen sein soll von welcher das OS gebootet wird steht so expliziet nicht drin. So wie ich das verstanden habe müsste ein Booten auch von FP möglich sein die am IDE RAID dranhängen.

    Im BIOS kann man die Bootsequenz zwar einstellen, abe es werden nur Bootlaufwerke zur Auswahl angezeigt die auch vom BIOS erkannt wurden, sprich im BIOS Main Menü bei den IDE Anschlüssen als erkannten markierten Geräten.

    So habe jetzt mal alles umgestöpselt.

    PRI_IDE1 DVD-Brenner als Master und DVD Laufwerk als Slave

    PRI_IDE/RAID FP Samsung S2514N


    BIOS:

    Main Menü

    Dritte IDE Master "erkannt"

    Dritte IDE Slave "erkannt"

    alle anderen wurden als "nicht erkannt" angegeben?

    bei IDE Configuration [Standard IDE] [Enhanced Mode] und [P-ATA]

    Advanced Menü

    Onboard Divice Configuration den ITE8212F Controller auf [IDE Mode] gestellt


    BOOT Menü


    Bootsequenz ist wie folgt konfiguriert:

    1. Floppy

    2. 1. FP (wird hier als Option angegeben obwohl die FP im Main Menü nicht erkannt wurde???)

    3. DVD


    So System fährt normal hoch FP wird beim IDE SCAN erkannt wird jedoch nich im BIOS MAIN Menü aufgeführt?

    Dann versucht mein PC von Floppy zu booten und gleich danach von der FP. WIN XP Prof wird gestartet und funzt bis jetzt ganz normal und reibungslos!
     
  18. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Glückwunsch...

    dann hast du es doch geschafft und der RAID-Controller lässt sich als IDE-Controller "missbrauchen"..

    Wolfgang77
     
  19. México

    México Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    266
    @ logLG

    Da kann man sich nur anschließen.
    Was ich vielleicht noch ändern würde ist die Bootreihenfolge.
    Ich nehme nicht an Du willst von Floppy starten, nur wenn es unbedingt sein soll, daran denken.

    Gruß México
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen