Win XP läuft Maximal 4 Tage

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von MacOil, 20. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Hallo und Moin Moin :-)

    Ich habe zum wiederholten Mal folgendes Problem mit meiner OEM Version von Win XP-Professional (US) V. 2002. (ohne SP´s)

    Nach erfolgreicher Installation und Einbindung aller Hardware mit aktuellen Treibern und läuft das System störungsfrei für etwa 2-4 Tage. Danach erfolgt während des Hochfahrens von XP ein Reboot.
    Eine Neuinstallation von XP ist auch nach Löschen des Eintrags aus der boot.ini, sowie einer Löschung der Partition und erfolgter Neuerstellung und Formatierung nicht möglich. Das Setup wird korrekt ausgeführt, bis das erste Mal Windows XP gestartet wird (nach Laden aller erforderlichen Dateien ins RAM). Anstatt des Starts von XP zur Auswahl der Partition für die Installation von XP wird wieder ein Reboot durchgeführt.

    Ich hatte XP zusätzlich zu meiner (immer noch funktionierenden) Installation von Windows 2000 (auf primary Partition im RAID) auf eine eigene Partition auf meiner nicht im RAID befindlichen 80GB HDD installiert. Es funktionierte auch jetzt im letzten Fall für 4 Tage problemlos. Bei meinen vorherigen Versuchen waren es maximal 2 Tage.

    Seit meinem letzten Versuch XP zum (dauerhaften) Laufen zu kriegen (im Jahre 2002), habe ich folgende Hardware Änderungen vorgenommen:

    Neues Motherboard, neues Netzteil, internes DSL Modem ( vorher extern USB); neue Festplatten (2x 60 GB, 1x 80 GB)

    Die RAM-Bausteine habe ich 4 Std. lang mit MEMTEST 86 gequält, ohne dass ein Fehler auftrat.

    Windows 2000 Professional (5.2195 SP4 Build 2195) läuft nach wie vor absolut stabil.
    Ich bin ziemlich ratlos und kann mir nicht erklären , warum XP nicht länger als 4 Tage läuft.

    Hat vielleicht jemand einen Tip?

    Vielen Dank im Voraus.

    Greetings

    Torsten

    Hier meine System-Konfiguration:

    MB: ASUS A7V8X / VIA KT 400; VIA 4 in1 449, BIOS REV. 1011
    CPU: AMD Athlon1900+
    RAM: 2x 256 MB DDR
    RAID: Promise Onboard Raid Controller ;Treiber V. 1.0.0.11
    HDD 0/1: 2x 60 GB Maxtor HDD IDE in RAID 0 (1x IDE Port (RAID Contr.),
    1x S-ATA über Adapter) Partition von Win 2K

    HDD 2: 1x 80 GB SEAGATE HDD 380011A IDE (Master an Primary IDE)
    Partition von Win XP
    Grafik : G-Force 3 TI 200; Treiber NVIDIA V. 6.1.7.7
    Sound : SB AUDIGY Player, Treiber V. 5.12.1.443
    CD-RW: Plextor PX-W2410A Treiber : V. MS V.5.0.2183.1 (Master an Secondary
    IDE)
    DVD ROM: APO ATAPI 16X Treiber MS V.5.0.2183.1, (Slave an Secondary IDE)
    FDD: 1x
    Power Supply: DELTA Electronics 300w

    :) :confused:
     
  2. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Hallo WWimmer :-)

    Leider kann ich Win XP nicht mehr installieren was ein Teil meines Problems darstellt. Somit kann ich die von Dir vorgeschlagenen Einstellungen nicht mehr vornehmen.
    Mein letztes Netzteil war übrigens ein 400w von Kingstar. Ich kann mir nicht unbedingt vorstellen, daß Win XP bei gleicher Hardware mehr Strom zieht und somit das Netzteil schuld am Reboot ist.

    Danke trotzdem für die schnelle Antwort

    T.
     
  3. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Ich war mir der Netzteilproblematik schon bewußt. Das jetzige Netzteil ist erst 2 Monate alt. Beim alten, stärkeren Netzteil habe ich auch nach knapp einer Woche nach Kauf des PC ein anderes beim Händler probiert. Hat leider auch nichts gebracht.
    Das System lief jetzt (bis Gestern) mit Win XP insgesamt 4 Tage problemlos, mit RAID iund allen Schikanen. Die Installation war also fehlerfrei.
    Den Tip mit der Kopie vom Verzeinis I386 werde ich ausprobieren.

    Vielen Dank nochmal

    T.
     
  4. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Habe es ausprobiert. Erhielt einen 7B Stop-Fehler. Habe danach eine normale Installation versucht und es hat geklappt... Für 2 Tage. Seit heute gibt´s wieder den Reboot beim Hochfahren. Ich kann XP im Boot Menü auswählen. Danach wird der Bildschim schwarz und etwa wenn das erste XP-Logo erscheinen würde, macht der Rechner einen Reboot. Es gibt keine Einträge auf Systemroot (großer Memory-Dump eingestellt).
     
  5. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Hi

    Ich habe bereits versucht eine Neuinstallation von XP durchzuführen, mit dem Ergebnis wie im 1. Posting. Das Setup startet, verlangt nach der Sw für den Raid-Controller, den es auch bekommt (Diskette). Danach werden die fehlenden Setup-Dateien geladen. Dann kommt "Starting Windows" und ca. 2 sek später der Reboot. :kotz:
     
  6. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Hi ...ich schon wieder :D

    Ich hab eben in einem anderen Thread gesehen, daß ein ähnliches Problem nach der Installation von Zone Alarm auftrat.
    Ich hatte Zone Alarm 4 Bei meinem XP installiert ( ohne XP SP 1, 1a, 2). Könnte da der Hase im Pfeffer liegen? Es ist zwar in dem Thread vom AMD 64 die Rede .....

    War nur so eine Idee, weil das Symptom so verdammt ähnlich ist..

    Ich komm halt an die Info vom Stopfehler (sollte es ein solcher Beim Hochfahren von XP sein) nicht ´ran. Ein Memory Dump finde ich weder in der System Partition von XP, noch in der Partition von 2K. Es geht auch keine bei F8 angebotene Option. Es endet immer im Reboot...

    :heul:
     
  7. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Moin Moin,

    Ich bekam als Tip zur Lösung meines Problems (s. Thread "XP läuft für maximal 4 Tage") mir doch mal eine Slipstream CD zu erstellen und damit XP neu aufzusetzen.
    Also habe ich mir aus dem Downloadcenter von MS die englische Version des SP2 runtergeladen (für mein XP Pro (US-Version)).
    Dann bin ich nach der Schritt für Schritt Anleitung von PC-Welt vorgegangen und erhalte aber im Schritt 2 folgende Fehlermeldung:
    "Upgrade.exe generated errors and will be closed by
    Windows . You will need to restart the program. An error
    log is being created."
    Ich habe in den Ereignisanzeigen gesucht aber keinen
    Eintrag gefunden, der auf upgrade.exe hinweist. Auch ein Versuch mit einem neu heruntergeladenen SP2 hat nichts gebracht.

    So langsam glaube ich, daß mein Rechner sich gegen XP mit allen Mitteln zur Wehr setzt.
    :eek:

    Hat jemand eine Idee??

    Viele Grüsse

    Torsten
     
  8. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Hi :-)

    Ich kann immer noch keine Neuinstallation mit meiner Original-CD ( Win XP Pro_OEM - US-Version) durchführen (s. Thread "WIN XP läuft maximal 4 Tage"). Ich bin langsam am Ende mit meinem Latein, und greif nach jedem Strohhalm.

    Gruß
    T.
     
  9. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hi,

    geb mal bitte Deine Netzteildaten bekannt. Leistung 3.3 volt = A, 5 volt = Ampere, 12 volt = Ampere. Auf den Netzteilthread hatte man Dich doch schon verwiesen.
    Die Daten findest Du auf dem Netzteilaukleber.
    Desweiteren poste mal die komplette Stop-Meldung, da man so damit nichts anfangen kann.

    mfg ossilotta
     
  10. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Hi :-)

    Hier die Daten:
    mein aktuelles PS (Delta 300w):
    3,3 V - 18A; +5V - 30A; +12V - 18A; +5V SB - 2A; -12V - 0.8 A

    mein vorheriges PS ( Kingstar 400w):
    3,3V - 19A; +5V - 28A; -5V - 0,5A; +12V - 15A; -12V - 1A; +5V SB - 2A

    Das Systemverhalten war in beiden Fällen gleich.

    XP lief für max 4 Tage, danach nur noch Reboots, Neuinstallation nicht möglich.

    MfG

    T.
     
  11. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Danke für den Tip.
    scheint als wenn meine Anleitung das dekomprimieren asugelassen hat. Ich werde es gleich mit der ZD-Net Anleitung versuchen.

    Gruß

    T.
     
  12. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Hi again...

    Was für ein Netzteil sollte ich Deiner Meinung nach in mein System einbauen? Auf welche Werte muß ich besonderes Augenmerk legen?
    Ich werde mal schaun ob es bei Maxtor bzw Seagate entsprechende Diag-Tools gibt.

    Dein Tip mit der Anleitung für die Slipstream-CD bei ZD-Net hat leider nicht zum Erfolg geführt. Auch hier bekomme ich die Fehlermeldung, wenn ich die Daten des SP2 per "update"-Befehl in die Installationsdateien integrieren will. Passt vieleicht das englische SP2 nicht mit meiner US-OEM Version von XP zusammen?... Verdammt.
    Ich habe noch eine Hoffnung.. Jemand hat mich auf das Tool Autostream hingewiesen. das werde ich mal ausprobieren.

    Viele Grüsse

    Torsten
     
  13. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Dann werde ich mal nach einem entsprechenden PS Ausschau halten.

    Die Integration des SP2 klappt auch mit dem erwähnten Tool "AutoStream" nicht. leider.
    Auch hier verursacht der Aufruf der upgrade.exe den schon bekannten (nichtssagenden) Fehler.
    Der Befehl "integrate" wird im Schritt 2 der Anleitung der PC-Welt benutzt . Das Ergebnis ist leider die gleiche Fehlermeldung.

    MfG

    T.
     
  14. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Okay Okay

    Ich hab´den Wink verstanden :-)

    Die Erstellung der Slipstream-CD klappt nur unter Win XP....
    Momentmal .. XP läuft bei mir ja nicht.....
    Wieso habe ich das Gefühl mich hier im Kreis zu drehen???

    Egal wie ich es anstelle, das XP was installiert ist, läuft nicht.
    Eine Neuinstallation von XP klappt nicht, egal ob mit Raid im System , oder nur eine einzige frisch formatierte Platte im System (Raid im BIOS deaktiviert). Das Setup bricht mit einem Reboot ab.

    Ich glaub´ich bin jetzt reif für einen Drink

    Greetings

    T.
     
  15. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Ich melde Zweifel an. :-)[/QUOTE]

    Glaubst Du , daß es nur am Netzteil liegt? Oder habe ich Dich nur falsch verstanden? :)

    Gruß

    T
     
  16. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    hast du es denn schon mal mit nem speicher tausch probiert?
    wenn möglich einmal mit normalem SD ram
    und einmal mit DDR ram


    wenn es dir möglich is dann versuche das doch mal ;)
     
  17. MacOil

    MacOil Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    23
    Hi :-)

    Auf dem Board sind drei RAM Slots. Ich habe meine 2 Riegel schon in allen Kombinationen ausprobiert (auch einzeln). Der MEMTest86 bracht keinen Fehler, so daß ich glaube, die Riegel sind OK.
    Nur CPU, RAM; Grafikkarte und Soundkarte sind noch aus dem (Original-PC) im Einsatz.
    Der hatte dasselbe Problem mit XP, nur habe ich dann auf 2K gewechselt,da XP brandneu auf dem Markt war, und ich ein laufendes System gebraucht habe.
    Ich sträube mich einfach neue Komponenten zu kaufen nur um dann festzustellen, das es damit auch nicht geht. Ich möchte es vorher soweit wie möglich eingrenzen.

    Aber Danke trotzdem für den Tip, ich bin für jede Hilfe dankbar

    Greetings

    T.
     
  18. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    dann poste mal bitte welche treiberversionen du drauf hast
    vom der graka dem sound und dem raidcontroler
     
  19. osho

    osho Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2000
    Beiträge:
    262
    hallo,

    hast du nLite schon ausprobiert?

    gruss vom osho
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen