Win XP plus Insstallation Win 98

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von barny281263, 6. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. barny281263

    barny281263 Guest

    Hallo zusammen,
    habe neuen PC mit Win XP und ich hörte, dass alte Spiele darauf nicht laufen würden.
    Es gibt wohl die Möglichkeit, für diese alten Spiele, ein zusätzliches BS (z.B. Win98) zu installieren.
    Da ich absoluter Laie bin, wende ich mich an euch und möchte fragen - WIE GEHT DAS - KÖNNT IHR MIT TIPPS HELFEN ?!?!?!
    Wahrscheinlich wurde diese Frage in diesem Forum schon mal gestellt - konnte aber nichts finden.
    Gruss
    Barny
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Vergiss die Batch - es ist wirklich noch viel Banaler!

    Es reicht tatsächlich die Leere Datei C:\BOOTSECT.DOS zu erstellen.

    Der einzige Unterschied war, das das Setup dann "Warnmeldungen" ausgibt - und fälschlicherweise empfiehlt die "Fremden Startdateien" zu löschen! Solange man das nicht erlaubt läuft die Installation sauber durch. Ok - ich hab die Installation noch nicht beendet, aber nach dem ersten Neustart war mir klar das der NT-Bootmanager NICHT zerstört worden ist.

    Man, das ist echt der Hammer von MS! Anscheinend wissen die selbst nichts über ihre eigenen Setup-Routinen! In der Knowledge Base steht jedenfalls nix darüber!

    J2x
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Bin immer noch am Staunen.Wie biste nur darauf gekommen ?
    Wenn ich im Web nach bootsect.dos suche, finde ich <B>dazu</B> nichts. Die setup.exe enthält allerdings die Referenz auf bootsect.dos.
    Übrigens : Die Erstellung der Dummy-Dateien ließe sich per Batch noch vereinfachen :

    ------------------

    @
    echo off &gt; c:\bootsect.dos
    echo off &gt; c:\autoexec.bat
    echo off &gt; c:\io.sys
    echo off &gt; c:\config.sys
    echo off &gt; c:\msdos.sys

    -------------------------------

    franzkat
     
  4. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Deswegen schrieb ich ja auch: Voraussetzung ist C: == FAT16/32

    J2x
     
  5. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Ich bin noch dabei das genauer auszutesten ;-) jedenfalls funktioniert es so wie oben beschrieben. Immerhin dauert so ne Win9x Installation ja auch immer so ne halbe Stunde... IMHO müßte es zumindest ohne Autoexec und Config.sys funktionieren. Außerdem hab ich noch nicht getestest was ein nichtvorhandener Boot.ini Eintrag ala c:\="irgendwas" - der Übrigens während der Installation von 98 in c:\="Microsoft Windows98" abgeändert wird - ergibt. Sicher ist nur, das wenn keine BOOTSECT.DOS existiert wird der NT-Bootsector (aufruf von NTLDR) durch den von DOS (aufruf von IO.SYS) überschrieben.

    Meine gegenwärtige Boot.ini sieht übrigens so aus ;-)

    [Boot Loader]
    timeout=15
    Default=multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(2)\WINDOWS
    [Operating Systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(2)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Work" /fastdetect
    multi(0)disk(0)rdisk(2)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Test" /fastdetect
    C:\CMDCONS\BOOTSECT.DAT="Microsoft Windows XP-Wiederherstellungskonsole" /cmdcons
    C:\boot.deb="Debian GNU/Linux"
    C:\boot.man="Mandrake GNU/Linux "
    C:\="Microsoft Windows 98"

    C: ist bei mir eine 125MB FAT16. Die kann ich im Notfall sogar mit ner Dos6 BootCD bearbeiten...

    J2x
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Jörn !

    Da hast Du ja eine interessante Variante.Du müßtest sie nur mal etwas ausführlicher erklären.Ich vermute, wenn eine Dummy-Datei bootsect.dos vorhanden ist, wird der vorhandene Bootsektor nicht überschrieben, sondern in diese Datei bootsect.dos geschrieben.Warum müssen für die anderen Win98-Systemdateien Dummy-Dateien vorhanden sein ? (sie werden ja ohnehin neu geschrieben) Funktioniert das sonst nicht mit dem Bootsektor ? Ist die Voraussetzung für die Konstruktion, dass eine boot.ini auf der Root-Ebene vorhanden ist ? Also tu mal bißchen Butter bei die Fische :-)

    franzkat
     
  7. barny281263

    barny281263 Guest

    Danke castanho,
    werde mich demnächst rantrauen
    "A N G S T " =;o
    Gruss
    Barny
     
  8. castanho

    castanho Kbyte

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    292
    Bin zwar nicht franzkat, aber vielleicht ...

    1. Iste eine Möglichkeit von mehreren.
    2. Ist bei Festplattenpartitionierern meist schon dabei, bei Partition Magiq heißt er Boot Magiq.
    3. Wenn Du das nicht tust, bootet der PC von der Festplatte und Du kannst kein win98 installieren.
     
  9. castanho

    castanho Kbyte

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    292
    Ganz so einfach wird das nicht gehen. Meiner Erfahrung nach sind die vorinstallierten XPs auf einer NTFS Partition, und die füllt die Platte von einem Rand zum anderen. An der Neupartitionierung wird also kein Weg vorbeiführen.
     
  10. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Wenn folgendes gegeben ist, ist das fast im Handumdrehen erledigt:

    C: ist mit FAT /FAT32 formatiert. Dabei ist es egal ob WinXP auf C oder sonstwohin installiert ist.
    Falls WinXP auf C: installiert ist, brauchst du eine Weitere FAT Partition für Win98!
    In WinXP: Am ende der folgenden Zeilen &lt;ENTER&gt; drücken.
    Start / Ausführen / CMD
    c:
    cdcopy con bootsect.dos
    &lt;F6&gt;
    copy con msdos.sys
    &lt;F6&gt;
    copy con io.sys
    &lt;F6&gt;
    copy con config.sys
    &lt;F6&gt;
    copy con autoexec.bat
    &lt;F6&gt;
    attrib -s -h -r boot.ini
    notepad boot.ini

    Deine Boot.ini wird in etwa so aussehen: (Achtung, Ändere die Zahlen bei rdisk und partition NICHT! Das ist nur ein Beispiel!

    [Boot Loader]
    timeout=15
    Default=multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(2)\WINDOWS
    [Operating Systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(2)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Game Edition" /fastdetect

    Füge folgende Zeile am ende hinzu:
    C:\="DummyDos"

    Speichere die Boot.ini
    Herunterfahren. Boote von der Win98 CD und Installiere Windows98 wie gehabt. Nur bei dem Ort Des Windows-Verzeichnisses must du aufpassen. Hier must du einen anderen Laufwerksbuchstaben angeben - falls XP auf C: sitzt.

    J2x
     
  11. barny281263

    barny281263 Guest

    Danke für den Link
     
  12. barny281263

    barny281263 Guest

    Hallo franzkat,
    danke für die schnelle Antwort.
    Noch ein paar Fragen:
    1. Partitionierer - Du meinst wohl Partion Magic oder???
    2. Was ist ein Bootmanager und wie komm ich and ran, oder
    muss sowas evtl. selbst gebastelt/geschrieben werden???
    3. wozu dient das einstellen des CD-ROM Boot ???
    Gruss
    Barny
     
  13. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Hi,
    einmal hier
    http://www.pcwelt.de/ratgeber/windows/19689/

    und sonst mußt Du einfach mal die Gamerseiten abklappern

    z.B.
    http://www.gamestar.de/default.htm

    etc.

    mfg
    Y
     
  14. pcdisc-xxy

    pcdisc-xxy Kbyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    253
    Na, schick dir ein Mail ?
    Is ne Excel Tabelle mit über 2200 Programmen und Spielen !:-)

    Gut ?

    Gruss
     
  15. barny281263

    barny281263 Guest

    wie komme ich an so eine Liste ran
    Gruss
    Barny
     
  16. pcdisc-xxy

    pcdisc-xxy Kbyte

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    253
    Da gibt es so ne liste, auf der alle Programme und Spiele aufgeliestet sind, die auf XP getestet und auch laufen !!!

    Gruss
     
  17. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wenn Du ein vorinstalliertes XP-System hast, mußt Du Dir mit einem Partitionierer eine weiter primäre Partition einrichten, diese aktiv setzen, im BIOS den CD-ROM-Boot einstellen, die Win98-CD einlegen und dann die Installation starten.Um zwischen den beiden primären Partitionen hin-und herschalten zu können, benötigst Du noch einen Bootmanager, der Dir beim Rechnerstart die Auswahloption zwischen XP und Win 98 anbietet.

    franzkat
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen