Win2000 bootet in Endlosschleife

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Beech, 25. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Beech

    Beech Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    48
    Hallo,
    mein Win2000 spinnt.

    Beim Booten kam bis vor kurzem nach dem Win2000-Screen immer eine Datenträgerbereinigung, keine Ahnung wieso.

    Jetzt allerdings kommt der Computer nicht einmal mehr bis dahin.
    Sobald im Win2000-Screen die blaue Laufleiste unten voll ist, macht es knack, und der PC macht einen Neustart.
    Das kann er stundenlang ohne Aussicht auf Besserung.

    Hilfe?

    F8 und letzte als funktionierend bekannte Konfiguration sowie abgesicherter Modus haben beide nicht funktioniert, sonderen beide zu dem selben Phänomen eines Neustarts geführt.
     
  2. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Bist du sicher dass das die Datenträgerbereinigung war? Meinst du nicht eher Datenträgerprüfung (chkdsk)?

    Dieses Knacken, kommt das zufällig von der Festplatte? Prüfe die Platte mal mit dem Diagnosetool des Herstellers.
     
  3. Beech

    Beech Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    48
    Also Chkdsk war´s nicht, ging auch durch 2 Runden und hat eindeutig zu lange gedauert für chkdsk.

    Jedenfalls hab ich vorhin mal einfach so aus dem Ordner winnt\repair die dateien system und software mit datum einen tag bevor der mist mit dem booten losging in das verzeichnis winnt\system32\config kopiert, also die aktuellen dateien ersetzt.

    Als Ergebnis kam das Booten jetzt etwas weiter. Nach dem Win2000 Pro Bildschirm und dem blauen Balken kam ein blauer Bildschirm, so als ob es jetzt losgeht und Win2k endlich geladen wird, aber nach 2 Sekunden wieder der Neustart.

    Und nu?
    Win2k nochmal drüber installieren?

    Unter MS-DOS hab ich jedenfalls Zugriff auf die Festplatte und alle Dateien gehabt. Was´n Glück wenn man noch ne alte Win95 Startdiskette hat.

    Hilfe????
    Danke!
     
  4. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Hast du die Festplatte denn schon auf Fehler geprüft?


    Benutzt du noch FAT32?


    Wenn es nicht an der Plattte liegt und du alle wichtigen Daten gesichert hast dann würde ich Windows neu installieren, nicht drüber.
     
  5. Beech

    Beech Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    48
    Tach Herr Doktor,
    danke für die Geduld und Hilfe!

    Also, so spontan habe ich kein Tool zur Festplattenüberprüfung gefunden aufm Rechner, ausser Scandisk von der Win95 Startdisk.
    Ich würd mir ja gerne was runterladen, bekomms dann aber nicht vom Firmenlaptop auf den PC, mangels USB und Windows andererseits.
    M;al gucken ob´s bei Seagate was nettes gibt was unter DOS läuft was ich dann per serieller Schnittstelle rüberschicke.

    Zum zweiten Teil, genau das ist ja mein Problem. Liebend gern würde ich jetzt schnellstens den ganzen Krempel vom PC mal wieder sichern, aber ohne Win kein Brenner oder Ähnliches. Zig GB per serielle Schnittstelle auf ne freie Partition im Firmenlaptop mit zu wenig Platz haut auch niocht hin. Du siehst also mein Dilemma, kein Win - kein Backup.
    Daher dachte ich, ich installiers mal drüber.
    Meinste das wird was?

    Danke nochmal!
     
  6. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    http://www.seagate.com/support/seatools/index.html


    Probiern kannst dus. Ich weiß nur net ob dabei alle Daten erhalten bleiben. Ich denke da vor allem an die Emails. Benutzt du Outlook Express?
     
  7. Beech

    Beech Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    48
    genau, outllok express. Deine Antwort ermutigt mich nicht unbedingt, wenn ich an meine Mails denke.......
    Aber irgendwie hab ich früher schon mal die Ordner auf ne CD gebrannt und dann nach nem kompletten Neustart und Neuinstallation wieder in OE einbauen können.

    Jetzt guck ich erstmal wie´s der Festplatte geht.
    Bis später, vielleicht....
     
  8. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Ich hab das nur gefragt da OE ja direkt mit Windows installiert wird und ich net weiß was dann mit den alten Emails passiert. Aber du könntest deine Emails sichern indem du sie in einen anderen Ordner kopierst. Die .dbx Dateien liegen ja in

    C:\Dokumente und Einstellungen\DEIN BENUTZERNAME\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Identities\{BC24...}\Microsoft\Outlook Express

    Du könntest dich mit DOS bis dorthin durcharbeiten und alle .dbx Dateien in einen anderen Ordner kopieren.
     
  9. Beech

    Beech Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    48
    So, da bin ich wieder.
    Weiß jetzt auch, was der Rechner vor dem großen Zusammenbruch gemacht hat: er hat den Datenträger auf Konsistenz überprft!
    Jedenfalls hab ich jetzt ein 2. Win2k parallel zu dem alten installiert. Die neue Parallelwelt funktioniert, ist alles installiert, ich kann jetzt meine Backups machen.
    Den Seagate-Test hab ich auch gemacht, er sagte mir ich sollte soch bitte meine Daten sichern, er hätte einen Smart-Fehler oder so gefunden.
    Und nu? Festplatte kaputt?
    Kann ich die alte Win-Partition wieder irgendwie fit machen mit iregndwelche .sav irgendwas Dateien oder so?
    Danke und Gruß!
     
  10. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Sag ich doch, chkdsk... ;)

    Genau so isses. Tu was das Tool sagt. Sichere deine Daten und installier Windows auf eine neue Platte.

    Mit der alten Platte (als Slave) kannst du ja noch ein bissel rumspielen. Wenn du sie frisch formatierst und die SMART-Werte im Auge behälst kannst du sie vielleicht noch ne zeitlang als Speicherort für nicht ganz so wichtiges Zeug benutzen. Sei dir aber bewußt dass sie jederzeit ohne Vorwarnung den Geist aufgeben kann. Wobei, eigentlich gilt das ja für jede Festplatte. Deshalb ab jetzt regelmäßige Backups anlegen.
     
  11. Beech

    Beech Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    48
    zu risiken und nebenwirkungen fragen sie ihren doctor oder apotheker........... (-;
    besten dank für rat und tat!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen