Win2000-Komplettsicherung:Wie machen??

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Thomas_001, 25. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Thomas_001

    Thomas_001 Kbyte

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    167
    Ich möchte vor Installation meiner ganzen Anwendungen mein "frisches" System /Win2000, so wie es ist, konservieren, also jederzeit wiederherstellen können. Es gibt eine Unzahl an Registryprogrammen usw, aber erstens kenne ich mich nicht aus und zweitens weiß ich nicht, ob das wirklich alles sichert, weil ja nur die Registry gesichert wird, nicht aber die Dateien in den ganzen Verzeichnissen.
    Ich habe allerdings Nero6 mit Backitup. kann man das damit komplett alles sichern?? Wenn ja, wie? Habe ich noch nie benutzt.
    Welche andere Methode könnt Ihr empfehlen?

    Danke!
     
  2. frajoti

    frajoti Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    3.670
    Das ganze funktioniert z.B. mit Acronis True Image. Evtl. gibts die Version 7 noch kostenlos: hier registrieren und dann hier anmelden und herunterladen.
     
  3. Thomas_001

    Thomas_001 Kbyte

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    167
    Funktioniert das so, daß wirklich bis ins i-Tüpfelchen alles gesichert wird? Die "normalen" Dateien brauche ich nicht in dem Sinne mitzu sichern, weil ich mir die ja auch brennen oder kopieren kann. Es geht mir nur darum, daß das komplette System gesichert werden soll mit den installierten Programmen usw.

    Welche Ordnern muß ich dafür denn speziell als Mindestanforderung sichern?

    Muß man sich das so vorstellen, daß wie bei nero eine imagedatei entsprechender Größe erstellt wird?
     
  4. frajoti

    frajoti Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    3.670
    Ja. Du kannst einzelne Partitionen oder die ganze Festplatte in einer Imagedatei sichern, wahlweise auf eine andere Partition oder auf CD/DVD.
     
  5. Thomas_001

    Thomas_001 Kbyte

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    167
    Danke! Ich möchte eigentlich nur mein lauffähiges System sichern, meine Bilder, Musik usw brauchen da nicht mit reinzukommen.

    Ich habe noch ein paar Verständnisfragen dazu:

    1) Welche Größe hat das Image etwa?

    2) Wird das laufende System auch mit den gerade geöffneten Systemdateien gesichert?

    3) Wie spielt man das gesicherte System wieder auf? Muß das über eine Art Bootvorgang geschehen?

    4) Welche Ordnern usw muß ich denn sichern? Wird das bei der Version 7.0 alles komplett erklärt? Die scheint es wohl noch kostenfrei zu geben.
     
  6. Dragonmaster

    Dragonmaster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. August 2002
    Beiträge:
    548
    1. Kommt natürlich auf die Datenmenge an! TI kann aber die Daten komprimieren, d.h. das Image wird etwas kleiner als die Gesamtmenge an Daten, die auf dem LW sind. TI kann die Dateien auch teilen, z.B. um sie auf mehrere DVDs verteilen zu können.

    2. Ja, das ist ja der Witz an der Sache!!!

    3. Ja, beim Sichern der Systempartition musst du über die vom Programm erstellte Boot-CD starten und dann das Image zurückspielen. Die Boot-CD musst du separat über die entsprechende Funktion erstellen lassen!

    4. Du sicherst wie du selbst schreibst die komplette Partition C:. Einzelne Ordner kann man nicht sichern. Ich dachte dein System sei noch frisch? Also kann da ja noch nicht so viel drauf sein...

    :cool:
     
  7. Thomas_001

    Thomas_001 Kbyte

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    167
    Ja, das System ist frisch. Aber die Partition C: ist knapp 80 GB groß, wovon bisher nur etwa 2-3 GB belegt sind.
    Würde das Image dann 2-3 oder 80 GB groß werden??
    Ist vielleicht ne blöde Frage, aber dann wäre das ja ein großer aufwand.

    Funktioniert das auch immer zu 100% sicher?

    Ich google derzeit ein bißchen umher und von TI ist viel die Rede. Von Nero Backitup wird weniger geschrieben.

    Verstehe ich es richtig, daß nur ein solches Image die Ideallösung ist - also Registrysicherungen alleine das nicht leisten können, was ich brauche?

    Wie ist es mit dem Sicherungsprogramm von W2000 unter Zubehör? Da steht auch was von Notfalldiskette, Sicherung usw.
    Sieht mir etwas veraltet aus, aber kann man damit auch was Sinnvolles anstellen?
     
  8. Googlen hilft

    Googlen hilft Byte

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    115
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Es wird nur der belegte Platz auf der Platte gesichert, also ca. 2GB.

    Bei PCs funktioniert NICHTS 100% sicher!

    Wenn Nero auch komplette Partitionen auf Rohlinge brennen kann, die dann bootfähig sind, kannst Du sicher auch Nero verwenden - siehe Handbuch.

    Registry-Sicherungen sichern nur ein paar Einstellungen. Sämtliche nachträglich ins Windows-Verzeichnis kopierte Dateien (vorwiegend DLLs) würden nicht mit gesichert werden.
    Mit Registry-Sicherungen kannst Du lediglich das vorhandene System auf einen früheren Zustand zurücksetzen, die Dateien auf der Platte ändern sich dabei nicht.

    Ein regelmäßiges Image der Systempartition (die man möglichst auf ein paar GB begrenzen sollte), ist auf jeden Fall die schnellste und einfachste Lösung gegen einen Daten-GAU.
    Die Registry würde ich aber zusätzlich z.B. mit ERUNT täglich automatisch sichern lassen, falls doch mal irgendein Programm das System abschießt.

    Gruß, Andreas
     
  10. Thomas_001

    Thomas_001 Kbyte

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    167
    Habe mir den BSI-Link mal angesehen. Dort wird auch auf die Windows-eigene Datensicherung verwiesen, allerdings für W98 un XP.

    Wie sieht es mit der Größe der Partition aus? Müßte die kompletten 80 Gb gesichert werden oder nur die belegten 2-3 GB??
     
  11. Thomas_001

    Thomas_001 Kbyte

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    167
    Hallo Andreas!

    Danke für Deine Antwort. Freut mich, daß es nur um die belegten Daten geht.
    ERUNT habe ich gestern auch entdeckt. Werde ich mir mal runterladen.

    Habe aber jetzt was ganz anderes entdeckt: Das Netzteil ist sehr heiß und dessen Lüfter dreht sich nicht mehr. Ist mir erst jetzt aufgefallen!!
    Kann das mit der Neuinstallation zu tun haben? Kann es sein, daß das Gebläse durch Software beeinflußt wird? Kann ich mir nicht so recht vorstellen.
    Wenn doch, was muß ich machen ?
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Netzteile werden durch Software definitiv NICHT beeinflußt.

    Was für ein Netzteil ist es denn??
    Auf jeden Fall sollte der Lüfter ersetzt werden, wenn er sich bei starker Belastung nicht mehr dreht.
     
  13. Thomas_001

    Thomas_001 Kbyte

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    167
    Danke für Deine schnelle Reaktion:

    Es ist wahrscheinlich ein noname-Netzgerät:

    Bzeichnung: JHT, Pentium IV & PFC, Model 350PP, Version 2.03, 350W!

    Was ist zu tun? Ich kann die Kiste nicht einfach ausstellen, weil ich den Rechner brauche. Wenn ich das Ding austauschen muß, wie teuer ist das etwa?

    Jetzt habe ich hinten mal den Propeller leicht angedreht mit einem Kugelschreiber und er dreht! Ist das normal??
     
  14. KK91

    KK91 Kbyte

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    201
    Dann sag uns mal was du für komponenten hast.

    mfg kevin
     
  15. Thomas_001

    Thomas_001 Kbyte

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    167
    Also der Lüfter dreht auch nach Kaltstart und der Rechner ist kühl geworden.

    In Sachen Datensicherung werde ich mir also TI und Nero mal näher ansehen. Habe sowas noch nie gemacht.

    Auf dem BSI-Link wird für Xp u W98 auch die Windowsinterne Datensicherung ausführlich erläutert.

    Bringt die mir auch das gewünschte Ergebnis der Systemsicherung? Auf dieses Tool ist hier ja niemand eingegangen.

    Gruß
     
  16. Thomas_001

    Thomas_001 Kbyte

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    167
    @ Kevin:
    Komponenten:
    MSI Board 845 PE MAX, Graka NVidia GEforce FX5600 mit eigenem Lüfter, P4 mit CPU-Lüfter.
    Scheint aber wohl wieder zu laufen.
     
  17. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Nein, eine Komplettsicherung wirst du nur mit einem Image-Programm erreichen.
     
  18. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Ich habe bei Win2000 bisher keine sinnvoll nutzbare Systemsicherung entdecken können.

    Bring das Netzteil mal zu jemandem, der sich damit auskennt, damit er Dir einen neuen Lüfter einbaut. Kosten für den Lüfter: ca. 5..10€ (lieber einen hochwertigeren Lüfter wie YateLoon oder Papst nehmen, technische Daten wie der alte). Kann sein, daß der alte Lüfter voller Staub und inzwischen ohne Lagerschmierung ist.
     
  19. Thomas_001

    Thomas_001 Kbyte

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    167
    Danke. Also führt an einem Imageprogramm nichts vorbei...

    Lüfter: Ich habe die Kiste wieder zugemacht, aber wenn ich es recht erinnere, ist das ganze Netzgerät ein Billigteil, das man gar nicht aufschrauben kann. ;-(
     
  20. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Doch, man kann jedes Netzteil aufschrauben, aber das sollte man als Laie lieber lassen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen