Win2000 max. 10 Clients?

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von hexxi, 28. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hexxi

    hexxi Kbyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2001
    Beiträge:
    213
    Hi! Ich warte u.a. einen EDV-Raum in unserer Firma, bei dem nach dem Update der Software von Win98SE auf Win2000 Professional ein interessanter Effekt auftrat - kurz: mehr als 10 Clients sind ohne Server mit Win2000 nicht möglich. Da wir keinen Server haben (und auch keinen bekommen) würde mich interessieren, ob sich diese Einschränkung umgehen lässt (Registry?) bzw. ob jemand Rat weiss.

    Unter Win98SE gab es dieses Limit nicht - aber dabei handelte es sich auch "nur" um ein Heimuser-System und nicht um eine "professionelle" Betriebssystemumgebung :-)

    Bin für jeden Hinweis dankbar

    Greets
    Joe
     
  2. hexxi

    hexxi Kbyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2001
    Beiträge:
    213
    Schon klar, ich hab Dich schon. Der nächste Schritt wird sein, zu versuchen, die sich aufdrängende Win2K Serverlösung durch Alternativen zu "umschiffen"... Linux könnte ich mir durchaus vorstellen.

    Thx
    Joe
     
  3. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Universelle ? Unbegrenzt ? Von Microsoft ? Hüstel ..... Nix zu machen , im Serverbereich holen die sich die große Kohle , da sind die eiskalt.

    Die Win2k prof. auf den Clients brauchst du ja , die Clients die du bei der Win2k Server "kaufst" sind keine Lizenzen , sondern die Berechtigung , z.B. 25 Rechner an der Server zu hängen , also mit max 25 PC}s darauf ZUZUGREIFEN ! Die Server-Version darf man nur auf 1 Rechner installieren , nicht auf 25! Da müssen EXTRA noch OS}s drauf . Ich hoffe , jetzt ist es klar .

    MfG Florian
     
  4. hexxi

    hexxi Kbyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2001
    Beiträge:
    213
    Hallo zurück -

    da bin ich dann wohl einem Trugschluss erlegen - ich dachte, es würde genügen, einfach eine universelle Win2k Server-Version dazuzukaufen und die anderen Profs dranzuhängen... dass das ganze wieder zahlenmäßig zu lizenzieren ist, finde ich nicht nett. Schließlich hat man für alle Geräte bereits die Win2000 Professional lizenziert. So gesehen ist die Sache mit dem Win2k Server eine echte Schweinerei, von MS aus gesehen genial (die 10er Sperre, meine ich).

    Mit Linux habe ich (noch) keine Erfahrung, dürfte aber langfristig kein Weg daran vorbeiführen... es müsste doch möglich sein, mit einem Linux-Server das Netzwerk zu schaukeln (ohne dumme Sperren) - da werde ich mich mal erkundigen. Zudem kostet Linux fast nix...

    Nochmals Danke für die Erklärungen!

    Grüße
    Joe
     
  5. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    fein ................ gut .... ich hätte ein anderes Wort benutzt :-)

    Preise ? Schauen und staunen :
    http://www.interlogin.net/pi-1202765327.htm (zum Bleistift)

    Einfach mal ne Recherche bei PC-Shopping machen , da gehen einem die Augen über . Zumindest mir als Privatperson .

    Den zweiten Teil deiner Aussage ("Wenn wir also "nur" einen Server brauchen würden, um diese Schranke zu umgehen... das könnte ich vielleicht durchsetzen.") verstehe ich nicht ganz . Wenn du einen Server hast , auf dem mehr als 10 Leute sich einloggen müssen , reicht einmal Win2k Server , bei 2 Server 2 Lizenzen usw......

    Es kommt nur auf die max. Anzahl Clients an , die man "kauft" , das System kann auch gleich mehrere hundert , aber wenn die nicht freigeschaltet sind , klappts nicht . Wenn man ne 25er Win2k Server kauft , können sich halt max. 25 Personen max. einloggen (gleichzeitig) . Die Win2k Server sind aber IDENTISCH , die 10er ist die gleiche wie die 100er - es sind nur andere Lizenzen.

    MfG Florian

    PS : Als reiner Datenserver ist Linux auch nicht schlecht , habs auch schon hinbekommen (so ne Art NAT) , alles andere hab ich noch nicht probiert , kostet mich (man beachte das mich!) zu viele Nerven .
     
  6. hexxi

    hexxi Kbyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2001
    Beiträge:
    213
    Das ist doch feine Produktpolitik :-)

    Noch eine Frage: was kostet diese erwähnte Server Version?

    Mal abgesehen von den Kosten interessiert mich die technische Machbarkeit, wenngleich die Firmenleitung defintiv keine Lust hat, nach dem nicht gerade billigen Umstieg auf Win2000 Prof. eine neuerliche Anschaffung zu tätigen. Wenn wir also "nur" einen Server brauchen würden, um diese Schranke zu umgehen... das könnte ich vielleicht durchsetzen.
     
  7. hexxi

    hexxi Kbyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2001
    Beiträge:
    213
    Thx für die Antworten... ich dachte mir schon, dass es aussichtslos ist. Leider hat MS diese Politik bei XP mitgenommen - dort gibt es offenbar dieselbe "Sperre"...

    Nochmals Danke!

    Joe
     
  8. anakin_x4

    anakin_x4 Megabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2001
    Beiträge:
    1.078
    Hi hexxi,

    leider gehen nicht mehr als 10 Verbindungen gleichzeitig - habe auch schon nach einem Kniff gesucht, aber auch nach langwieriger Suche keine Lösung oder einen Tweak dafür gefunden. Wer mehr will, ist zwingend auf Windows 2000 in der Server-Version angewiesen.

    Gruss,

    anakin_x4
     
  9. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Das war schon immer so , bei unserer alten NT-Workstation (als Fax,ISDN und E-Mail-Server mißbraucht) waren auch 10 das Maximum . Man konnte allerdings durch nen komplizierten Reg.-Eingriff ne NT-Workstation zu ner NT-Server machen , das war nur ein Schalter , die CD ist identisch . Ich denke , MS hat dazugelernt , ich kann mir aber vorstellen , das es sowas gibt , es ist nur GARANTIERT illegal und somit sicher nix für ne Firma .

    MfG Florian

    PS : Man stelle sich vor , wenn die ganzen Leute , die eigentlich keinen Win2k-Server brauchen , sich Win2k (prof.) holen , weil sie einfach nur mehr als 10 Leute gleichzeitig brauchen . Das geht doch nicht :-) Microsoft halt , dabei wären auch 50 kein Problem , es ist nur Entscheidung der Firma gewesen , um die normalen Versionen von den schweinisch teuren Server-Versionen abzugrenzen .
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen