Win2000 Update auf XP + Image neue Festplatte, brauche HILFE?!

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Gertschi, 2. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gertschi

    Gertschi Byte

    Registriert seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    52
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Haben in der Arbeit einen älteren Win2000 Pc, dort loggen sich ungefähr 30 Benutzer ein.
    Die Festplatte ist leider nur 2 GB groß.

    Der Rechner ist total zugemüllt, ich würde gerne ein neue Festplatte einbauen und dazu ein Update auf WIN XP machen.

    Will das Image machen damit alle Dateien und Paßwörter, Mails usw der Mitarbeiter übernommen werden können.

    Meine Fragen:
    1. Kann ich von WIN 2000 ein Image erstellen und dieses auf der neuen Festplatte (120 GB) aufspielen?

    2. Kann ich dann WIN XP als Update installieren?

    3. Geht eine Image zu erstellen und dieses dann auf einer anderen Festplatte aufzuspielen?, Eher nicht oder?

    Hoffe mir kann jemand helfen.

    Vielen Dank! :rolleyes:
     
  2. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Ergänzend zu Bitpicker:

    Dass Du Win2000 verwendest, sagt mir, dass mehr als 133 MHz (CPU) und 32 MB (RAM) im Einsatz sind. - Genauere HardwareDaten wären von Vorteil. - Das OS hat nichts gegen eine 120 GB-Platte. Das BIOS sollte sie (idealerweise ohne sog. FestplattenManager) unterstützen. Benenne Motherboard + Chipsatz. Dann ist der Rest reine Konfig.Sache.

    > XP-Migration
    Ohne Not sollte man sich keine Läuse ins Fell setzen. - Diesen Schritt vollzieht man mit einem Backup / Image im Rücken, dh. zuletzt.

    > Image zu erstellen
    Dringend angeraten. - IMO sollte sogar eine 2-te, separate Platte mind. ein Image des Produktiv-Systems halten, um *zu schnelle* Bewegungen abfedern zu können. - Die Image-Platte sollte *nur für diese Aufgabe* als Slave verbaut sein.


    Angeratenes Vorgehen:

    - _2_ Platten kaufen (ggfs. 120 GB gem. BIOS / Hardware)
    - 1 verbauen als Slave + Image-Disk (alte 2 GB bleibt)
    - Images erzeugen -> Slave
    - 2 GB-HD entnehmen. - 2-te 120-er als Master verbauen
    - Image auf die *neue* zurückholen + antesten...

    ... DU hast die Sicherheit (2 GB-HD) *im Schrank*

    -Ace-
    _________________________________[​IMG]
    Auswahl (ua.): http://markt.golem.de/2e.html ->(Re.)Suche
     
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.605
    Von Win2k nach XP Home oder nach XP Pro?
    Nach Möglichkeit XP Pro nehmen, da es vom Umfang her mit Win2k (Pro) vergleichbar ist. XP Home ist etwas eingeschränkt, auch in der Benutzerverwaltung. Könnte bei 30 Benutzer wichtig sein.
    http://www.microsoft.com/germany/ms/windowsxp/vergleich.htm

    Und auch mal im Gerätemanager von Win2k gucken, als was der PC läuft. Wenn da "Standard-PC" steht, würde ich XP auch als solchen installieren, da ansonsten mit Problemen im ACPI-Modus gerechnet werden kann. Win2k und XP sind sich da ziemlich ähnlich im Verhalten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen