Win2000 verschoben=> kein Login möglich!

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von dragon_MF, 30. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Hallo!

    Ich hab ein riesengroßes Problem! Ich hab meine Win2000-Partition verschoben und nach langen Hickhack und reboots vergessen in der registry die Schlüssel für die Laufwerke zu löschen. Jetzt kann ich mich nicht einloggen (Bildschirm zum Laden der Benutzerdefinierten Einstellungen wird geladen und Startsound kommt, doch dann kommt der Anmeldebildschirm erneut)
    Komm ich irgendwie wieder in mein Windows???
    Gruß

    Martin
     
  2. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    hallo,
    ich würd ptedit benutzen, die Werte speichern oder aufschreiben
    und an den technical support von powerquest schicken.
    die können vielleicht helfen. auch beschreiben, was getan wurde, bevor die katastrophe passierte.
     
  3. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Hallo dragon_MF,
    evtl. lässt sich die Partitionstabelle mit PTEdit wieder herstellen (Das Programm ist bei Part. Magic dabei).
    MfG Rattiberta
     
  4. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Ah, danke. Korrekt, den mit dem Parameter hatte ich. Da steht aber, dass ich erst das Problem der kaputten Tabelle lösen soll, doch wie? Formatieren ist das einzige, was PM noch machen kann (außer aktiv setzen) und das schlägt fehlt. Noch weiter unten steht "There is no current resolution for this problem." ;-(
    Ich nutze PM6 unf 8, die letzten Aktionen wurden mit 8 durchgeführt (als die ganze Platte "BAD" wurde)
    Blöd, dass die die Fehlercodes nich in die Hilfe des Programmes einbauen, wer soll mit so einer Platte denn noch ins internet?! (bin jetzt auf Arbeit)
    Gruß

    Martin
     
  5. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
  6. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    beim Verschieben der Partitionen kam es leider zu einem Crash von PM, nun ist die gesamte Festlatte (inkl. Datenpartition!) als "BAD" kekennzeichnet und alle formatierungsversuche schlagen mit Fehler #4 fehl. Was das ist weißt gott (steht nich in der Hilfe) und meine Daten sind wohl im Nirvana... ;-(
     
  7. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    Also, dein Problem ist folgendes:
    die boot.ini zeigt schon auf die richtige Partition , aber
    da du die Registry nicht vor dem Verschieben geändert hast,
    werden die benötigten Dateien zum Starten noch immer
    auf der 2.Partition gesucht.

    Falls du wieder auf Win2000 zugreifen willst, würde ich die hinzugefügte Partition wieder löschen (das müsste die 2.sein,
    die mit win98). Die kannst du ja vorher mit DriveImage , Norton Ghost usw sichern und das Image nachher wieder aufspielen, falls es nicht klappen sollte, mit Win2000. Da du mit Linux in der Registry Änderungen vorgenommen hast,könnte dies sowieso unmöglich sein.

    Um Win2000 wieder starten zu können, muss alles wiederhergestellt werden, wie es vor dem Verschieben war.
    D.h. , die 2.Partition mit Win98 löschen, die Win2000 Partition
    zurückschieben bis zur 1. , die boot.ini eventuell ändern, und,
    tja , die Registry ....mal abwarten

    Hier ein ähnliches Problem:
    http://www.ebend.de/w2k-faq.htm#F16

    Falls es nicht klappt, :heul: , (Image von ) Win98 wieder dazwischen schieben und Win2000 neu installieren :aua: .

    PS. Wenn die Dos-Partition schon vorher drauf war und die erste primäre Partition C: war , dann befinden sich darauf auch die Bootdateien von W2K (boot.ini,ntldr, ntdetect.com usw)
    Die Partition darfst du nicht löschen, sonst startet überhaupt
    nichts mehr (ausser die W2k -CDRom)

    Die 8GB Grenze spielt nur ne Rolle, wenn im DOS auf Dateien
    zurückgegriffen werden muss, die sich hinter dieser Grenze befinden.
     
  8. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    wenn es das nicht ist, brauch ich es ja auch nicht zurückverschieben. (die genaue Positon krieg ich eh nich mehr hin)
    Das mit der Registry hab ich inzwschen mit ner Linux-Diskette nachgeholt, hilft aber auch nicht.
    Richtig meine Nerven sind am Ende...
    Mir liegt aber sehr viel an der Konfiguration und ich habe keinerlei Backup bis jetzt erstellt, daher geb ich mir viel Mühe...

    Frage: is das schlimm wenn die Partition zum Teil (ca. 1 GB liegt davor) nach der 8GB-Grenze legt?

    @Partition löschen: Ich hab davor 300 MB DOS (FAT16), dann 2 GB FAT32 Win98 und danach die Win2000-Partition. Ich dürfte nur DOS löschen (anderes BS is auch wichtig), aber das reicht bei weitem nicht, um 3GB Win2000 nach vorn zu bringen...
     
  9. castanho

    castanho Kbyte

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    292
    Mir fällt gerade auf: Wenn auf der davor liegenden Partition nichts kriegswichtiges ist, warum löscht Du sie nicht einfach nochmal. Vielleicht ist es sogar möglich, sie mit Partition Magic zu verstecken, so daß Windows wieder glaubt, es wäre an seinem ursprünglichen Platz.
     
  10. castanho

    castanho Kbyte

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    292
    @ franzkat
    Das kann nicht sein, denn der Rechner bootet ja offenbar - jedenfalls bis zur Anmeldung. Das heißt, er findet das OS.

    @dragon_MF
    Und wenn Du das System vorübergehend zurückverschiebst, um den Fehler zu beheben?
    Ich muß allerdings zugeben, daß ich nicht so recht verstehe, warum Du Dir diesen Wolf machst. Ich fürchte fast, der bisherige Aufwand - ganz abgesehen von den Nerven - ist deutlich höher als eine Neuinstallation.
     
  11. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Ich habe mit Partition Magic die Partition nach hinten verschoben und davor eine neue eingerichtet. Der Registrytipp kam von jemand anders. Stimmt, an der Boot.ini hab ich nichts getan.
    Dort steht jetzt:

    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(3)\winnt
    und bei
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(3)\winnt

    Das BS liegt in der dritten Partition. Ist da noch was falsch?

    Gruß Martin

    Nachtrag: Windows bootet bis zum Anmeldebildschirm. Nach erfolgter Passworteingabe verfängt sich Anmeldeprozedur in Endlosschleife. (konnte nicht angemeldet werden)
     
  12. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Es bleibt etwas unklar, was denn nun eigentlich passiert ist.Wie hast Du mit welchem Tool Deine Partition wohin verschoben ? Mit der Registry wird das wohl wenig zu tun haben, abgesehen davon, dass Du mit normalen Mitteln auf sie ohnehin keinen Zugriff mehr hast, wenn der Rechner nicht bootet.Ich vermute (auf der Basis der spärlichen Informationen ) eher folgendes : Durch das Verschieben der Partition hat sich die Partitionsnummer für die boot.ini geändert : Du hast diese aber nicht angepasst.
     
  13. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    danke für deine abkürzungen, weiß nichmal was die heißen, aber weiterhelfen werden sie mit bestimmt nich. Es sei nur mal angemerkt, dass DIESES Win2000 ausnahmsweise auf FAT32 läuft!!!
    Übrigens: Ich habe vor mehreren Wochen hier gefragt, ob das geht, da kamen nur bedenken, das was beim verschieben schieflaufen könnte.
    Nächstes: Ich wusste, was ich zu tun hatte, aber habs vergessen. Konstruktive Hilfe wäre jetzt besser als Schlaumeierei!
     
  14. b_rocki

    b_rocki Byte

    Registriert seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    120
    Hallo!

    Du hättest dich vorher informieren sollen, was beim Verschieben über eine Partitionsgrenze mit den NTFS-Berechtigungen passiert.
    Also nächstesmal: RTFM + STFW

    Ciao, b_rocki
     
  15. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    kommt nich in die tüte! ich brauch das so! Hauptsache ich komm rein!
    Eigentlich muss ich nur irgendwie die registry-schlüssel löschen..
     
  16. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ptedit hat die Funktion, die Werte für die Partitionstypen neu zu setzen.Wenn Du Ptedit gestartet hast, kannst du kontrollieren, welche Partitionstypen hier jeweils für deine Partitionen angegeben worden sind.Wenn PM während eines Arbeitsvorgangs abgestürzt ist, dann war für die betroffene Partition während der Bearbeitung ein eigener, pm-spezifischer Partitionstyp gesetzt worden , PqRP .Wenn du nun innerhalb von Ptedit auf den Befehl 'Set Type' gehst, kannst du den richtigen Partitionstyp für deine fehlerhafte Partition auswählen.
     
  17. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    da steht, dass PTEdit im Falle eingesetzt werden kann, wenn DriveImage diesen Fehlercode ausspuckt, bei mir tut das PM. Is das egal?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen