Win2K im Win98-LAN

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von cpho1, 17. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cpho1

    cpho1 Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    11
    Hallo,
    wir haben hier ein Universitäts-Arbeitsgruppen-Win98-LAN (also eines mit fast nur Win98-Rechnern) und ich habe mein neues Win2000 pro SP2 notebook soweit mit den notw. Infos konfiguriert (IP-Nr, workgroup, DNS server etc.), dass ich aufs WWW zugreifen kann, ich sehe aber keine anderen Rechner im LAN, und umgekehrt bin ich auch unsichtbar.
    Soweit ich das sehe, habe ich alles gleich eingestellt wie bei meinem alten Win98 Rechner, ausser, dass ich da einen HOST angegeben hatte, während der nun identisch mit dem Rechnernamen sein soll...

    Ist das ein bekanntes "Problem"? Welche Einstellung ist falsch, was fehlt (ist bspw. NETBUI notw?)?

    ... hoffe auf Hilfe,

    Franz
     
  2. cpho1

    cpho1 Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    11
    der versuch ergibt: "...Datei oder Objekt... nicht gefunden..."

    bei den IP-Nummern ists wie gewünscht.

    Da ich ja Zugang zum Internet habe, sagt dann eigentlich das "positive" ping-ergebnis etwas aus?
     
  3. turp

    turp Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    816
    Dann gib in Deinem Explorer einfach mal in der Adressleiste
    \\160.45.48.10 ein.

    Die 255.255.255.0 sollte gleich sein, ebenso die ersten 3 Zifferngruppen Deiner IP, also 160.45.48.xxx .
     
  4. cpho1

    cpho1 Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    11
    Ich bin eher Computerlaie, daher schon jetzt sorry, wenn ich etwas Unfug schreibe...:

    "Subnet" als Begriff kenne ich von Win95/8? nur als Einstellung, die irgendwie immer 255.255.255.0 zu sein scheint.
    "Logisch" verstanden ist wohl eher gemeint, dass meine IP-Nummer nur in den letzten Ziffern (hinter dem letzten Punkt) sich von den anderen unterscheidet: das ist der Fall; dieselbe IP-Nr. hatte ich wie gesagt schon erefolgreich verwendet

    ping 160.45.48.10 (der rechner neben mir; ist die syntax o.k.?) ergibt "Antwort von 160.45.48.40: Bytes=32 Zeit <10ms TTL=128"

    Das heisst, er sieht sie doch?????
    hmmm.

    Ach so, unser Netzwerk ist ein "100MBit" Netz.

    Nach Benutzerfreigabe schau\' ich noch...
     
  5. turp

    turp Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    816
    Also ich würde schon auf Subnet tippen.

    Was mir letztens passiert ist, ich hab auch keine anderen Rechner gesehen, trotz richtiger Einstellung.
    Da hatte ich eine Maschine mit reiner 100MBit Karte in ein 10MBit Netz gehängt. Wäre sowas auch bei Dir möglich?

    Wie sieht es denn aus, wenn Du einen Rechner einfach mal anpingst. Bekommst Du da eine Antwort?
    Kannst Du dann Rechner mit \\IP\ ansprechen?

    Ist bei den anderen Maschinen "Freigabe auf Benutzerebene" aktiviert und Du als Benutzer nicht bekannt?
    Ohne Freigabe tauchen Win9x Rechner teilweise nicht in der Netzwerkumgebung auf.

    Andere können sich nur auf Deine Maschine verbinden, wenn sie als Benutzer bei Dir angelegt sind.

    Hmm... könnte recht viele Ursachen haben *grübel*
     
  6. cpho1

    cpho1 Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    11
    ich hatte die gleichen Werte verwendet - einschl. IP-Nummer -, die ich zuvor mit meinem alten Rechner am selben Kabel verwendet hatte (und da hatte es mit Win 98 funktioniert)

    ...daran kann es also eigentlich nicht liegen?!
     
  7. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Hmm... Wie sieht\'s mit der IP-Adresse aus? Ist die aus dem selben Subnet wie die anderen Rechner?
    Und bist Du in der selben Domäne/Arbeitsgruppe?
     
  8. cpho1

    cpho1 Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    11
    ja, der ist angeklickt unter "Eigenschaften von LAN-Verbindungen"
     
  9. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Hast Du den Client für MS-Netzwerke (oder wie der heißt) installiert?
     
  10. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    NETBUI ist das alte Protokoll von Windows 3.11. Seither wird das SMB-Protokoll verwand.

    Win98 hat per default aber keine Verschlüsselung bei der Anmeldung, dazu muss man: "An NT-Domäne anmelden" aktivieren.
    Irgendwie kann man auch Win2k einstellen, keine Verschlüsselung zu verwenden. Ich würde empfehlen, alle Win98-Clients umzustellen :-)

    MfG

    Schugy
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen