Win95 von CD auf Diskette

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Duddel, 1. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Duddel

    Duddel Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    11
    Hi Leute.
    Hab noch nen alten 486er Laptop ohne CDROM und nur 120MB Festplatte.
    Darauf muß unbedingt Win 95,98, oder ME, zwecks Messystem.
    Also keine hochtrabenden und Speicherfressenden Programme.

    Habe schon versucht über Linkprogramm zu installieren, geht aber nicht. Muß aber unbedingt eine 32Bit Windowsversion sein.

    Wie kann ich mir also eine Diskettenversion von der Originalen Win95CD erstellen ?
     
  2. Duddel

    Duddel Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    11
    wer so nett mailt, auch wenn sichs bereits erübrigt hat, bekommt auch nen schönen link von mir.
    Nach mehreren tagen und noch mehr Zigaretten bin ich durch zufall drauf gestoßen.

    kuck mal unter http://pages.sprint.ca/wrs223/files/os.htm

    nur der Ausdruck maixdisk ist falsch, heisst maxidisk oder such mal nach dz42.zip

    schreib mir mal ob dir die Seite was brint.
     
  3. Mr Sachkundiger

    Mr Sachkundiger ROM

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    6
    Hi,
    wenn vorhanden win 95 Ordenr von CD auf Iomega Zip kopieren,
    dann mit Startdisk von 98 Rechner starten
    Disk von Zip starten und Laufwerksbuchstabe hinzufügen lassen
    Ist alles im Dos Modus, danach Win 95 von Zip instalieren.
    Wegen Platzmangel würde ich auf Minimal Konfig. raten
    Habe ich schon öfters gemacht.

    Gruß

    Jürgen
     
  4. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    w95 (die erste version hat so etwa 25-35 MB wenn ich mich recht erinnere)

    formatieren darfst du nicht mehr --> nur drauf installieren ohne formatieren, das geht

    am besten dos drauflassen - dann win95 installieren --> ist ist sehr/zu schwer erst win95, dann dos zu installieren --> wobei der platz schon sehr eng ist --> ob das wirklich gut geht, weis ich nicht --> die kleinste partition die ich verwendete war etwa 500 MB - ich weis uach von jemand, der hatte NT4.0 + MS office auf ner 500er platte + netzwerk --> war sehr knapp, der platz
     
  5. rapmaster

    rapmaster Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    5.181
    Nein.Ich kenne keins der unter Linux läüft.
     
  6. rapmaster

    rapmaster Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    5.181
    Ok.
    Dann nimm win95 2nd version(ich weiß dass das anders heißt. os2 oder so).
    besteht aus 10 disketten.hab nachgeschaut.
     
  7. Duddel

    Duddel Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    11
    Habe nochmal nachgeschaut, sind 131MB auf meiner Win95C-CD Version
     
  8. Duddel

    Duddel Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    11
    Ist prinzibiell machbar.
    d.h erst mal win95 Bootpartition auf den Laptop schreiben.
    dann wieder dos drauf .
    dann ca 50MB speicher für unterverzeichniss win95.
    dann hab ich noch 70MB für die Installation, vorausgesetzt Windows löscht sich nicht selbst von wegen Festplatte formatieren?
     
  9. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    naja - ähm - nicht so ganz

    ;-)
     
  10. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    machs doch so: norton commander - ein 2ter PC parallele oder serielle verbinung - dann kopiere das win95 verzeichnis von der w95 CD aud deine festplatte - von da aus kannst du dann win95 installieren in\'s w95 verzeichnis wechseln und da dann - weis nicht mehr ganu w95 oder setup eingeben

    vorher mit dem norton commander alles überflüssige löschen z.b. nur dos drauf lassen

    ansonsten könntest du mit nem guten .zip programm das ganze win95 verzeichnis in 1.4 MB stücke verteilen u. dann auf die neue platte schmeissen
    [Diese Nachricht wurde von motorboy am 01.09.2002 | 20:58 geändert.]
     
  11. Duddel

    Duddel Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    11
    meinst du nur die *.cab oder auch den anderen schmuß...
     
  12. Duddel

    Duddel Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    11
    Ist das jetzt als scherz gemeint?
    hab mich damit wirkich noch nicht auseinandergesetzt!!
     
  13. Duddel

    Duddel Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    11
    So wie ich das sehe sind das ca 150 MB das was so auf meiner Win95C unter Win liegt
     
  14. Duddel

    Duddel Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    11
    Ich bin Kein SYSADmin, hab auch keine Ahnung von Linux.
    HAb ein Steuerprogramm das unter Win 95 Läuft mit ganzen 2MB
    (Seewasseraquarium) und mir ständig daten der Wasserbeschaffenheit anzeigt.
    Frage, läuft denn jede 32bitWin95 Anwendung auf Linux??
     
  15. Duddel

    Duddel Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    11
    Hab zzt dos 6.2 und Win 3.1 drauf, aber eine Netzwerkkarte?
    glaub ich nicht das es das noch für das alte Teil gibt, würde warscheinlich teurer sein als das Laptop selbst.
     
  16. Duddel

    Duddel Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    11
    Also, abgesehen, davon daß ich auch nicht im Besitz eines Adaptes von einer kleinen auf eine grosse HD(is also nix mit einbau der HD in meinen Stationären PC) bin ab ich es schon mit interlink (altes DOS) probiert(win 95meckert zwar, lässtsich aber dennoch überzeugen).
    Dateien von CD einfach entpacken auf Festplatte des Stationären PC.
    Interlnk starten von laptop und installieren.
    Doch selbst wenn ich alles rausschmeisse was rauszuschmeißen geht bricht das teil bei ca 100MB ab und kommt nur noch im Dos 7 hoch. Er erkennt während der Installation meine Interlnk-Verbindung nicht mehr.
    Ich weiß aber nicht was ich noch machen soll, das Teil knüppelt mir die Platte komplett zu, obwohl ich ihm sage Laptop, benutzerdefiniert, und dann noch lösche was zu löschen möglich ist.
    Evtl liegt es daran, daß es ein Compaq ist.

    Übrigens gibts das "Interlink" auch von Caldera-Dos, welches ich noch etwas besser finde, weil es aufs CDrom zugreifen kann, dann aber nur Filetransfer, ist also auch nix mit Installation direkt vom Laptop starten.
     
  17. rapmaster

    rapmaster Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    5.181
    wie wär\'s mit linux oder dos?
    win95 disketten kann man immer noch bei manchen websiten kaufen.
    Das sind 10 disketten.(kann auch 2 sein.Vergessen)
     
  18. olig9

    olig9 Byte

    Registriert seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    56
    Finde ich eine gute Idee, einen anderen Laptop zu nehmen - ich könnte nämlich noch einen gebrauchen (ohne CD-ROM, mit heilem Akku, 25-100 MhZ, Win3.x-tauglich) => kannst mir deinen alten dann ja verkaufen :-)

    Oli
     
  19. olig9

    olig9 Byte

    Registriert seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    56
    Abgesehen von der Festplattengröße müßte zumindest Win95 laufen (bei mir lief es mal auf einem 486-40MHz, 8MB RAM).
    Um das CD-Laufwerk zu umgehen, könntest Du doch die Platte evtl. in einen Rechner mit CD-Laufwerk einbauen, als zweite Festplatte, und dann die Win95-Installationsdateien rüberkopieren. Wenn Du die Platte danach wieder zurückbaust, könntest Du vielleicht von der Festplatte aus installieren.
    Das würde aber wahrscheinlich eine größere Platte brauchen. Außerdem weiß ich nicht, ob die Installationsroutine das akzeptiert - von wegen Kopierschutz und so.
    Ist halt nur mal so eine Idee :-)

    Oli

    PS Zur Festplattengröße: Mein erster PC hatte als Bootplatte eine 160MB-IDE-Festplatte mit Win95. Die Programme mußte ich dann aber auf der zweiten und dritten (SCSI-)Platte installieren. Ich würde sagen: Für ein Minimal-Win95 ohne die ganzen Zusatzprogramme sollten ~100MB reichen, und die Installationsdateien auf CD brauchen (hab gerade nachgesehen) ~50MB.
    [Diese Nachricht wurde von olig9 am 01.09.2002 | 19:35 geändert.]
     
  20. Duddel

    Duddel Byte

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    11
    Hallo
    Erst mal Danke für die schnelle Antwort.
    Aber 15 bis 20Euro für ein Satz alter Disketten ist mireinfach zu Teuer.

    Ich Spiele mit dem Gedanken meinen Laptop zu verkaufen und mir einen mit CD-ROM anzuschaffen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen