Win98-Installation verschieben

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Gerd-B, 16. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gerd-B

    Gerd-B Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2000
    Beiträge:
    85
    Ich will meine System-Partition auf eine neue Festplatte verschieben; hab' halt keine Lust auf Neu-Installation und neu Einrichten.
    Partitioniert, formatiert, unter DOS mit xcopy und Parameter "kreisch" rübergezogen, primäre Partition aktiviert, jumper korrekt gesetzt - alles eigentlich tadellos!
    Wird alles korrekt erkannt.

    Windows will aber trotzdem nicht starten!
    Autoexec.bat und config.sys werden abgearbeitet; beim Aufruf von Windows bleibt der Rechner hängen.
    Wenn ich versuche, ab da Windows manuell zu starten (mit "win"), kommt die Meldung, die himem.sys könne nicht gefunden werden. Stellen sie sicher, dass sie im Win-Verzeichnis vorhanden ist. Ist sie!! Habe sie auch noch mal neu raufkopiert (man weiß ja nie); hilft aber alles nix.

    Watt nu :confused:

    Bin dankbar für jeden Ratschlag
    Gerd
     
  2. Gerd-B

    Gerd-B Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2000
    Beiträge:
    85
    Es ist wie immer bei Windows.
    Man macht alles richtig und begreift nicht, weshalb es nicht funktioniert.
    Macht man halt alles einfach noch einmal - und siehe da:
    nun geht's!

    Fragt mich nicht - ich hab nix anderes gemacht als vorher.

    Was soll's; Hauptsache ist, dass es funzzt.

    Gerd
     
  3. Gerd-B

    Gerd-B Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2000
    Beiträge:
    85
    [/B][/QUOTE]
    Hab' ich in der Eingabeaufforderung gemacht ;)
    system.dat und user.dat sind vorhanden.

    Zugriff hab ich auf beide Platten; die neue läuft als slave mit nun.
    Was meinst du mit
    ?

    gerd
     
  4. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Ist denn bei deiner Methode die neue Platte bootfähig u. kann man sofort weiterarbeiten ohne irgend welche Einstellungen neu zu machen?

    Gruss Mario
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
  6. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
  7. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Ooops!
    Unter Win in der DOS-Box (sog. MS-DOS-Eingabeaufforderung) hätte es geklappt.
    Schau mal nach, ob die versteckten Dateien user.dat und system.dat im Windows-Verzeichnis vorhanden sind. (Dos-Box mit
    dir /ahsr /s
    ; Parameter /s sorgt für Anzeige auch der Unterverzeichnisse)
    Wenn die Dateien da sind, ists ok.

    Dann fehlt ggf. ein
    sys alte_HD neue_HD
    unter der Voraussetzung, daß beide HDs angeschlossen sind.

    Berichte mal.

    MfG Raberti
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Denn is et ja juuut! :p

    Da du vorher aber schriebst:
    dachte ich, sie wäre noch drin. Daher hätte das Belassen der System- und Bootdateien auf ihr zu dem Konflikt führen und wieder auftreten können.
    MfG
     
  9. Gerd-B

    Gerd-B Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2000
    Beiträge:
    85
    :confused: Worauf willst Du hinaus?
    Die alte Festplatte habe ich ausgebaut, nachdem die neue als master und aktiv mein Windows starten sollte.
    Im Übrigen: s.o. funzzt et ja nu

    gerd
     
  10. Gast

    Gast Guest

    @ Gerd-B
    Überprüfe doch mal, ob du , nachdem du die neue HD als Master gejumpert und sie als aktive Partition gesetzt hast, auch die MSDOS.sys , IO.sys und COMMAND.com auf der alten gelöscht hast.
    MfG
     
  11. makdiver

    makdiver Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2001
    Beiträge:
    662
    Gratulatione zum Erfolg.

    Ich kann aus Erfahrung nur die Dampfwallze bestätigen: warum sich mit Parameter rumschlagen, wenn es dafür massig Tools gibt.

    So arbeite ich mit Norton Ghost, und zuppe in Windeseile jedwede Partition hin und her wie's beliebt. War es die Syspartition ist die neue genauso lauffähig wie die Alte.

    Auf diese Weise kann man mit zwei Platten als Wechselplatten angelegt, hervorragend neue Einstellungen Programme etc. ausprobieren. Auf der einen Platte wird getestet und wenn die Änderung stabil läuft, rübernudel auf die andere Platte.
    Oder will nichts mehr, dann die alte Platte zurückspielen.

    So machen selbst Dialer und andere Schweinesoftware Spass !!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen