WIN98 + PC aufrüsten - funktioniert das?

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von tomas_aik, 25. Februar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tomas_aik

    tomas_aik ROM

    Registriert seit:
    25. Februar 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    ich habe als mehr laienhafter PC-Besitzer folgende Frage:

    Ist Win98 in der Lage, als Betriebssystem einen aufgerüsteten PC zu "bewältigen"?

    Der Hintergrund meiner Frage ist folgender:

    Ich plane meinen jetzigen PC (550 Mhz, 256 MB RAM) aufzurüsten auf 1,8 Ghz und 512 MB RAM, habe aber keine Lust, Windows xp als Betriebssystem zu nutzen.

    Nun hat es bei meinem Arbeitgeber neue PC in ähnlicher Konfiguration gegeben - auch mit Win98 als Betriebssystem - doch diese PC}s stürzen mindestens einmal täglich ab.

    Ich vermute, dass Win98 "zu schwach auf der Brust" ist und deshalb dauernd abstürzt.

    Kann dies der Grund sein? Liege ich da richtig mit meiner Vermutung?

    Denn wäre das der Fall, dann würde ich von einer Aufrüstung meines PC absehen.

    Ich hoffe auf einige Antworten und gute Ratschläge.

    Danke

    Tom
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.468
    ...oder System im abgesicherten Modus starten, alle Systemkomponenten, Festplatten-, Diskettencontroller im Gerätemanager entfernen. Rechner neu starten und nun sollten alle Komponenten des neuen Boards erkannt und installiert werden. - Diese Methode ist zwar nicht optimal, reicht aber wenn man vor einer Neuinstallation zurückschreckt, u.U. treten Probleme mit dem Stromsparmodus auf (weiss der Geier warum).

    Gruss, Matthias
     
  3. smoky58

    smoky58 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2001
    Beiträge:
    285
    s eher. Dann am besten win 98se neu aufspielen, da das neue board voraussichtlich einige neue Treiber/Einstellungen benötigt, und die aktuellen updates von win98 vorher bereitstellen oder anschließend auto-update über MS, bei mir funktioniert\'s. Und 512 MB sind überhaupt kein problem. In der Firma hat man wohl eher probleme mit den Netzwerkeinstellungen, nicht mit win 98.
    gruß Martin
     
  4. Bamm-Bamm

    Bamm-Bamm Kbyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    491
    Hallo Tom!

    Um es vorweg zu sagen: Ich benutze (gern) W98

    Ab 256 MB (vorher auch schon) hat w98 ein Problem mit dem Festplattencache. Dieser wird irre groß. Zu lösen mit (Ergebnis: +Performance +Stabilität):
    Start/ausführen/system.ini
    Eintrag [vcache] suchen und danach
    MaxFileCache=16384 hinzufügen (gross/klein-schreibung WICHTIG)
    schliessen + speichern + neustart

    Ab 512 MB ist bei w98 Ende der Fahnenstange, soweit ich weiß.

    w2k ist stabiler als w98. Jedoch Linux auch ;-) . XP ist mir "etwas" suspekt (Antispy&Co).

    mfg
    Raphael
     
  5. dooyou

    dooyou Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. September 2001
    Beiträge:
    548
    Hallo,

    du meinst wohl eher komplett umrüsten als aufrüsten :-) denn deine alte Konfiguration bzw. Mainboard würd ja gar keine solche neue CPU zulassen.
    Wenn Du schreibst 1,8 Ghz ist das wohl ein Pentium u. wohl planst du den mit 512 MB SDRAM. Kann ich dir aber nur abraten davon, denn Performance wird der nicht richtig entwickeln, auch nicht mit DDR Ram, sondern nur mit RAMBUS u. der ist momentan nicht gerade der günstigste, aber wie du sagst als Leihe wirst du das nicht wirklich merken.

    Ich rate dir zu einem Mainboard K7S5A von ECS (90?), 256 MB DDR RAM (evtl. von Kingston, reicht völlig), 300 Watt Netzteil (mind. 20 Ampere) u. ne Geforce 2 Grafikkarte, als Prozessor nen AMD Thunderbird 1,4 Ghz Rev. C oder einen Athlon XP 1800+.
    So ein System habe ich mir auch zusammengeschraubt, nur noch etwas stärker u. hatte auch am Anfang Windows 98/SE.
    Der ist auch nie wirklich abgestürzt, vielleicht einmal in 12 Stunden, nur ist die Speicherverwaltung unter dem System nicht besonders Intelligent u. das Dateisystem (Fat32) bei größeren Festplatten nicht die beste (nicht so stabil, sicher u. geringere Performance).

    Nun bin ich auf Windows XP Professional gewechselt u. ich muss sagen entgegen mancher Kritiken, es ist ein spitzen System, das beste seiner Generation. Das Dateisytem NTFS entwickelt besonders unter größeren Festplatten eine spitzen performance u. mein System ist nach 1 Woche arbeit noch nicht abgestürzt u. läuft 12 Stunden pro Tag. Außerdem läuft mein Rechner fast noch schneller. Die Aktivierung war in fünf Minuten erledigt, Du musst nur unter ner 0800 Nummer anrufen, ne Zahlenreihe nennen, Du kriegst wieder eine Zurück, das wars. Nichtmal der Anfangsbuchstabe nach deinem Namen wird gefragt :)
    Es ist ein sehr gutes Betriebssystem u. ich weiß wovon ich rede, denn ich arbeite nebenher mit Mac OS 9/OS X, Linux Suse 7.3 Prof. u. Windows 2000, 98 u. ME. Vergiss ME das ist nur ein wie Kaffe aufgebrühtes Windows 98 um Geld in die Kassen zu spühlen.

    Falls Du Fragen hast einfach mailen.
    [Diese Nachricht wurde von dooyou am 25.02.2002 | 22:06 geändert.]
     
  6. Wollecompi

    Wollecompi Megabyte

    Registriert seit:
    4. November 2000
    Beiträge:
    1.295
    Seit ich einen XP1800+ habe läuft Win98 nicht mehr auf der Kiste., aber WinME läuft problemlos und völlig ohne Absturz....

    Gruss
    Wolle
     
  7. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    JA Win98SE kann IMHO mit einem Prozessor von 1.8 Gigs umgehen (wenn es nicht so wäre würden hier einige Leute das Forum mit Problemthreads ala *Win98 & > 1,4 Proz. massive Probleme* fluten .
    Win98SE kann auch mit 512MB Ram (und mehr) nur muß die System.ini (eventuell auch die Auslagerungsdatei) angepasst werden.

    Was Du vor dem Umbau machen mußt kannst Du hier nachlesen:
    http://62.96.227.79/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=45257

    Gruß .. dieschi
    --
    Probleme mit dem PC?
    Fragen zu Hard.- oder Software?
    User helfen User Chat - Probleme *Live* 1zu1 besprechen ...
    http://www.dieschis-welt.de
     
  8. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo tom,
    lass dich von deinem vorhaben dadurch nicht abbringen. win98se ist ein ordentliches betriebssystem, wenn es richtig konfiguriert ist und du die entsprechende hardware verwendest die natürlich auch zusammen passen muss läuft das system optimal, besonders was auch mal das gelegentliche spielchen anbelangt.
    habe selber 3 pcs am laufen mit win 98se und eigentlich recht selten einen totalabsturz, genauer gesagt fast nie.
    board k7s5a und k7vza rev.3.0 einmal mit 512 mb sdram und einmal mit 256 mb ddr-ram.
    deine vermutung ist also nicht richtig.
    win 2000 ist auch ein gutes betriebssystem.kann ich auch nur empfehlen.
    überlegs dir genau was du machst, bekommst sicherlich noch andere postings dazu.
    viel glück mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen