Win98 verteidigt erbittert sein Stellung im MBR!

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von MsVirus95, 1. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MsVirus95

    MsVirus95 Byte

    Registriert seit:
    25. November 2002
    Beiträge:
    10
    wunderschönen Tag allerseits,

    ich möchte von einer 3GB Platte wahlweise Win98 oder SuSE-Linux6.1 booten. Dazu hab ich die Platte partitioniert, in Anlehnung an die Empfehlungen im Linux- Benutzerhandbuch:
    hda1: primär 1,8 GB als Fat für Win98
    hda2: extendet 1,2 GB
    davon hda5 128 MB als Linux-Swap;
    hda6 8MB als Linux-native für /boot
    und den Rest hda7(ca. 1GB) als Linux-native für /root
    Nun wollte ich Lilo installieren. Sowohl bei Installation im MBR als auch in /boot erscheint eine Fehlermeldung der lilo.cfg. wird aber scheinbar trotzdem ausgeführt.
    Beim Neustart ist allerdings nichts von Lilo zu sehen.
    Sofort bootet wieder Windoof98.
    Dann hab ich versucht den PTS Bootmanager 2000 zu installieren. Die Installation unter Windows läuft ohne Probleme (oder zumindest ohne Fehlermeldung). Nach kurzer Installation meldet das setup-Programm: PTS-BM erfolgreich installiert.
    Beim Neustart kann ich mich davon aber schwer davon überzeugen, da sofort wieder Win98 gestartet wird.
    Ist zwar jetzt kein schwerwiegendes Problem aber ich habe aber keine Lust Linux jedes mal mit Bootdiskette zu starten, sondern möchte den Rechner mit einem der beiden Bootmanager (vorzugsweise PTS-BM) starten und zwischen Win98 und Linux auswählen. Wie bekomme ich das hin?
    über nützliche Hinweise wäre ich sehr dankbar.

    mfG.
    MSVirus95
     
  2. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen