Win98 & XP

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Keki, 3. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Keki

    Keki Kbyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2001
    Beiträge:
    240
    Moin zusammen!

    Folgendes Problem:
    Ich fahre seit einiger Zeit Win98 und XP auf einem PC. Win98 auf C:, XP auf D:. Benutze zum starten das XP-Bootmenü. Funktionierte hervorragend.
    Nun war}s mal wieder an der Zeit, Win98 neu zu installieren. Das klappte aber nur nach "format c:", d.h. die XP-Dateien & Einstellungen inkl. Bootmenü sind weg. Ich dachte eigendlich, wenn ich die Systemdateien aus "alt C:" (boot.ini, ntdetect... usw) vorher sichere und nach erfolgreicher Win98 - Installation wieder nach c: kopiere, das die ganze Geschichte wieder läuft. Inkl XP-Bootmenü usw.
    Tut}s aber nicht. :-(
    Nun die entscheidene Frage: wie bekomme ich das XP-Startmenü wieder hin ohne XP neu zu installieren?

    Grüße aus Hamburg!

    Keki
     
  2. alphares

    alphares Byte

    Registriert seit:
    16. November 2001
    Beiträge:
    34
    Hallo,

    die Dateien einfach zu sichern ist ja an und für sich eine gute Idee, aber......

    Als Du 98 installiert hast, hat das auch den Kill des XP Bootsektors zur Folge gehabt. Den mußt Du jetzt wieder herstellen. Da Du XP ja nicht mehr von der Festplatte booten kannst, mußt Du von der XP CD booten. Dort wählst Du die Wiederherstellungskonsole. Die bootet Dein XP auch ohne Bootsektor. Jetzt mußt Du den MasterBootRecord reparieren. Wie der Befehl genau heißt weiß ich jetzt nicht auswendig. Aber vielleicht kann Dir da jemand anderes helfen. Eigentlich ist das ganz einfach. Dein Problem hat sich damit aber noch nicht erledigt.

    Bei der Installation von XP nach 98, hat XP den Bootsektor von 98 in eine Datei geschrieben. Diese Datei wird dazu verwendet, um 98 weiterhin booten zu können. Denn Windows 98 braucht ja auch einen Mastebootrecord. Wenn Du diese Datei mitgesichert hast, die heißt bootsec.dos oder so ähnlich, manchmal auch *.dat, ist es einfach. Du reparierst den MBR mit der Wiederherstellungskonsole, kopierst hier gleichzeitig Deine gesicherten Files zurück und alles ist wieder in Butter. Ansonsten mußt Du Dir von einer funktionierenden, also auch Deiner Windows98 Installation den MBR in eine Datei schreiben. Der MBR ist 512Byte groß!. Das geht zum Beispiel mit Norton Diskedit. Dann reparierst Du den MBR mit der Wiederherstellungskonsole und editierst dann die Boot.ini, indem Du Deinem Windows 98 diese Datei zuweist.

    Gruß alphares
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen