Windows 2000 hängt sich ständig auf!

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von k1fFn4z3, 18. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. k1fFn4z3

    k1fFn4z3 Byte

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    20
    Guten Tag!

    Ich benutze Windows 2000 Prof. mit Service Pack 3. Nach einiger Zeit (10min-3 Stunden) hängt sich Windows auf, d.h. Maus, Tastatur lassen sich nicht mehr bewegen, nichts geht mehr. Das Bild friert ein. Dabei ist es egal ob ich ein spiele, arbeite oder surfe. Dieses Problem habe ich schon einmal gepostet, doch die Vörschläge (Netzlaufwerk trennen u.ä.) haben nichts genutzt. In letzter Zeit tritt das Problem wieder gehäuft auf. Dies war auch schon vor Installation des SP3 so.

    Es existieren keine Geräte- oder IRQ Konflikte o.ä.
    An der Hardware kann es auch nicht liegen, der PC funktionierte 1 Jahr unter WindowsME perfekt.

    Vielen Dank im Vorraus.

    Zur Hardware:

    AMD Duron 900 Mhz
    Elitegroup K7VZA Ver. 3.0
    256 MB Ram
    40 Gbyte Festplatte

    Zur Software:

    Windows 2000 Prof. SP3
    DirectX 8.0
    Detonator XP 41.09
    Via 4in1 (NICHT Ver. 436)

    Ach ja, nochwas: C: IST MIT FAT32 FORMATIERT
    [Diese Nachricht wurde von k1fFn4z3 am 18.12.2002 | 22:45 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von k1fFn4z3 am 18.12.2002 | 22:46 geändert.]
     
  2. sigipenz

    sigipenz ROM

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2
    Bekannt - hast Du seit der Inst von Win2k oder kurz davor irgend- eine Hardwarekomponente ausgetauscht?

    Ich denke trotzdem, daß es am MB liegt- wie gesagt - es akzeptiert nicht jedes RAM-Modul.
     
  3. k1fFn4z3

    k1fFn4z3 Byte

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    20
    Guten Tag!

    Problem: D: ist mit NTFS formatiert, welches WindowsME
    nicht erkennt. Formatieren fällt auch flach, wichtige Daten drauf!
    Win98Se wird nie wieder eine Festplatte von mir sehen, dann schon lieber DOS!
    Die Sache mit dem Netzteil lese ich bei jedem Problem, ich habe schon einen Athlon 1.4 mit Geforce 2 , 2 Festplatten 2Laufwerke und TV-Karte mit einem 230WATT NO NAME KOREA Netzteil ohne Probleme betrieben, daran kanns ned liegen.
    Außerdem werde ich nicht jedes Jahr ein Netzteil wechseln, dann doch lieber den Prozessor.
    Und unter WinME (andere Festplatte) gibt es keine Probleme

    Trotzdem Vielen DAnk für ihre Hilfe

    Gruss k1fFn4z3
    [Diese Nachricht wurde von k1fFn4z3 am 18.12.2002 | 23:32 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von k1fFn4z3 am 18.12.2002 | 23:33 geändert.]
     
  4. k1fFn4z3

    k1fFn4z3 Byte

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    20
    Wieso soll es daran liegen, der PC lief über ein Jahr problemlos,
    aber erst seit Windows 2000 macht er Probleme

    3.3 V = 14 A
    5 V = 30 A
    12 V = 10 A

    Speicher is No Name, aber wie gesagt, noch KEIN einziges Hardwareproblem gehabt

    Vielen Dank für Ihre Hilfe
     
  5. k1fFn4z3

    k1fFn4z3 Byte

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    20
    Ich habe die Platte bereits 3mal formatiert!

    Trotzdem vielen Dank!
     
  6. k1fFn4z3

    k1fFn4z3 Byte

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    20
    Ich habe einen Duron 900 MhZ, den kann ich nur auf 100 FSB laufen lassen.

    Trotzdem vielen Dank!
    [Diese Nachricht wurde von k1fFn4z3 am 18.12.2002 | 22:27 geändert.]
     
  7. Amazone2003

    Amazone2003 Byte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2002
    Beiträge:
    115
    Hi,

    hatte selbes Problem (allerdings mit nem Athlon 700).... hing sich immer irgendwann auf, obwohl 512 MB RAM. Hab dann die Festplatte neu formatiert und alles nochmal frisch installiert... seitdem keine Probleme mehr... war wohl irgendwas im System zerschossen. Falls Du es noch nicht probiert hast... versuchs einfach mal... vieleicht kilfts auch bei Dir.

    Weiterhin viel Glück bei der Fehlersuche....

    Gruss,
    Amazone
     
  8. sigipenz

    sigipenz ROM

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2
    In einem meiner Rechner steckt auch ein K7VZA 3.0 - das Problem kenne ich.
    Auf dem Board befindet sich ein Athlon 1.333MHz.
    Betriebssystem WindowsXP.
    Das System ist nicht das Problem. Wenn ich den Bustakt auf 133MHz setze passiert das gleiche wie bei Dir. Takte ich mit 100MHz wird die CPU als Athlon 1,0 GB angesprochen, läuft aber klaglos.
    In verschiedenen Foren habe ich gelesen, daß gerade dieses MB nur mit bestimmten Speichern kooperiert. Das könnte auch bei dir die Ursache sein.
     
  9. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,
    wenn er nur unter win 2000 probleme macht, dann werf das system wieder runter und installiere win 98se.

    ich würde aber eher zu einem anderen netzteil raten.

    es kommt aber nicht auf die watt zahl an, sondern auf die ampere werte auf den einzelnen leitungen. ein 450 watt netzteil kann schlechter sein als ein gutes 350 watt netzteil.

    mfg ossilotta

    was das netzteil anbelangt, so ist es definitiv zu schwach. netzteile altern auch und können probleme verursachen bis hin zum netzteilbrand.
    auf 3.3 volt sollen es 20 ampere sein
    auf 5 volt 30 ampere
    auf 12 volt 15 ampere
     
  10. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,
    was leistet denn dein netzteil (aufkleber auf dem netzteil)
    3.3 volt = ampere
    5 volt = ampere
    12 volt = ampere

    welchen speicher hast du verbaut.
    speichertimings im bios ok ?

    schon mal einen speichertest gemacht ?

    hab auch das k7vza rev.3.0 mit einem athlon xp 1700 +

    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen