Windows 2000 vs. Windows XP

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Bernd.Türk, 23. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bernd.Türk

    Bernd.Türk Byte

    Registriert seit:
    5. Mai 2001
    Beiträge:
    122
    Hallo,

    ich hab mir ne neue platte gekauft und bin nun mit mir am kämpfen, ob ich jetzt W2K oder WXP draufmachen soll. Ich tendiere mehr zu W2K, da XP ziemlich viel Speicher frisst und W2K sicherer läuft. Trotzdem hätte ich gerne ein paar EXPERTEN-Meinungen. Wäre cool, wenn diese mir ein paar Tips diesbezüglich geben könnten.

    Viele Grüße
     
  2. -X-

    -X- Byte

    Registriert seit:
    17. Juli 2002
    Beiträge:
    57
    Wen du mit W2k spielen wilst sag ich nur SP3 !!
     
  3. dooyou

    dooyou Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. September 2001
    Beiträge:
    548
    wenn du spielen willst ganz klar windows xp, für viele netzwerkaufgaben xp pro, aber auch sonst ganz klar xp
     
  4. Marco Saenger

    Marco Saenger Kbyte

    Registriert seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    241
    Kommt ganz darauf an was Du machen willst mit einem System, das bischen physikalischer Speicher das XP mehr belegt macht den Kohl bei den heutigen Platten kaum noch fett (es sei denn man braucht jedes MB für aufwendige Sachen wie Filmbearbeitung)

    Davon das W2K soviel stabiler läuft als Xp kann ich hier kaum etwas merken (mal davon abgesehen das W2K eh erst ab SP2 wirklich stabil läuft), und inzwischen ist es auch so das es kaum Software gibt die unter W2K nicht läuft, dafür aber unter XP.

    W2K verzichtet aber auf den einen oder anderen Schnickschnack, bei XP musst man ein wenig herumkonfigurieren bis es auf einige Sachen verzichtet die man nicht wirklich braucht (Messanger, MSN-Explorer etc.)
     
  5. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Wenn du dir ne neue Platte gekauft hast, kannste beide OS ja parallel laufen lassen, damit man einen (hoffentlich) guten Eindruck bekommt. Beide OS benutzen das gleiche Festplattenformat und somit musst du die Festplatte nicht einmal partitionieren. Wenn du das nicht vor hast, nimm W2k. Falls ein AppleTalk-Drucker im Netzwerk hängt, kommt man nur über W2k an den ran. WinXP hat nur wegen dem "Bonbon-Look" ne bessere Oberfläche. Mit dem Speicher musste aufpassen: W2k kann in Zeiten genau so viel Speicher wie WinXP "fressen"
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen