Windows 98 - Setupdisketten erstellen

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Boyfriend28, 26. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Boyfriend28

    Boyfriend28 ROM

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    Wer kann mir sagen wie ich von der Win98-Setup-CD Setup-Disketten erstellen kann. Benötige diese um Win 98 auf meinem Laptop ohne CD-Laufwerk zu installieren.
     
  2. 60erjonny

    60erjonny Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    1.350
    Hallo
    Habe das gefunden und dürfte für dich Intresant sein:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2085043247&category=8135

    mfg
    Jonny
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hi!
    Jo! Interlink hieß das bei Dos6.22! Interlnk auf dem einen PC, Intersvr auf dem anderen. Und dann gings ab per Parallel- oder (langsamer) seriellem Kabel. Lief ungefähr genauso schnell wie mit Ethernet-Karte.
    Hauptsache, die Dateien sind erstmal auf dem Laptop.

    Bescheidene Frage: Hast Du auch im Freenet-Forum angefragt. Hab da grade ne ähnliche Anfrage gelesen, Bereich Computer ... irgendwas.

    MfG Raberti.
     
  4. blackmArket

    blackmArket Byte

    Registriert seit:
    29. September 2001
    Beiträge:
    39
    Am besten den W98-Ordner mit einem
    Kabel (LPT1 oder seriellem) auf die Festplatte übertragen und von dort aus installieren. Geht auch mit einer DOS-Direktverbindung mit LAPlink-Bootdiskette (dauert halt)
    Auf dem Gast-Rechner muss noch nix installiert sein, nur mit der DOS-Laplink-Diskette booten.
     
  5. blackmArket

    blackmArket Byte

    Registriert seit:
    29. September 2001
    Beiträge:
    39
    Sorry aber das ist falsch.

    Es gab von Microsoft eine Windows 95 Diskettenversion jedoch keine von Windows 98.

    Weiterhin waren diese Disketten von Windows 95 "überformatiert", damit auch die großen CAB-Dateien verwendet werden konnten.

    Bei Windows 98 sind die CAB-Dateien noch größer, event. zu groß.
    Wie auch immer, es sind in jedem Fall zuviele Daten um auf Diskette zu speichern.

    Am besten den W98-Ordner mit einem
    Kabel (LPT1 oder seriellem) auf die Festplatte übertragen und von dort aus installieren. Geht auch mit einer DOS-Direktverbindung mit LAPlink-Bootdiskette (dauert halt)
    Auf dem Gast-Rechner muss noch nix installiert sein.
     
  6. The Undertaker

    The Undertaker Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    605
    Hallo,

    es gibt Win 98 auf Diskette. Wenn das Programm legal erworben wurde, lässt sich die Diskettenversion evtl. noch von Microsoft erwerben. Jedenfalls hat Microsoft dies mal angeboten gegen einen kleinen Obolus. Das Problem von der CD ist die Dateigröße der Cab-Dateien. Die sind 1,71 MB groß. Disketten lassen sich zwar auch auf über 1,44 MB ( eigentlich nur 1,38 MB ) formatieren, nutzt aber nichts, da man ja nicht weiß, wo die Dateien getrennt werden. Daher war der Vorschlag mit dem externen CD-Laufwerk schon praktikabel. Es besteht ja auch noch die Möglichkeit, den Laptop ins Museum zu geben und sich ein aktuelles Modell mit CD-Laufwerk zuzulegen. Inkl. Betriebssystem. :-)

    The Undertaker
     
  7. uzziel

    uzziel Byte

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    27
    Hey,

    ich bin mir icht sicher, aber ich fürchte, daß das nicht geht. W98 ist wohl ein bißchen zu groß, um auf 1.44MB Floppys gepackt zu werden, da gingen schon ein paar Päckchen durch. Außerdem fürchte ich ja, daß Billy gegen solcherlei Bestrebungen Vorkehrungen getroffen hat.
    Ich kenne dein Laptop nicht, aber vielleicht kannst du ja ein externes CD-LW anschliessen und dann W98 standardmäßig installieren.

    So long,

    Jan-Carl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen