Windows friert xp friert ein

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von SternMann, 28. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SternMann

    SternMann Byte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    45
    hallo,
    ich habe folgendes problem, ich habe den esel über nacht laufen am nächsten morgen mache ich den monitor an, dann kann ich noch die maus bewegen und die uhrzeit stimmt auch, es reagiert aber nichts mehr die num lock taste reagiert nicht mehr, selbst der klammergriff bringt nichts. es hilft nur ein reset. dies passiert auch ohne das ich den esel laufen lasse.

    mein system

    xp 1600
    512 mb ddr 333
    350 watt netzteil
    msi k7n2 - l
    geforce 4 ti4200
    win xp pro

    alle treiber sind auf dem neuesten stand.

    kann mir einer helfen ???

    gruß

    kai
     
  2. SternMann

    SternMann Byte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    45
    die beiden drehen noch volle kanne,
    ich habe jetzt win xp noch mal neu installiert, mal schaun ob es was bringt.

    gruß
    kai
     
  3. Dario.

    Dario. Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    209
    Hi,
    dann schau doch mal ob der Festplattenlüfter sich noch
    dreht, mir selbst sind shon 3 Lüfter verschiedenster
    Bauart im wahrsten Sinne des Wortes abgeraucht,
    hab jetzt einen Sharkoon drinne, und der hät sich zum Glück.


    Gruß Dario
     
  4. SternMann

    SternMann Byte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    45
    achja
    ich vergass die festplatte, es ist eine western digital 80 gb mit 7200 u/min
    aber mit einem lüfter versehen. ( so ein ding was man darauf clipst und was ziemlich viel lärm macht.
    ich habe bei ms auch keine passenden updates gefunden.

    gruß
    kai
     
  5. Dario.

    Dario. Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    209
    Emule ist ewig in der Testphase daran kann es nicht liegen,
    die 0.30a sollte übrigens jeder der Emule benutzt mindestens
    haben, da dort wichtige Sicherheitslöcher gestopft werden.

    Normal hört sich das für mich an wie ein Hitzeproblem,
    leider hast Du noch nichts über Deine Festplatte erzählt,
    wenn diese eine mit 7200U/min ist, und keinen Lüfter
    drauf hat, würden mich diese Probleme echt nicht wundern.

    Gruß Dario
     
  6. Tueftli

    Tueftli Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    276
    Hallo!

    Mit emule kenn ich mich leider überhaupt nicht aus!
    Die Versionsnummer verrät mir aber, dass es sich dabei um eine
    Beta-Version handelt, sich das Programm also noch in der Testphase befindet!
    Vielleicht liegts ja daran!
    Schau mal, obs evtl. eine neuere Version gibt!

    Flo
     
  7. SternMann

    SternMann Byte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    45
    hallo

    ich lasse emule 0.30a über nacht laufen. service pack 1 ist installiert.
    standby modus habe ich unter energieverwaltung auf aus gestellt genau wie die festplatten abschaltung.

    nach patche bei ms suche ich gerade.

    :bet:

    gruß

    kai
     
  8. Tueftli

    Tueftli Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    276
    Hi!

    Die Leistung des Netzteils ist voll ausreichend!

    Welches Programm lässt du über Nacht laufen?
    Vielleicht liegts ja daran!

    Möglicherweise liegts am Standby-Modus von XP? Schau mal, ob du von der Microsoft-Seite brauchbare Patches diesbezüglich downloaden kannst. Das ServicePack1 sollte auch drauf sein!

    Ciao! Flo
     
  9. SternMann

    SternMann Byte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    45
    also mal zum bios, ich habe die neueste version drauf die msi für das board anbietet ich benutzte das live update von msi.
    die temperaturen sind voll im rahmen um die 52 grad laut dem msi tool.
    die netzteildaten lauten :

    400 watt max
    +5 v 35 ampere
    +12 v 15 a
    total output 210 watt

    ich glaube nicht das es am netzteil liegt, weil es vor dem löschen der festplatte alles i.o. war.

    können es irgendwelche einstellung von xp sein. ???

    danke
     
  10. Dario.

    Dario. Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    209
    hi,

    die warscheinlichkeit daß das Netzteil Probleme macht
    liegt meiner Meinung nach am nächsten.
    Schraub mal auf und poste Deine Daten hierzu.
    Als nächstes natürlich auch sehr wichtig - die Temperaturen.
    CPU Festplatte / System. Auch mal bitte posten.
    Welche Festplatte, wieviel Umdrehungen hat die
    und ist ein Lüfter drauf ???

    Gruß Dario
     
  11. Boyd-B-Man

    Boyd-B-Man Byte

    Registriert seit:
    4. Januar 2001
    Beiträge:
    25
    :cool: Hey SternMann ! Dein Problem hatte ich vor ca. 6 Monaten auch. Hat mich fast zur Verzweiflung getrieben. Der PC lief und fror in unabhängigen Zeiten ständig ein. Habe auch alle Treiber neu aufgespielt, es nutzte nix. Und was soll ich Dir sagen, woran es lag. Das elendige Thema mit dem Bios. Total veraltet. Habe unter meinem Motherboardbetreiber nachgeschaut und siehe da, es gab ein neues Bios, welches gerade mal 5 Monate alt war. Neu draufgezogen und der schwindlige PC lief wieder wie am Schnürchen. Probiers mal, denke, das Dein Problem damit gelöst wird. Viel Spaß noch !!

    :cool: :bse:
     
  12. SternMann

    SternMann Byte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    45
    das netzteil ist neu, ich habe das prob erst nach einer neuinstallation von xp.
     
  13. Speedfalcon

    Speedfalcon ROM

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    3
    Ist das Netzteil ein neueres mit ausreichend hohem Strom? Ansonsten mal bei AMD forschen (www.amd.de).

    Hatte ein ähnliches Problem bei einem xp2000 und nach dem netzteiltausch hats gefunzt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen