Windows ME und XMSDSK unter DOS4ME

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von LongLeo, 3. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. LongLeo

    LongLeo ROM

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    1
    Moin, moin,

    als neues Mitglied im Forum habe ich da gleich eine tolle Frage.

    In der PC-Welt 08/02 wurde über die Einrichtung eines RAM-Drive geschrieben. Ich benutze Windows ME und versuche vergeblich mir solch ein Drive einzurichten.

    Ich habe bereits DOS4ME installiert.
    Die Variante mit dem Start von XMSDSK über die Autoexec.bat
    funzt nicht.

    Oder muss man zwingend auf der DOS-Ebene den Befehl zum Satrt von XMSDSK eingeben ??

    Wer von den Freaks kann es mir bitte einmal genau beschreiben.

    Many Thanks Leo :-)
     
  2. maneich

    maneich Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2001
    Beiträge:
    328
    Hallo,

    DOS4ME ist hervoragend um unter WinME im DOS zu arbeiten, es hat nut leider einen Nachteil, wenigstens für manche Ausführungen, es greift nicht auf die Autoexex.bat und Config.sys zu.

    Alle Komponenten der beiden o.a. Startdateien von Win95 können in WinME in der Registry eingetragen werden.

    Die Eintragungen für eine Ramdisk kenne ich nicht, sollten sich aber bei Google oder sonst im Internet finden lassen.

    MfG maneich
     
  3. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    Also ich fahre ganz gut mit DOS4ME !
     
  4. mike_kilo

    mike_kilo Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    22.180
    Zu diesem Thema wurde auch in PC-WELT Sonderheft 2/2001
    auf den Seiten 25-29 ausführlich berichtet,leider nur für Win9x !
    mfg....mike_kilo
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Stimmt.Ich muß mich hier korrigieren.Ich hatte diesen Aufruf(ohne c:\) bislang nur auf der WinME-Startdiskette benutzt, um mehr DOS- Recovery-Tools einbeziehen zu können.Da hat das dann einwandfrei funktioniert.Aber das ist natürlich eine andere Geschichte.

    franzkat
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Eine solche Zeile in der autoexec.bat richtet eine RAM-Disk mit xmsdsk auf Laufwerk Z: ein (Größe hier : 8MB):

    c:\xmsdsk 8192 z: /y

    franzkat
     
  7. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    hi

    hatte das selbe prob. funzt bis heute nicht

    MfG
     
  8. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Leider beachtet WinMe alles was in der Autoexec.bat steht nicht!
    Ich habe den Eintrag mit dem xmsdsk-treiber mehrmals getestet - bislang hats so nie gefunzt :( ...

    Meines Wissens nach gibt es nur eine wirklich wirksame Methode eine laufende Ramdisk zu erstellen und dazu ist ein Tool namens <B>ramdisk9xme</B> notwendig!
    Ist leider Shareware (99 Starts) aber meinem Test nach echt wirkungsvoll.

    So habe ich binnen einer Minute, im laufenden betrieb von ME eine Ramdisk von 80MB erstellt und per vorherig erstelltem regfile alle Temporären-Ordner auf ihr verschoben.

    Nach einem Neustart lief dann alles wie gewünscht!

    Mehr Infos zu dem Tool: http://www.cenatek.com

    Das Tool ist zwar super, mit $49.- nur ebbes teuer :(

    Gruß, dieschi
    [Diese Nachricht wurde von dieschi am 04.10.2002 | 02:24 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen