1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Windows-Neuinstallation fehlerhaft aufgrund von Hardwareproblemen?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Scafish, 24. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Scafish

    Scafish Byte

    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    16
    Erstmal die Vorgeschichte:

    Ich wollte ca. vor einer Woche wie jeden Nachmittag ins Internet um ein Online-Rollenspiel zu zocken und war grade dabei den Patch dafür runterzuladen, da ist es mittendrin passiert: Auf einmal hab ich gar kein Bild mehr. Hab noch einige Male versucht neu zu starten, aber der Bildschirm blieb schwarz.... Es gab auch keine Nebengeräusche, Pieptöne oder sonstiges, was sofort negativ auffallen würde. Hab auch mal die Grafikkarte ausgetauscht. Dasselbe Ergebnis. (vorher wurden von mir keinerlei Änderungen bezüglich Hardware,Software, BIOS oder sonstiges vorgenommen - eigentlich alles wie immer)-

    Habe den Rechner dann zum Fachhändler gebracht. Der sagte mir, dass aufgrund eines Kurzschlußes im PC das Mainboard und der Prozessor hinüber sind und ausgetauscht werden müssen. Ok, habe mir dann beides neu zugelegt. Windows liess sich aber nicht normal starten bzw. funktionierte noch nicht mal der abgesicherte Modus. Nun wollte ich Windows XP Home Edtion einmal neu installieren. Von den Dateien, die in den Windows-Installationsorder kopiert werden waren 2 fehlerhafte dabei (Es wurden z.B. d3d8.dll und mshtml.dll fehlerhaft kopiert. Konnte dann nur auswählen ob ichs nochmal probieren, überspringen oder setup abbrechen möchte), die ich dann überspringen musste um mit der Installation fortzufahren. Allerdings läuft danach alles bis zur Code-Eingabe, Datum und Uhrzeiteinstellung und den Netzwerkeigenschaften alles ganz normal bis auf einmal in weisser Schrift auf blauem Hintergrund geschrieben steht:

    Es wurde ein Problem festgestellt. Windows wird heruntergefahren, damit der Computer nicht beschädigt wird....bla bla....mit technischer Information usw. aber keine richtige Hilfe. Habe mir sogar die Windows XP Proffessional ausgeliehen mit dem gleichen Ergebnis. Und eine alte Win ME - da kommt dann auf einmal setup error. Irgendwie komisch. Alles auch einmal im CD-Laufwerk und im Brenner ausprobiert.

    Macht die Festplatte jetzt vielleicht Probleme? Vielen Dank im Voraus für jede Hilfe.
     
  2. Scafish

    Scafish Byte

    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    16
    So, ich hab mal was anderes ausprobiert und einfach mal 2 von 3 RAM-Modulen ausgebaut. Windows lies sich nun ohne Probleme installieren.Danach hab ich die 2 wieder eingebaut und Windows startet auch ganz normal. Ich fing dann langsam mal an die Programme wieder draufzuspielen, wie Norton Antivirus, Nero usw. Doch irgendwie ist die Rechnergeschwindigkeit viel zu langsam für diesen Rechner: P4/2,8 Ghz,1024 MB RAM, Geforce 4
    Das läuft nicht so flüssig wie das vorher mal vor. Außerdem wollte ich mit Norton Systemcheck ausführen. Weit ist er nicht gekommen und ich hatte ne Fehlermeldung :Es wurde ein Problem festgestellt. Windows wird heruntergefahren, damit der Computer nicht beschädigt wird.
    Die Defragmentierung blieb auch erfolglos mit entsprechender Fehlermeldung. Danach hatte er sich dann ewig aufgehängt. Danach bin ich ins Bett. :heul: Was ist da los?
     
  3. Scafish

    Scafish Byte

    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    16
    Den Internetzugang hab ich nur auf der Arbeit. Kann von hier nichts runterladen. :D Ok, dann versuche ich mir mal "memtest86" irgendwo zu besorgen. Danke für den tip ;)
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    offenbar hast du ja noch Internetzugang, besorge dir mal "memtest86" brenne damit eine Boot-CD und überprüfe damit deinen Speicher (RAM). Oft liegt es an den RAM-Modulen wenn schon die Installation nicht funktioniert. Weitere Ursachen könnte die Festplatte seien.

    Oder der Händler hat dir eine wesentlich stärkere CPU/Board eingebaut und die Leistungswerte von deinem Netzteil nicht berücksichtigt (Netzteil eventuell zus chwach).

    Grüße
    Wolfgang
     
  5. Scafish

    Scafish Byte

    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    16
    Zu den beiden Fragen:

    Habe mich auf den Fachhändler verlassen, d.h. hat dieser eingebaut und mich auch bezüglich des Mainboards für den PC beraten. Gehe daher mal davon aus, dass es baugleich ist. Aber halt keine 100 % Sicherheit. Liegt es sonst wieder am Board... :aua:
     
  6. Gabix

    Gabix Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    258
    OK,
    Frage 1 ist das neue board baugleich mit dem alten?
    Frage 2 selber eingebaut oder einbauen lassen?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen