Windows-Quellcode-Leck: Microsoft kannte den ersten Exploit bereits

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von emacs, 18. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    ... dass es niemand war.

    Dann ist der Quellcode wohl vom Himmel gefallen.

    Ciao it.
     
  2. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    ... für IE5.x? Da zieht der pflichtbewusste User regelmäßig die neuesten Updates und jetzt kommt durch den veröffentlichten Quellcode raus, dass Winzigweich seit Jahren Sicherheitslücken offen läßt, die beim IE6 geschlossen werden. Anstatt konsequent den Support für IE5.x einzustellen, werden Kunden in falscher Sicherheit gewiegt. Ich halte das für eine bewusste und gewollte Täuschung.

    Winzigweich macht es deutlich: ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert :aua:

    Fazit: Die Verwendung von IE5.x ist damit absolut indiskutabel und ich werde umsteigen. Eine gute Gelegenheit, mich ernsthaft mit Mozilla auseinanderzusetzen. Nebenbei geht auch OE über den Jordan. In der Firewall wird IE künftig gesperrt. Mal sehen, wieviel unbekannte Tunnel-Software sich auf meinem Rechner wohlfühlt :D

    Gruß Gert
     
  3. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Dann seid ihr alle sicher, sagt zumindest Microsoft. Diejenigen, die es nicht glauben (können/wollen), nehmen dann gerne etwas anderes.

    Was solls, der IE läuft nicht auf meinem Rechner, ich muss ohnehin etwas anderes nehmen.

    Greg
     
  4. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Quelle:http://www.kuro5hin.org/story/2004/2/15/71552/7795
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Jaja, der Trick, daß man sich einen hält, den man im Fall des Falles abwatschn kann, ist nicht neu...

    "... äwwer rumworschdele un Gnäbbsche drigge, des därfed nur mir, die Eggschberdde..."

    MfG Raberti
     
  6. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Ja, genau.
    Allerdings finde ich es persönlich amüsanter, wenn einfach Viren, Backdoors und Trojaner programmiert werden. Und Microsoft und die Antivirenhersteller dann hektisch versuchen, den Schaden nachträglich schön zu reden.

    "Ach Quatsch, unser System ist nicht unsicher, die bösen Viren sind schuld."

    Erinnert mich an die Karikatur in der FAZ, wo ein Manager einen Angestellten einer Fabrik erklärt "... unsere Fabrik arbeitet vollautomatisch und sie sind angestellt, damit das auch so bleibt, also fassen sie besser nichts an".


    Ciao it.
     
  7. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Nein, das waren mal wieder die bösen Hacker aus der Linux-Gemeinde ;)

    Gruß Gert
     
  8. CurtUZ

    CurtUZ Byte

    Registriert seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    50
    :bet: :bet: Firefox 0.8 :bet: :bet:

    Ich hatte erst Opera -> runter damit für Mozilla -> runter damit für :fire: -fox

    :bet: :bet:

    cya CurtUZ
     
  9. CountDooku

    CountDooku Byte

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11
    also es sieht ja so aus, zuerst wird alles von ms genutzt und wenn dann irgendwas im i-net steht wirds maul zerrissen und meistens erst dann über alternativen nachgedacht. naja wie siehst den bei den meisten aus: kaufhausrechner, 56k modem, aol punkt. dann soll dieser user updates herunterladen was so viel mb das kostet aber also was wird ein gewisser teil nicht haben die updates, und alternativen werden die auch nit herunterladen kost ja zuviel geld mit modem :D aber egal ich hab dsl baller mir alle updates rein, nutze firewall (aber keine software basierende freeware, hab nen virenscanner, mails von unbekannten werden unweigerlich gelöscht, achja in outlook2003 ist ein spamfilter integriert und den ie nutze ich in abgewandelter form.

    allerdings wer was gegen ms produkte hat sollte diese auf der stelle nicht mehr nutzen und linux nutzen achja da laufen ja all die games nit mehr ich vergass:bet:
     
  10. drkah

    drkah Byte

    Registriert seit:
    22. März 2002
    Beiträge:
    26
    Benutze seit einiger Zeit schon den Opera. Mit der Zeit hat der gelernt so gut wie alles darzustellen, hat ein gutes mail-Programm und einiges mehr. Kann mich nicht beklagen!
     
  11. rzwo

    rzwo Kbyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    336
    Hi gert12349,

    Ich nutze bisher nur Firefox. Einfach weil er gut und schlank ist. Ausserdem möchte ich Mail und Browser trennen, so bin ich flexibler.

    Als Mailprogramm nutze ich - bitte nicht schlagen ;) - Outlook 98. Warum? Weil ich es gut finde und es alles hat was ich brauche. Wegen der Sicherheit mach ich mir da keine Sorgen, es gilt halt einige Einstellungen anzupassen und ein paar einfache Regeln zu beachten.
    Thunderbird hab ich noch nicht probiert, wenn es aber so gut ist wie FireFox könnte es wohl auch Outlook bei mir verdrängen.

    Ansonsten kann ich mich RaBerti1 nur anschließen.

    Ach und @pcw_ano: :spinner:

    Have a nice day,
    rzwo.
     
  12. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Danke für deinen Tipp - ist ein gutes Argument. Ich werde also trotzdem IE6 SP1 installieren und regelmäßig aktualisieren. Thunderbird/Firefox werde ich mal antesten und mir meine Meinung bilden.

    Mozilla läuft bisher problemlos. Ist am Anfang eine Umstellung, die Einstellmöglichkeiten sind anders, aber da werde ich mich schon durchzuppeln.

    Gruß Gert
     
  13. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Die Updates für den IE solltest Du trotzdem aufdudeln, weil es auch um die Einbindung in das BetrSys geht und somit auch um die Sicherheit des BetrSys. Also sind die Updates für den IE auch gleich Updates für das BetrSys.

    Die Umstellung auf Mozilla als Standardbrowser ist aber eine sehr richtige und gute Entscheidung.

    Der Einsatz von Firefox ist allerdings ggf. noch besser, weil schlanker, ressourcenschonender, ggf. sogar schneller.... Er macht auch nicht jedes blöde eingebundene Gimmick mit, mit dem böswillige Programmierer gern auch mal Unsinn auf dem PC anrichten...

    MfG Raberti
     
  14. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    @pcw_ano
    Zu deinem Geschwätz fällt mir nur folgendes ein :spinner:
    *plonk*
     
  15. pcw_ano

    pcw_ano Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2003
    Beiträge:
    75
    Hör doch mit den Lügenmärchen auf. Wer sollte denn heute noch umsteigen, wenn er's nicht schon lange getan hat?
    Und wer denkt überhaupt ans umsteigen, wenn er selbst den Internet Explorer noch nicht upgedatet hat?
     
  16. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Hallo rzwo,

    diese Nachricht schreibe ich schon mit Mozilla. Habe die komplette Suite 1.6 DE installiert. Gibt es Argumente für die Verwendung von Thunderbird/Firefox statt Mozilla 1.6, wenn man sich komplett von IE/OE lösen möchte?

    Der IE bleibt ungenutzt auf der Platte - mit einer Deinstallation handelt man sich nur 'ne Menge Probleme ein. Eine Site, die nur mit IE angezeigt wird, hätte bei mir ganz schlechte Karten. Mal sehen...

    Gruß Gert
     
  17. rzwo

    rzwo Kbyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    336
    Persönliche Empfehlung:

    Browser Mozilla FireFox (früher FireBird)
    aktuelle Version ist 0.8
    Benutze ich seit Version 0.5.

    http://www.mozilla.org/products/firefox/

    Deutsche Version:
    www.firefox-browser.de

    War anfangs recht skeptisch, hat mich aber doch überzeugt.

    Den IE sollte man sich aber aufheben, für die ganz seltenen Fälle, dass eine Site unbedingt den IE haben will.

    Have a nice day,
    rzwo
     
  18. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Der IE läuft nur dort, wo er auch so richtig schaden anrichten kann. Kann bei dir irgendein Programm großen Schaden anrichten, wenn du als User angemeldet bist?

    Die Frage klärt sich wohl selbst.

    Ciao it.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen