Windows Vista: Microsoft droht erneut Ärger mit der EU

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Lactrik, 14. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lactrik

    Lactrik Guest

    Tja, sollte die EU wieder derart utopische Forderungen stellen wie bisher, würde ich an Microsofts Stelle einfach mal damit drohen, alle europäischen Geschäftsstellen zu schließen - vielleicht hilfts ;)

    Im Ernst: Die Strafzahlung (500 Mio.) war recht überzogen - zumal die entschlackte Windows-Version genauso teuer war, wie die andere - was logisch ist, da der Media Player ja kostenlos ist. Davon hat niemand einen Vorteil. Vielleicht gehen sie ja diesmal mit etwas mehr Verstand vor :)
     
  2. mdages

    mdages Byte

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    15
    Das ganze wird so langsam echt zum Lachblatt.
    Microsoft kann doch in sein Produkt reinpacken was sie wollen, wer sich daran stört soll es nicht kaufen. Es gibt ja Alternativen wie Linux oder den Macintosh. Beim Mac-OSX meckert auch keiner, dass das mit Quicktime und Itunes gebundelt ist.

    Microsoft versucht ja nur ein Betriebssystem anzubieten, dass vom Start weg halt einiges wichtige bietet. Wenn die Konkurrenzprodukte besser und gleichermaßen günstig sind, dann habe sie auch eine Chance.

    Wenn ich Microsoft wäre, würde ich dann halt einfach Vista gar nicht auf den europäischen Markt bringen. Dann kann sich auch schon keiner wegen irgendwelcher Funktionen darin beschweren.
     
  3. Samuel-Verner

    Samuel-Verner Byte

    Registriert seit:
    10. August 2003
    Beiträge:
    21
    Politiker und Verstand???? Ist das nicht ein bischen zu viel verlangt??? :)
     
  4. gyniko-onkel

    gyniko-onkel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    566
    Sind denn die Verkaufszahlen der Konkurrenz, nachdem der Mediaplayer entfernt worden ist, in die Höhe geschnellt?
    Ich hab nix gehört, gesehen oder sonstwas von Jubel oder dergleichen... Was für eine Lachnummer !!!
    So und nicht anders.
     
  5. Loose2K

    Loose2K Guest

    Registriert seit:
    3. August 2000
    Beiträge:
    177
    diese verbrecher in brüssel sollten sich mal lieber um andere dinge kümmern, vista entwickelt microsoft und nicht die konkurrenz bzw. drittanbieter. das sollten sich die lamer mal hinter die ohren schreiben.
     
  6. pc-salatman42

    pc-salatman42 Kbyte

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    231
    hm, also ich finde das ne Frechheit, was die EU macht, Linux hat doch auch sehr viele Programme, da beschwert die EU sich nicht. Ich habe keine Lust, wenn ich mir Windows Vista kaufe, dass ich noch den Media Player oder andere Programme aus dem Internet holen muss. Die vergessen ja noch die Nutzer die kein Internet haben.
     
  7. Murmeltier

    Murmeltier Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    106
    Bei Linux ist es aber ein klein wenig anders, da kann man, soweit ich weiß, bei der Installation auswählen, welche Programme man drauf haben will und welche nicht. Das ist bei Windows nicht der Fall. Dahingehend sollte Microsoft mal den Windows-Installationsvorgang optimieren. Es gibt doch bei nahezu jedem Programm die Auswahl, ob ich die Standard-Einstellungen haben möchte oder gewisse Dinge selbst definieren möchte. Warum ist das bei Windows nur über Umwege möglich?
     
  8. ScrewItFix

    ScrewItFix Byte

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    30
    Bitte vergleiche nicht Windows mit Linux ... das sind zwei Welten !
    Du hast Recht, nehmen wir mal Ubuntu Linux, da wird alles automatisch mit installiert was dem Benutzter nützlich sein könnte. Aber da enden auch schon die Gemeinsamkeiten. Zu erst mal sind diese "installierten Komponenten" nicht das eigentum von Ubuntu und zum zweiten lassen sich alle in Linux Installierten Anwendungen auch wieder deinstallieren. Ja sogar die grafische Oberfläche kann deinstalliert werden.
    Bei Windows XP ist das schon anders ... versuche mal den Internet Explorer oder Outlook Express weg zu installieren, das geht erst seit dem SP2 (nach dem Gerichte MS dazu verdonnerten). Wenn ich das "Sicherheits Center" nicht benutzen will, weil ich z.B. eine eigene Sicherheits-Software habe, kann ich diese deinstallieren ? ... nein das geht nicht.

    Letzt endlich geht es aber auch hier nur ums Geld und nicht um Freiheit für die Benutzer. Firmen die Antivieren Programme / Sicherheitssoftware herstellen sehen Ihren Absatz gefärdet, wenn der Benutzer schon gleich ein (gratis) Antiviren-Programm von Microsoft erhält.

    Wenn hier jemand einen Vergleich machen muss,dann doch noch am ehesten mit Apple. Beim Mac OS-X gibt es auch jede menge Software von Apple dazu. Darüber beklagt sich keiner den das große Geld macht man ja letztendlich nur mit Microsoft Windows Nutzern.
     
  9. ScrewItFix

    ScrewItFix Byte

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    30
    Sachte sachte ... also nicht alle in Brüssel sind Verbrecher (auch wenn sie Politiker sind)
    Aber ich gebe euch Recht, es gibt wichtigeres als Microsoft und Vista.

    Ich würde gerne mal die Beiträge im Forum sehen wenn die Schlagzeile so Lauten würde.

    DIE EU FORDERT VON DER GEZ EINE STRAFZAHLUNG ÜBER 500.000.000,- EURO, WEGEN WETBEWERBSVERZERRUNG !

    :baeh:

    Schade das ich das wohl nie erleben werde. :bet:
     
  10. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Manchmal hab ich den Eindruck, dass die Kommentatoren nur von 12 Uhr bis Mittags denken.

    Erstens: Microsoft besitzt ein Monopol und ist damit wohl nur schwer mit Mac oder Linux vergleichbar.

    Zweitens: die Bündelung des Mediaplayers mit XP war nur ein kleiner Teil der Forderungen der sich aber anscheinend am besten beim unaufmerksamen Leser festgesetzt hat. Die weitaus wichtigere und richtige Forderung war die Offenlegung von Schnittstellen für Fremdanbieter von Drittsoftware. Und das geschah wirklich erst nach dem (völlig zu Recht) verhängtem Bußgeld.

    Bitte informiert euch doch erstmal, bevor hier sinnlos in Kiddie Manier rumgeflamt wird.

    Gruß
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen