Windows XP -> Absturtz, bl. Bildschirm -> HILFE!!!

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von alexemples, 23. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alexemples

    alexemples Kbyte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    136
    Hallo!

    Ich habe ein riesengroßes Problem und ich habe das Gefühl, dass das ganze was mit Windows XP zu tun hat.

    Beispiel auf Rechner 1:

    Habe ganz normale Aufgaben auf dem Rechner ausgeführt. Hab auch alle aktuellen Updates von WinXp etc. Nach einem erfolgreichen Brennvorgang (DVD) wollte ich mit DSL den cfos 5.13 Treibern Online gehen. Plötzlich blauer Bildschrim und Rechner stürtzt ab. Starte neu, loge mich ein, wummm.. blauer Bildschirm.... Absturtz.

    Bin dann in den abgesicherten Modus habe alle Autostart Funktionen deaktiviert und cfos gelöscht. Starte neu, logge mich ein und wollte Daten übers Netzwerk absichern. Drei Minuten später, erneuter Absturtz.

    Hab dann den Rechner drei Stunden Pause gegeben, vielleicht war er ja überhitzt, lief schon ziemlich lange. Aber nach ca 10 Minuten erneut das selbe.

    Seitdem so gut wie keine Chancen mehr ins System zu kommen. Schalte ich den Rechner jedoch ein und belasse es beim WinXP Einlogfenster, stürtzt er nicht ab. Auch im abgesicherten Modus nicht.

    Beispiel Rechner 2:

    Habe das XP System neu drauf gespielt, alle XP Updates installiert, Antivirensoftware installieren. Dann erstmal das Problem mit w32.worm.c gehabt. Wurm mit Update und Antitool behoben. Doch dann kommts. Ich möchte im Arbeitsplatz auf Windows ME Festplatte zugreifen (Dual Boot System) und Wuummm.. Absturtz...

    Starte erneut versuche es nochmal und wieder Absturtz. Danach habe ich versucht über den Laptob Daten zu übertreiben. Dann streikt er erst mal ein bißchen. Dann komm ich in die Netzwerkumgebung möchte Daten übertragen. Und wieder Absturtz. Ich bin eigentlich nur noch am Neustarten.

    Kann es sein, dass diese eine neue Wurmvariante in XP ist. Ist dieser Wurm mit aktuellen XP Updates gekommen? Ich kann das mir anders sonst nicht vorstellen. Wenn ja, gibt es Leute, die das Problem auch habe? Und vor allem, wie kann ich dieses Problem lösen?

    Ich weiß, viel Gerede, aber ich hoffe, mir kann jemand helfen, bevor ich jetzt versuche auf einer anderen Festplatte das System zu installieren und das ganze zu Testen.

    Danke
    Gruß
    Alex
     
  2. alexemples

    alexemples Kbyte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    136
    Nein, es sind keine zwei Festplatten im System installiert

    Bei Rechner 1 erscheint ein blauer Bildschirm kurze Zeit und dann startet er neu.

    Bei Rechner 2, wir der Bildschirm kurz schwarz und startet neu.

    Gruß
    Alex
     
  3. pcschröder76

    pcschröder76 Megabyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.026
    Wie genau sieht dieser Absturz denn aus? "Friert" der Computer einfach ein? Und wieviele Festplatten hängen in diesem Rechner? Wenn es mehr als eine ist, dann zwack die zweite mal ab und guck obs besser geht.

    mfg

    Michael
     
  4. alexemples

    alexemples Kbyte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    136
    Hallo!

    Danke, ich hoffe diese Tipps helfen mir.

    Leider sehe ich aber wie gesagt keine Möglichkeit für den anderen Rechner. Ich werde daher eine andere Festplatte installieren und einen Treiber nach dem anderen installieren, ich hoffe das bringt mich ein Stück weiter.

    Gruß
    Alex :aua:
     
  5. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Eigentlich hatte ich was Anderes in Erinnerung, aber dies könnte auch helfen: http://www.jasik.de/Shutdown/stop_fehler.htm#0A , guck mal, ob Dir das was hilft. Den Registry-Schlüssel finde ich zur Zeit nicht, vielleicht liegt das auch an meinem alten Kopf.
    Auf jeden Fall find ich die Verlinkung zur MS Knowledge Base hilfreich, da sollte man öfter mal schmökern.
    Ebenso finde ich das äußerst hilfreich, ein tolles Stück Arbeit von killerbee: http://www.chip.de/forum/thread.html?bwthreadid=311116 .
    Gruß
    Henner
     
  6. alexemples

    alexemples Kbyte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    136
    Danke wäre echt nett von dir.

    Aber nebenfrage. Wenn ich dann genaue Details darüber habe, ich mein, darin wird ja wohl net stehen, was man dagegen tun kann, oder? Ich mien, wird das in Computersprache stehen oder in Informationen, die man auch verstehen kann?

    Gruß
    Alex
     
  7. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo!
    Macht Sinn - einerseits. Aber wie war das noch: benutzt Fritz! nicht auch cFos?
    Was Anderes: es gibtauch noch eine erweiterte Möglichkeit, sich Fehlermeldungen genau anzeigen zu lassen, per Änderung eines Registry-Schlüssels. Muß ich mal suchen, schicke Dir den Link dann zu.
    Gruß
    Henner
     
  8. alexemples

    alexemples Kbyte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    136
    Hi!

    Also erstmal danke für diesen Typ mit dem Neustart. Das hat mich nämlich schon immer gestört.

    Jedoch kann auch deine Theorie auf dem zweiten Rechner nicht ganz stimmen. Auf diesem Rechner befinden sich nämlich keine cfos Treiber, nur ISDN Treiber für die Fritz Karte und an denen liegt es bestimmt nicht.

    Ich mein, der Boot auf dem Zweiten Rechner funktioniert ja einwandfrei. Man kann teilweise auch im Windows arbeiten. Aber nach einer bestimmten Zeit, bzw. wenn ich auf ME Festplattenbereich zu greifen möchte bzw. übers Netzwerk , streikt er. Dort erscheint auch kein blauer Bildschirm, nein, er stürtzt einfach ab.

    Gruß
    Alex
     
  9. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo!
    Ich meine mich zu erinnern, daß cFos-Treiber manchmal etwas heikel sein können, obwohl ich von Deiner jetzigen Version keine Ahnung habe. Und zwar sowohl cFos selbst als auch möglicherweise cFos in Kombination mit irgendwelchen Brenntreibern. Könntest Du gegenchecken, indem Du cFos deinstallierst und mit RASPPPoE reingehst. Funktioniert ok bei mir, keine Wechselwirkung mit welchem Anderem bemerkt bisher (seit Feb2002).
    Und wenn Du in "System" den automatischen Neustart verhinderst, hast Du mit Glück sogar einen klaren Hinweis auf den Streß verursachenden Treiber - ich denke nämlich, daß es ein Treiber ist, insofern stimme ich pcschröder76 zu.
    Mal so als Idee.
    Gruß
    Henner
     
  10. alexemples

    alexemples Kbyte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    136
    Hallo!

    Ja und Nein!

    Also erstens, auf dem zweiten Rechner habe ich den abgesicherten Modus nicht ausprobieren. Und auf dem Rechner habe ich das XP System schon zweimal installiert und immer das selbe Problem.

    Außerdem sind alle Treiber aktuell und haben immer funktioniert.

    Gruß
    Alex
     
  11. pcschröder76

    pcschröder76 Megabyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.026
    Du schreibst dass der Rechner im abgesicherten Modus stabil läuft? Dann musses ja fast ein (Geräte-)Treiber sein, der den ganzen Ärger verursacht, denke ich mir. Wie wäre es mit der Neuinstallation sämtlicher Treiber?

    1. Chipsatztreiber

    2. Grafikkartentreiber

    (&DirectX)

    3. Soundtreiber

    4. Peripheriegeräte

    So würde ich das mal versuchen. Hoffe es bringt was,

    mfg

    Michael

    P.S. haste eigentlich auch schonmal mit der Systemwiederherstellung versucht?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen