Windows XP erhält durch SP2 Multisession-Fähigkeit

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von der.jojo, 12. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Wer hatte das gedacht, dass MS endlich mal so weit sein würde, dass es dieses Feature integriert.

    gruß

    Greg
     
  2. der.jojo

    der.jojo Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    325
    Zitat:
    Diese ist derzeit auch noch nicht in den Beta-Versionen integriert. Durch die neue Funktion wird Windows XP in die Lage versetzt, konkurrierende Sessions ablaufen zu lassen, so dass mehrere Anwender gleichzeitig an einem Windows-XP-PC arbeiten können.
    Zitat Ende

    Uiiiiiiii da wirds aber ganz schön eng an der Tastertur. :aua:
     
  3. Limer

    Limer Kbyte

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    460
    Also das Orginal VNC von AT&T (jetzt RealVNC) ist langsam das stimmt aber habt ihr euch schon mal Ultr@VNC angeguckt?! Macht das mal und lasst euch überraschen.
    Mal ne andere Frage: wird es mit dem SP2 für WXP dann auch möglich sein 2 Bildschirme (bei entsprechender GraKa), 2 Mäuse und 2 Tastaturen gleichzeitig an einen PC anzuschließen? Ich würde nämlich gerne auf dem primären Monitor z.B. Zocken und auf dem Anderen mIRC laufen lassen und dabei möchte ich beides parallel benutzen können.
     
  4. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Also ich habe da gleich mehrere Namen im Gedächnis:
    - AT&T
    - Bell Labs
    - Berkley University
    - System V

    ... aber ordnen müsste jemand anderen und dann wäre es nett, wenn er das hier auch noch mal schreiben würde.

    Ciao it.
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    >Da mag daran liegen das ich bekennender "Mäuseschubser" bin und Consolenanwendungen meide wie die Pest

    Da hat man doch das Gefühl, diesbezüglich nicht alleine auf der Welt zu sein. Apropos Remote-Zugriff von Windows auf Linux : VNC kann man ja leider bei der Geschwindigkeit vergessen.Ich mache das über Cygwin, was einen wesentlich schnelleren Zugriff bietet. Wie das geht, erfährt man hier :

    http://www.manpage.ch/cygwin/rkde1.html
     
  6. barney

    barney Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    79
    das wage ich zu bezweifeln <= wissen ist besser ;)
    man sieht einfach, dass du gar keine ahnung hast. es gibt sowohl für linux als auch für andere unix-derivate (z.b. bsd-abkömmlinge) den sogenannten x-server. welches von anfang an, wie auch unix, darauf ausgelegt war multitasking-, multiuser- und netzwerkfähig zu sein. mit X kann ich jede beliebige grafische anwendung auf einem entfernten rechner starten und auf meinem eigenen damit arbeiten. das ist ja das geniale an dem x-client-server-modell, dass man entscheiden kann wo was genutzt wird und wo was erscheinen soll.
    der x-server läßt sich übrigens auch unter windows installieren.
     
  7. IngoRenner

    IngoRenner Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    18
    was lernen wir daraus? - erst denken dann schreiben ;-)
     
  8. deejay-xap

    deejay-xap Byte

    Registriert seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    18
    Hmm. An putty hatte ich nicht gedacht, aber da hast du recht. Da mag daran liegen das ich bekennender "Mäuseschubser" bin und Consolenanwendungen meide wie die Pest.

    Bin ja auch kein Admin, deswegen brauche ich sowas nicht. Und privat nutze ich meine Kisten eh nur zum zocken :) Da ist Windows 1. Wahl !!

    Der Hintergrund für den Remote-Zugriff ist ja bei den Windows Servern auch ein etwas anderer als eine reine Administration. Ich keine die "Terminal Services" eher für den Einsatz als Anwendungserver. Ich habe letztens erst noch eine PDA Anwendung (Inventur, Kommisionierung) auf diese Art realisiert.

    Und für die reine Administration brauche ich aber irgendwie auch keine "multisessions" (blödername), da reicht ja auch schon der bisherige XP Remotezugriff. Obwohl der dort unötig kompliziert gemacht wurde.
     
  9. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Wenn es Server konnten, ist das schon mal ein richtiger Ansatz, wichtiger sind aber die Clients und die scheinen es erst jetzt zu können.

    Warum das so wichtig ist? Damit ich als Admin nicht jedesmal zum User latschen muss, sondern mich remote auf seiner Kiste als Admin anmelden und ggf. Dinge fixen kann.

    Ich weiß nicht, wo du das Problem mit Linux siehst mit putty z.B. kann ich auf einen Linuxrechner von Windows aus remote zugreifen (Textbasiert versteht sich) will ich auch noch x haben, muss ich vnc nehmen (jedenfalls von Windows aus). Für administrative Eingriffe ist die Konsole aber vorzuziehen.

    Was meine Windowserfahrung angeht, ich arbeite seit Win 3.11 unter DOS 6.0 damit.

    gruß

    Greg
     
  10. deejay-xap

    deejay-xap Byte

    Registriert seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    18


    Öhm. Ja, was sonst. Wie ich gerade bemerke hast du dich scheinbar noch nie richtig mit dem Thema "Windows" auseinandergesetzt. Wenn ich mich recht ersinne ging das sogar schon unter Windows NT 3.51, dafür musste aber ein Fremdprodukt (Citrix Metaframe) installiert werden.



    Das wage ich zu bezweifeln. Das klappt doch bis heute nicht so richtig. Und wenn du mir jetzt min VNC kommst lache ich laut los !!
     
  11. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Aha, dann konnten also auch unter den von dir genannten Systemen sich bereits mehrere User Remote einloggen und Programme unter ihren jeweiligen Accounts ausführen?

    Übrigens kann man dieses Feature unter Linux schon seit der ersten Version benutzen.

    gruß

    Greg
     
  12. deejay-xap

    deejay-xap Byte

    Registriert seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    18
    Erst denken, dann schreiben !!

    In deiner "Profiliga" spielte schon Windows NT4 (Terminal Server Edition) und natürlich auch Windows 2000 Server, wobei durch geschicktes Dateientauschen auch die Professional in der Lage war.

    Aber vielleicht ist ja auch nur der Begriff "Multisession" etwas dumm gewählt, da damit ja wohl auch eine etwas in die Jahre gekommende Technik gemeint ist...
     
  13. emoticon

    emoticon Byte

    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    102
    Ich meine aber, dass dieses Feature wohl doch schon im SP2 Beta drin steckt... auch wenn es erst per Regedit eingeschaltet werden muss...

    Quelle: Bink - MCSE W2000 / XP & MVP

    (Man lese die 2. Zeile ganz genau... "if you run...")
     
  14. bazzi-net

    bazzi-net Byte

    Registriert seit:
    31. Juli 2002
    Beiträge:
    75
    Router sei Dank...
     
  15. PK --PCWELT--

    PK --PCWELT-- Redaktion

    Registriert seit:
    13. Juni 2000
    Beiträge:
    1.054
    Das Sicherheits- ähm Service Pack 2 soll ja ein Plus an Sicherheit bringen - bleibt also abzuwarten, ob wir diese Funktion dann empfehlen können. Daheim mit mehreren Rechnern, wobei einer nach draussen hin abgeschottet ist, dürfte diese Funktion allerdings keine Sicherheitsprobleme verursachen.
     
  16. der.jojo

    der.jojo Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    325
    Aha damit ist das dann schon klarer, wobei ja aus Sicherheitsgründen eben dies deaktiviert werden soll, siehe vorschläge zu Sicherheitseinstellungen von PC-Welt.
     
  17. PK --PCWELT--

    PK --PCWELT-- Redaktion

    Registriert seit:
    13. Juni 2000
    Beiträge:
    1.054
    Damit es deutlicher wird, wurde noch "per Fernzugriff" hinzugefügt...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen