Windows XP friert immer wieder ein

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Honk68, 13. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Honk68

    Honk68 ROM

    Registriert seit:
    13. September 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo, ich hab da seit längerer Zeit ein Problem, für das ich einfach keine Lösung finde. Entschuldigung schon mal für den langen Text aber ich weiß echt nicht weiter.

    Zur Vorgeschichte: Ich hab mir einen PC auf Athlon XP Basis selber zusammengebaut. Bin nicht unbedingt neu in dem Thema und eigentlich hat auch alles auf Anhieb geklappt.

    Das System sah ursprünglich so aus:
    Athlon XP 2500+ (Barton)
    512 MB Corsair ValueSelect CL 2.5 PC 400@333 MHz (wegen Prozessor)
    ASUS A7N8X-X Motherboard
    Exelstor HD 80 GB
    GeForce Ti 4200
    Billignetzteil
    PCI 10/100 Netzwerkkarte an externem Router
    Soundblaster Live 24bit

    Bis auf die GeForce alles Neuteile. Kleinkram wie Lüfter, Wärmeleitpaste usw. alles ausreichend vorhanden und an den richtigen Stellen angebracht.

    Der PC lief von Anfang an gut, blieb aber in unregelmässigen Abständen immer wieder hängen. Das äußert sich so, daß der Sound loopt und sonst gar nix mehr geht. Maus hängt, Tastatur reagiert nicht usw.
    Aber jetzt kommts: nach ca. 4 bis 5 Sekunden geht alles ganz normal weiter. Alle Anwendungen laufen einwandfrei, es erscheint keine Fehlermeldung und auch die Ereignisanzeige schweigt sich aus. Die Hänger kommen unabhängig davon, ob gerade viel los ist (Grafikintensive Spiele) oder wenig (Browser und sonst nix im Hintergrund).

    Inzwischen hat sich der PC auch etwas verändert, sodaß gewisse Komponenten als Schuldige ausscheiden.

    Neu:
    Athlon XP 3200+ (Barton)
    zusätzlich 512 MB Corsair baugleich zum schon eingebauten, jetzt @400 MHz dank neuem Prozessor
    Sapphire Radeon 9800 PRO
    Markennetzteil BeQuit 450W

    Die upgrades wollte ich sowieso, war also keine Fehlersuche :)

    Ich hab sämtliche Virentests laufen lassen, AdAware sowie SpyBot durchlaufen lassen, MemTest laufen lassen usw. ... kein Ergebnis.

    Auf dem Rechner läuft XP Home SP1 mit allen verfügbaren Updates. Die Hänger kommen unabhängig davon ob Firewall (ZoneAlarm) und/oder Virenprogramm (AntiVir) im Hintergrund laufen.
    Der Prozessor kommt im Betrieb auf ca. 61° C, was eigentlich ok sein müsste.
    Grafikkartenlüfter dreht fleissig.
    Im Gerätemanager werden keine Konflikte oder Ausfälle angezeigt.
    Treiber für Grafikkarte wurden diverse ausprobiert (Katalyst).

    Würde mich sehr freuen, wenn jemand eine Idee hat, wo das Problem liegen könnte.

    Gruß Honk68
     
  2. frajoti

    frajoti Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    3.670
    So, ich versuch's mal. SP1 bei XP - mh, es ja bereits SP2. Aber wenn alle verfügbaren Updates installiert sind, sollte eigentlich alles ok sein.

    ZoneAlarm stört meist noch, selbst wenn es deinstalliert wurde. Der Dienst ist ziemlich hartnäckig. Nur das Deaktivieren reicht da nicht immer. Könnte also doch noch eine Fehlerquelle sein.

    61 Grad - keine Ahnung. Siehe auch bei den Links. Schau mal mit dem ProcessExplorer nach, welcher Prozess denn überhaupt deinen Rechner ins Stocken bringt - siehe Links

    Links
    - ProcessExplorer von SysIntenals
    - ASUS Tips zu CPU-Kühlung und CPU-Temperatur
    - AMD Prozesserindentifikation (PDF)
    - AMD Fragen und Antworten (PDF)

    Grüße
    Frank
     
  3. Honk68

    Honk68 ROM

    Registriert seit:
    13. September 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo, danke schonmal für die Links. Das mit der Prozessortemperatur werd ich nochmal genau durchchecken und dann sieht man mal weiter.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen