Windows XP friert ständig ein! Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von twmjens, 24. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. twmjens

    twmjens Byte

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    51
    Hallo

    Ich habe folgendes Problem: Mein Rechner friert immer öfters ein. Dann geht gar nix mehr und ich muss neustarten. Der Mauszeiger bewegt sich nicht mehr und auch sonst ist nichts mehr möglich. An was kann dies liegen? Ich dachte es läge evtl. an meiner USB-Maus von MS, aber auch bei einer Logitech Maus friert der PC jede Stunde ca. 2 oder mehr mal ein. Was kann ich nur tun?

    Mein Rechner:

    AMD Thunderbird 1000 Mhz
    512 MB RAM
    32MB-Grafikkarte Geforce 2MX
    Logitech Desktop Optical

    Was kann ich nun dagegen tun? Ich habe den AMD-Patch von MS auch schon installiert, dies behebt das Problem allerdings nicht: was kann ich denn nun noch machen, um dieses leidige Problem zu lösen?

    Ich danke für eure Hilfe!

    Viele Grüsse
    Jens
     
  2. TheFog

    TheFog Byte

    Registriert seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    58
    hallo jens,
    versuche das mal: gehe in die verwaltung von xp (also da wo auch die ereignisazeige ist) öffne den ordner "dienste"- suche den eintrag "server". dieser wird beim start automatisch gestartet. klicke diesen an (mit der rechten maustaste) und ändere den wert von "automatisch" auf "deaktivieren". das problem müßte nun beseitigt sein.
     
  3. twmjens

    twmjens Byte

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    51
    Also ich hab das gelöscht und alle Treiber neu installiert. Allerdings friert er noch immer ab und zu ein und ich habe folgende Fehlermeldungen im Ereignismanager gefunden, nur weiss ich leider nicht, was ich damit anfangen kann:

    1.
    Der Server "{F6638FF8-D15E-4E90-8191-1AEB8DFBC4DB}" konnte innerhalb des angegebenen Zeitabschnitts mit DCOM nicht registriert werden.

    2.
    Die IP-Adresse für die Netzwerkkarte mit der Netzwerkadresse 00024414AB3C wurde automatisch durch diesen Computer konfiguriert. Die verwendete IP-Adresse ist 169.254.189.36.

    3.
    Initialisierung fehlgeschlagen, da der Treiber nicht erstellt werden konnte. (Name: NetBT)

    4.
    WinMgmt konnte die Kernteile nicht initialisieren. Mögliche Ursache hierfür könnte eine beschädigte WinMgmt-Version, ein WinMgmt-Repositoryaktualisierungsfehler oder nicht genügend Speicherplatz oder Arbeitsspeicher sein.

    Wie kann ich nun das alles beheben???

    Jens
     
  4. TheFog

    TheFog Byte

    Registriert seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    58
    gehe in die systemsteuerung-klicke auf system-dann hardware- gerätemanager. hier findest du den punkt computer. doppelklick auf dieses sympol-dann rechte maustaste auf acpi-pc -klicke auf treiber aktualisieren-dann punkt: software von einer liste....-nächstes fenster-nicht suchen sondern.....-nächstes fenster finden sich zwei einträge. wähle hier standard pc.
     
  5. CSUNO

    CSUNO ROM

    Registriert seit:
    24. Oktober 2002
    Beiträge:
    5
    hast du vielleicht einfach zuviele Geraete fuer dein Netzteil dran? Laufwerke, luefter...??
    Das hat bei mir auch imer zum Systemfreez gefuert!
    ...nur bevor du was loeschst, oder so!

    GREETZ CSUNO
     
  6. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Gibts verschiedene Möglichkeiten, als erstes würde ich AGP auf 2fach versuchen, wenn das nichts hilft Positionen der PCI-Karten wechseln. Slot 1 z.B. shared in der Regel den IRQ mit dem AGP und sollte nach Möglichkeit frei bleiben. Vor allem Soundblaster-Karten machen da gerne Probleme...
     
  7. twmjens

    twmjens Byte

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    51
    Wie kann ich den acpi denn löschen?

    Gruss
    Jens
     
  8. Marco Saenger

    Marco Saenger Kbyte

    Registriert seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    241
    Hatte ich auch mal - Problem wurde durch aktielle Treiber für die GeForce behoben (Detonator-Treiber).

    Vielleicht hilfts Dir ja auch.....
     
  9. TheFog

    TheFog Byte

    Registriert seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    58
    hallo jens,
    dieses problem hatte ich auch mal. in der ereignisanzeige von xp fand ich auch keine meldung was das problem auslöst.das einzige was bei mir geholfen hat war das entfernen des acpi, also des gerätes das die irq verwaltet.
    nach dem ich dieses acpi entfernt hatte, war das problem beseitigt.
    nachteil: du mußt alle treiber neu installieren und der computer fährt nicht mehr automatisch herunter (verhält sich wie bei nt).
    ich hoffe das dir damit geholfen ist.
     
  10. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    was hast du für ein board?
    welche daten hat dein netzteil (aufkleber auf dem netzteil)
    bei 3.3 volt = ampere ?
    bei 5 volt = ampere ?
    bei 12 volt = ampere ?

    wenn du xp ohne acpi installieren willst, so schlägt das nachträgliche ändern über den gerätemanager meistens fehl.
    du solltest ACPI im bios deaktivieren und win xp neu installieren.

    direkt am anfang der installation von cd erscheint unten am bildschirm die aufforderung für die installation von scsi treibern die taste f6 zu drücken, hier musst du direkt die taste F5 drücken. kurz danach erscheint ein auswahlfenster wo du deinen PC als standart pc deklarierst.
    also geb mal die daten vom netzteil. ist wahrscheinlich auf der 3.3 volt zu schwach.
    empfohlen wird von amd ein minimum von 20 ampere auf 3.3 volt
    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen