Windows XP Home oder Professional

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Monky, 31. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Monky

    Monky ROM

    Registriert seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    1
    Hallo!
    Welches System ist für normale Anwender besser, XP Home oder Prof? Ich bin bei XP absolut unbedarft, habe bisher nur 98.
    Danke für Infos :(:confused:
     
  2. Gabix

    Gabix Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    258
    @ franzkat

    Kann ja sein, dass mein Posting diesen Eindruck hinterlässt, aber wenn ich was nicht weiß, dann halt ich entweder die Klappe (respektive Tastatur) oder sag dann auch, dass ich es nicht genau weiß.
    Dass man die Home-Edition mit entsprechenden Mitteln "aufmotzen" kann weiß ich, aber wenn's jetzt an konkrete Tipps geht, bin ich ganz klar überfragt.
    Und, wie bereits gesagt, geht's bei der ganzen Frage ja erstmal um Otto-Normal-User.....
     
  3. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Auf der uni gibts ne VAX station. Da ist die syntax auch nich leichter...

    gruß, buhi
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @blakcomb

    Ja, da gibt's ein paar schöne Tools.Vermute du meinst 'setacl', damit kann man so ziemlich alles machen, was Rechtevergabe anbetrifft, Sicherheitsrichtlinien remote in der Registry setzen etc.; etc.
    Ich bin gerade dabei mich in die etwas schwierige Syntax einzuarbeiten; dagegen ist cacls.exe Kinderkram :D

    Mal ein Beispiel gefällig :

    SetACL.exe -on "\\server1\share1\users" -ot file -actn setprot
    -op "dacl:np;sacl:nc"
    -rec cont_obj
    -actn setowner -ownr "n:S-1-5-32-544;s:y"


    Kommentar :
    Resets a whole directory tree to what most administrators dream of: the owner of all files and directories is set to the group 'administrators' and the flag 'allow inheritable permissions from the parent object to propagate to this object' is enabled for all object's DACLs; the SACLs are left unchanged.
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @Gabix
    >Klar, weiß ich

    Na den Eindruck macht dein Beitrag nicht gerade.Ist nicht so schlimm , wenn man mal was nicht weiß, kann man ruhig zugeben
    ;)
     
  6. Gabix

    Gabix Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    258
    Klar, weiß ich, aber nicht vergessen: Wir reden hier vom Otto-Normal-User.
    Ich würd's genauso machen wie theholger, wenn ich den Kram denn Brauchen würde.
     
  7. theholger

    theholger Kbyte

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    321
    aufgrund des erheblichen preis-unterschiedes würde ich mir die xp-home version kaufen,und sie zu xp-pro tunen.ist legal und spart eine menge kosten
     
  8. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Da gibt es doch ein -unix like- kommandozeiltentool zwecks rechtevergabe oder? Ich glaube das in der pcwelt gelesen zu haben...

    gruß, buhi
     
  9. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @Gabix

    >Bei Prof. gibts halt eine etwas differenziertere Benutzerverwaltung. Unter Home kann man zB. 'nen Ordner frei geben oder halt nicht, bei Prof kann man das noch etwas differenzieren über Benutzerrechte usw

    Du wirst dich wundern, aber die differenzierten Benutzerrechte hast du unter XP Home Edition mit NTFS ganz genauso wie unter XP Pro, sie sind nämlich in der API von der Home Edition ebenfalls angelegt und M$ hat nur die grafische Schnittstelle weggelassen.Natürlich haben findige Programmierer das längst genutzt, um Tools zu schreiben, die dieses Manko wieder ausgleichen.Wenn du zum Beispiel auf der Home Edition mit NTFS das Tool "Fajo XP File Security Extension" installierst, dann gibt es in Bezug auf differenzierte Rechtevergabe-auch was das Optische anbetrifft - überhaupt keinen Unterschied mehr zwischen XP Home und XP Pro.
     
  10. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Ich habe dieschi schon längst gefragt ob das schließen des threads nicht sinnvoll wäre...
     
  11. Gabix

    Gabix Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    258
    Ich glaub, Eure Diskussion geht ein ganz klein wenig am Them vorbei.....

    Für Otto-Normal-User reicht die Home-Edition vollkommen aus. Bei Prof. gibts halt eine etwas differenziertere Benutzerverwaltung. Unter Home kann man zB. 'nen Ordner frei geben oder halt nicht, bei Prof kann man das noch etwas differenzieren über Benutzerrechte usw. Braucht man als Normal-User nicht, man kann sich damit sogar selbst das Leben unnötig schwer machen.
     
  12. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    BRG Auhof, naturwissenschaftlicher zweig. in der letzten 8. hat es 2 lnuxer gegeben, die sind nun auch schon herausen....

    der admin muss nebenbei noch unterrichten, er hat seeeeehr wenig zeit, weil ja jeder bei ihm meckert....

    gruß, buhi
     
  13. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Na weißt du, das sind aber Konfigurationsprobleme, die nun wirklich nicht an XP liegen. Bei mir in meinem Netzwerk harmonieren XP und Samba wunderbar. Ich bin ja fast versucht, polemisch zu sagen : Da liegt das Problem beim Admin, wenn er das nicht korrekt konfigurieren kann . Ich verkneif's mir aber
    ;-) .
    Dass an einer Schule mit 3000 Schülern nur einer Ahnung von Linux hat, das wundert mich auch ein wenig. Was ist denn das für eine Schule ?
     
  14. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Er hat am anfang des schuljahres xp installiert (vorher w98). und das sind die probleme:

    * für den ausdruck einer a4 seite text wird oft über 1min benötigt
    * explorer friert regelmäßig ein, wenn man die sambashares durchsucht
    * zentrale benutzerverwaltung funktioniert nicht mehr richtig

    Ich weiß, all diese probleme lassen sich beheben, er hat mit seinen 60 jahren keine lust, da was zu ändern, da alles mit w98 funktioniert hat. Nun stellen wir alles auf mandrake um und verwenden ldap.

    wie du meinst... leider bin ich der einzige an der schule (immerhin 3000schüler), der sich mit linux halbwegs auskennt und so ein großes pilotprojekt schaffen könnte...

    gruß, buhi
     
  15. Michaell

    Michaell Kbyte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2001
    Beiträge:
    222
    Er sucht einen d...., hat kein Geld oder
    was weiß ich, hat bloß nix mit dem
    Thema zu tun. :rolleyes:

     
  16. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    >wieso hat mich der admin gebeten, mdk92 auf 40 schulrechnern zu installieren??? das hat doch wohl auch seine gründe...

    Sei nicht so sybillinisch : Nenn sie mir !
     
  17. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Das wäre mir auch wichtig... ähm, wieso hat mich der admin gebeten, mdk92 auf 40 schulrechnern zu installieren??? das hat doch wohl auch seine gründe...

    gruß, buhi
     
  18. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Man muss aber doch die Dinge in der richtigen Relation sehen.Die Tatsache, dass XP keinen Support für andere Systeme hat und keinen FTP-Server und NFS-Unterstüzung rechtfertigt noch keine Schlussfolgerung wie : Die Netzwerkfunktionalität von XP ist schlecht. Für viele , die in Netzwerkumgebungen arbeiten, stehen andere Features im Vordergrund. Ich halte es z.B. für nicht so wichtig, dass ein OS einen Bauchladen von allen möglichen Artikeln mitschleppt; sondern mir ist wichtig, dass es in seinen Kernbereichen überzeugende Qualität mitbringt.
     
  19. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Tut mir leid, wenn ich wissen wollte, welche neuen features xp hat... Und ich hasse es wirklich, wenn ein system intolerant ist. (wie zb xp); Nur ja kein support für andere systeme. Nein! Wieso sollten wir denn? Dann müsste der user ja keine teure zusatzsoftware kaufen...
    Damit du mich nicht falsch verstehst. Ich bin nicht der typ, der das eine system in den himmel lobt und das andere heruntermacht. Es geht mir nur um die moralität und um das presentieren nicht vorhandener features...

    gruß, buhi
     
  20. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @blakcomb

    Erzählst du eigentlich nur noch Blödsinn ? Wenn du als Maßstab für Netzwerkfunktionalität ansetzt, ob ein FTP-Server oder NFS-Support vorhanden ist, dann kann man nur sagen, bleib bei Linux und rede dir weiter ein, du hättest das beste System.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen