1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Windows XP lässt sich nicht intallieren: Hardwareproblem?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von knick, 10. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. knick

    knick Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    93
    Hallo,

    habe aus vorhandenen Komponenten:
    - Gehäuse: Yeong Yang Cetus 5601
    - Netzteil: Revoltec Chromus RPS-450V1
    - Teac 8x DVD+RW
    - 16x DVD-ROM (glaube, dass es mit LG verwandt ist)
    - Zalman CNPS 7000B-Cu Kühler
    - 2x 120erCoolermaster-Lüfter
    und hinzubestellten:
    - Mainboard Asus A7N8X-E Deluxe
    - CPU: AMD Sempron 2600+
    - GPU: Sapphire Atlantis 128 MB Radeon 9600
    - HDD: 80 GB Samsung Spinpoint SP0812C
    - Speicher:1x 512 MB DDRRAM MDT PC400 ( kompatibel zu NForce2, was das Mainbord hat, aber nicht auf der Kompatibilitätsliste von Asus steht - wurde mir in vielen Foren heiss empfohlen, gute Kritiken. Kommentar der e-bug-Mitarbeiter: "Passt 100% zum Board, steht nicht auf der Komp.liste, weil sie nicht aktuell und der Hersteller rel. neu ist.")
    etwas niedliches gebaut. Zum Thema:

    Nach dem Zusammenbau versucht, Win Xp Home mit integr. SP1 bzw. SP2 zu installieren; ohne Erfolg! Habe im BIOS (Phoenix Award v6.0.0PC, vorletzte Rev.) in der Boot-Reihenfoge CD-ROM an erste Stelle gesetzt, wieder nichts. Habe alle Jumper und Anschlüsse geprüft; scheint alles fest und richtig zu sitzen.
    Weitere Infos:
    - Beim nicht klappenden Booten erscheint die Meldung: "Floppy disk(s) fail (40)"
    - BIOS erkennt Typ und Grösse der Festplatte und den Typ der optischen Laufwerke nicht.
    - in der unterbrochenen Start-Phase verlangt es von mir, eine "operation disk" einzulegen und Enter zu drücken, danach nehmen die Win XPs einen Anlauf und erschlaffen gleich wieder; schwarzer Bildschirm.

    Verstehe vom "Ganzen" nicht viel; meine Vermutungen:
    1. DVD-ROM-LW kaputt (ca. 4 Monate nicht benutzt, damals funktionierte es)
    2. Der Speicher MDT (von MSI) ist tatsächlich inkompatibel zum Mainboard (obwohl BIOS von der Existenz eines 524 (!) MB Speichers weiss)
    3. Obwohl ich alle Default_Einstellungen mit den Angaben im Handbuch verglichen habe (stimmen überein), stimmt etwas mit BIOS nicht

    Ihr könnt Euch meinen Frust vorstellen; wäre für jede Hilfe/-n Tipp/Link dankbar.

    Angenehmen Abend noch...
     
  2. knick

    knick Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    93
    Danke für die Antwort; einige Probleme konnte ich lösen:
    (Deinen Link habe ich erst jetzt gesehen)

    1.Beim alten Diskettenlaufwerk war ein Zahn abgebrochen, mit einem anderen verschwand die Fehlermeldung --->(Floppy gesund)
    2. Bei Intel war ich an "Cable Select" gewohnt, Das Asus-Mainboard scheint Wert auf "Master" und "Slave" zu legen; die Jumper an den optischen Laufwerken entsprechend umgestöpselt, jetzt erkennt Bios beide per Namen (im Sec-IDE-Steckplatz) --->(DVD-ROM gesund)
    3. Da BIOS angezeigt wird, keine Kompatibilitätsprobleme mit dem MDT-Speicher.


    Letztes übriggebliebene Problem:
    Das Windows XP-Setup startet, bricht allerdings ab, weil ich "keine Festplatte" hätte. D.h., im BIOS kann man nur IDE-Festplatten konfigurieren, insofern erkennt es meine (solo-) 80 GB S-ATA Festplatte nicht. Das ist m.E. insofern unverständlich, da 2 S-ATA Anschlüsse vorhanden sind und 2 S-ATA Kabel mitgeliefert werden. Ob im downgeloadeten Handbuch oder auf ihrer Homepage (Support-FAQ) steht jede Menge über die Benutzung von SATA-Festplatten in Raid, aber über mein Problem konnte ich keine Lösung finden.

    Habe momentan BIOS Rev. 1012 drauf, 1013 ist die aktuellste. Wenn es meine SATA-Festplatte erkennt und ich Windows XP installieren kann, werde ich danach die Asus Support-CD installieren; mit einem darauf befindlichen Tool soll man BIOS kinderleicht updaten können (automatisch).

    Wenn Ihr eine Idee habt, wie ich die SATA-Festplatte "sichtbar" machen kann, sprich, dass BIOS sie erkennt, wäre ich Euch sehr dankbar.

    Grüsse
     
  3. Icestar

    Icestar Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    35
    Schau mal im Bios, ob die SATA Ports überhaupt aktiviert sind. Bei meinem Board (MSI) musste ich diese zuerst auf Enabled setzen... :jump: :jump:
     
  4. knick

    knick Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    93
    Danke für die Antwort;

    ich habe ein Asus A7N8X-E Deluxe-Mainboard und konnte diese SATA-Option im BIOS nicht sehen/finden.
    1. Sind MSI und Asus nicht 2 verschiedene paar Schuhe?
    2. Kannst Du Dich erinnern, wo das stand? Habe nämlich die Einstellungen im BIOS (default) Punkt für Punkt mit dem Handbuch verglichen; mir wär's aufgefallen...

    Gruss
     
  5. Icestar

    Icestar Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    35
    Vielleicht eine dumme Frage: Hast Du den Jumper SATA_EN nicht zufälligerweise auf 2-3 (Disable) ungesteckt? :confused:

    Versuche mal im Bios die Bootreihenfolge so abzuändern:
    1. HDD1
    2. HDD2
    3. HDD3
    Boot other Devices: Enabled

    Ja, MSII und Asus sin schon 2 "paar Schuhe" :D. Bei mir kann ich die SATA ports noch seperat deaktivieren im Bios
    Im Online Manual wird immer wieder eine RAID Konfiguration mit den SATA-Ports in verbindung gebracht......
     
  6. Icestar

    Icestar Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    35
    Hab mich durch verschiedene Boards mit demselben Controller durchgelesen. So wies auschaut kannst Du die SATA nur für RAID 0 oder 1 nutzen. Wenn Du trotzdem irgendwo im RAID Konfigurations Utility eine Einstellung als JBOT findest, probier das mal aus.
    Pro Port kannst Du eh nur ein Laufwerk anschliessen, daher kannst Du nur RAID 1 oder 0.

    Mehr kann ich Dir leider auch nicht helfen :(
     
  7. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hast Du auch die Treiber für die S-Ata Platten bei der XP Installation mit eingebunden.Liegen meistens auf Diskette der Festplatte bei.
    mfg ossilotta
     
  8. Dibuc

    Dibuc Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    328
    Wie Ossilotta schon anmerkte:

    Binde die S-ATA-Treiber bei der Installation von Win XP über CD mit ein (F6 drücken, wenn die Meldung unten erscheint und leg dann die Diskette ein, wenn Du dazu aufgefordert wirst).
    Ohne die Einbindung der Treiber erkennt XP keine S-ATA-Controller. Die Einbindung muss übrigens über Diskette erfolgen.

    Viel Glück und ein schönes WE

    Gruß
    Bernd

    @icestar
    "...So wies auschaut kannst Du die SATA nur für RAID 0 oder 1 nutzen. Wenn Du trotzdem irgendwo im RAID Konfigurations Utility eine Einstellung als JBOT findest, probier das mal aus.
    Pro Port kannst Du eh nur ein Laufwerk anschliessen, daher kannst Du nur RAID 1 oder 0... "

    Sorry, das ist Quatsch
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen