Windows xp lässt sich nicht updaten

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von herzer, 23. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. herzer

    herzer ROM

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo erstmal, ich hab seit knapp 2 Jahren ne XP Homeedition und hab allerdings bis jetzt noch nicht upgedatet, weil ich mir immer eingebildet hatte das ginge automatisch. So und jetzt mein Problem, es geht nicht automatisch und wenn ich unter Systemsteuerung es einstellen will, steht da, dass der Dienst Windows update nicht verfügbar ist. Woran kann das liegen?
    Wenn ich versuche das ganze über die ms Homepage zumachen erscheint beim Aufruf der Seite nur ein weisser Bildschirm.
    Vielleicht hat einer von Euch ne schlaue Idee. Vielen Dank schonmal im Voraus.
     
  2. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    1. und sicher auch bester Hinweis:
    Sauge Dir manuell alle Updates, brenne sie auf eine CD, mache Dein System platt, installiere neu, patche und gehe DANN erst wieder online.
     
  3. apollogo

    apollogo Kbyte

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    322
    Vielleicht steht in den Diensten "Automatische Updates" auf Deaktiviert. Unter msconfig auch mal schauen ob ein Hacken davor ist. "Intelligenter Hintergrunddienst" muss auch auf Automatisch stehen und zusammen mit "Automatische Updates" mit den PC gestartet sein. Einfaches Starten der Dienste reicht nicht!
     
  4. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    So wirds gemacht, wenn man die Dienste mal versehentlich deaktiviert hat, rischtiisch !
    Aber ich schliesse mich A.Ds Vorschlag an, wenn dieser Rechner jemals online war, MUSS er krank sein.
     
  5. ohmsl

    ohmsl Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    3.050
    Das Problem hatte ich auch, schuld war ein Eintrag in der Registry. Ich glaube unter HKLM-Software-Microsoft-Internet Explorer-Main den Schlüssel NoWindowsUpdate löschen. Dann müsste es wieder gehen.


    Ohmsl
     
  6. apollogo

    apollogo Kbyte

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    322
    Naja, "NoWindowsUpdate" müsste doch auf "1" stehen um aktiv zu sein, oder? und reicht es nicht aus, dann den Wert auf "0" zu setzen?
     
  7. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Das ganze wenn und aber spielt in diesem speziellem Falle aber GAR KEINE Rolle!
    Wenn das OS seit 2 Jahren drauf ist und nie gepatcht wurde, hat TO MINDESTENS Blaster und Sasser im System wenn er online geht!

    Das heißt...?!
    Aber ich denke, DAS muß ich nicht wirklich näher erläutern!

    Sauberes System, SP2 + Post und alles wird gut!

    Dann funktioniert auch garantiert das automatische Update wieder!
     
  8. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    online über Windows-Update würde ich die Sache nicht angehen wenn die Maschine noch nie ein Update gesehen hat. Versuche das SP2 (Servicepack2) zu installieren, du kannst es komplett von der Microsoft-Website downloaden.. (ca. 270 MB wenn ich mich recht erinnere).

    Hier etwas Lesestoff:
    Das Servicepack 2 problemlos installieren -Workaround...
    http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=11199

    Vorher würde ich mit einem guten Virenscanner (zum Beispiel mit der Freeware-Version von "eScan") den Rechner überprüfen, mit "chkdsk" die Festplatte (Dateisystem) prüfen und danach defragmentieren.

    Erst nach der Installation des SP2 geht es dann weiter mit dem autom. Windows-Update um die restlichen Patches / Updates zu installieren.

    Wolfgang77
     
  9. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    @AntiDepressiva
    Wenn er nicht zufällig die zwei Jahre lang einen Router mit Firewall genutzt hat gebe ich dir recht. Zwei Jahre kein Update, kein Router und der Rechner mit dem Internet verbunden funktioniert nicht... da hat er nach ein paar Minuten die angesprochenen Viren auf der Maschine.

    Wolfgang77
     
  10. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Prinzipiell gebe ich Dir Recht!
    Ich halte es trotzdem für besser, den Rechner neu aufzusetzen, da KEINERLEI Patches vorhanden sind und diverse Probleme zu erkennen sind, die bei einem sauberen System in der Regel nicht auftreten!

    Ich halte es für unverantwortlich, mit einem unsichern System Online zu gehen, auch wenn ein Router vorhanden ist!
    Ein Router verspricht zwar ein hohes Maß an Sicherheit, kann aber ein niedriges Patchlevel IMHO nicht ausgleichen!

    Deshalb auch mein kurzer und schmerzloser Hinweis im meiner ersten Antwort ohne nähere Erläuterung!
     
  11. stefanniehaus

    stefanniehaus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    584
    wenn das mit den Diensten nicht funktioniert dann würde ich weiterhin mal im Internet-Explorer gucken, ob ActiveX aktiviert ist. Das kann man auch mit XPAntiSpy ausschalten. Für die Updates über die Homepage muss ActiveX aber aktiviert sein, sonst kann Microsoft nicht feststellen welche Patches fehlen. Wenn du wirklich 2 Jahre nicht gepatcht hast, kann der Download der nötigen Patches aber lange dauern... oder: input overload ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen