Windows XP ohne CoA

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von PC-Freak88, 4. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. PC-Freak88

    PC-Freak88 Kbyte

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    204
    Hallo!
    Ich habe Windows XP Pro bei einem Privatmann im Internet gekauft. Leider fehlt der CoA-Kleber, aber der Produkt Key steht auf einem Zettel (selbst geschrieben). Auf seiner Artikelbeschreibung stand nur mit Originalkey, da hab ich gedacht, dass auch der Sticker dabei ist. Den Verkäufer erreiche ich nicht mehr bzw. selten, er meint, dass es so ok wäre.

    Was soll tun? Weiß jemand einen Rat?
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Ohne COA: (Certifcate of Authentification) ist das Windows nichts wert bzw. eine Raubkopie.
     
  3. PC-Freak88

    PC-Freak88 Kbyte

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    204
    Nur weil ein "Teil" fehlt, ist es dann gleich ne Raubkopie? die CD ist auf jeden Fall original. Was soll ich denn nun tun?
     
  4. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Die CD wird mit einem PC verkauft worden sein und auf der Sticker auf dessen Gehäuse kleben.
     
  5. PC-Freak88

    PC-Freak88 Kbyte

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    204
    Ja genau das ist blöd, denn dieser Sticker geht nicht ab, so hatte der Verkäufer dies in der letzen Mail gesagt, allerdings stimmt es wirklich, ich wollt den Sticker meiner ME-Edition abmachen, ging aber nicht, ohne zu reißen, deswegen habe ich die CD nicht verkauft.
     
  6. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    wirkt Wunder:

    [​IMG]
     
  7. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    So hat sich der Hersteller das ja auch gedacht.

    Genauso wie mit Autobahnvignetten, TÜV-Plaketten....
     
  8. PC-Freak88

    PC-Freak88 Kbyte

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    204
    Cool, das hat ein Freund mir auch gesagt, muss ich mal ausprobieren, den "TRICK" hatte ich schon fast vergessen.
     
  9. PC-Freak88

    PC-Freak88 Kbyte

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    204
    Die Frage mit dem COA-Kleber habe ich auch Microsoft gestellt, leider seit fast 2 Wochen keine Antwort erhalten. Tja, Pech gehabt...

    :aua:
     
  10. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    wieso Pech?

    > Auf seiner Artikelbeschreibung stand nur mit Originalkey, ...

    entweder der Verkäufer löst das Teil ab und schickt es Dir noch zu, oder er nimmt die CD zurück und erstattet Dir den Kaufpreis! ist halt die Frage, wie weit Du gehen willst, um das durchzusetzen - aber rechtlich ist's keine Frage ...
     
  11. PC-Freak88

    PC-Freak88 Kbyte

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    204
    Wie meinst du das mit rechtlich keine Frage...

    Ich möchte natürlich nicht wegen so nem kleinen Ding irgendwie ein Gerichtsverfahren oder so einleiten.
     
  12. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    ja, eben drum - aber es steht außer Frage, dass er nicht das geliefert hat, was er zum Verkauf angeboten hat!
     
  13. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    So einfach ist das nicht - wenn der Key richtig ist und nicht irgendwo aus dem Internet gesaugt, ist es ein legaler, MS-abgesegneter Key. Original der, der zu der dazugehörigen CD gehört.
    Der Verkäufer hat nicht geschrieben Original-Keyaufkleber - das sind so die Feinheiten, die es zu beachten gilt.

    Edit:

    Aus der Windows-Hilfe:
    "Ich habe meine Software mit Echtheitszertifikat erhalten. Ist das der Endbenutzer-Lizenzvertrag (End-User License Agreement, EULA)? Nein. Das Echtheitszertifikat (Certificate of Authenticity, COA) stellt keine Lizenz zur Verwendung von Microsoft-Software dar. Das Echtheitszertifikat ist ein Sicherheitsnachweis, der legal lizenzierter Microsoft-Software beiliegt. Das Echtheitszertifikat hilft Ihnen zu bestimmen, ob Microsoft-Software und -Komponenten, wie Medien und Handbücher, echt sind. Falls Ihre Microsoft-Betriebssystemsoftware ... durch einen Originalcomputerhersteller (Original Equipment Manufacturer, OEM) auf einem neuen Computersystem vorinstalliert wurde, finden Sie das Echtheitszertifikat an der Außenseite des Gehäuses. Ihr OEM ist angehalten, das Echtheitszertifikat in dieser Art und Weise anzubringen. Bei jeder anderen Microsoft-Software ist das Echtheitszertifikat in den Softwarekomponenten enthalten und sollte an einem sicheren Ort aufbewahrt werden. Das Echtheitszertifikat enthält Antifälschungsmerkmale, wie das Hologramm, die die Herstellung von gefälschter Microsoft-Software verhindern sollen. Falls Sie den Verdacht hegen, dass Sie über illegale Software verfügen,..."



    Das heißt, der Aufkleber ist nur ein Nachweis für die Echtheit - mehr nicht.
     
  14. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    :grübel: Du bist bestimmt Anwalt!? :bse:

    da der "Original-Key" nunmal nur auf dem Lizenzaufkleber (CoA) steht, kann man wohl davon ausgehen, dass dieser mitgeliefert wird! "legale, MS-abgesegnete Keys" kann man sich zuhauf bei ebay besorgen - gibt genug Anbieter, die diese auf ihren Pics nicht unkenntlich machen! :rolleyes:

    dazu kommen auch noch die Lizenzbedingungen von MS, die für einen Weiterverkauf alle Bestandteile (incl. Verpackung!) einer Software vorsehen!

    da ich aber weder Anwalt noch Richter bin, darf ich mich an dieser Stelle verabschieden - ist hier sowieso nicht zu klären ...

    :wink:
     
  15. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    Spätestens bei der Aktivierung wird er feststellen, ob der Key in Ordnung ist; ein bei ebay abgeschauter Key funktioniert nicht mit jeder CD, es gibt reichlich verschiedene Serien, von Produktversionen ganz zu schweigen - da hat MS schon vorgesorgt !
    Zudem bekommt man den Aufkleber auch mit Heissluft nicht immer in einem Stück ab - ist mir selber so passiert: Metallgehäuse und Sticker bombig fest. Also abgeschrieben und so verkauft.

    Wo ist das Problem, wenn ich CD und Handbuch mitsamt dem Key auf einem Stück Kaugummipapier verkaufe ?
    Es gibt keins. Fällt bei nämlich bei der Aktivierung auf, dass der Key schon 518 mal verwendet wurde oder gar nicht passt -> ein Anruf bei der Hotline von MS und die Polizei steht beim Verkäufer vor der Tür.

    Und die Lizenzbedingungen von MS für einen Weiterverkauf sind für den (privaten) Verkäufer zu einem sehr grossen Teil nicht bindend, da können sie reinschreiben was sie wollen...
     
  16. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Tja, und dem nächsten verkauft er den Aufkleber nochmal als "vollständige" Lizenz. Dumm: Wem gehört nun die Lizenz? Aus dem Grund sagt MS ganz einfach, dass alle Teile zusammengehören. Zwar könntest du als CD-Besitzer vor Gericht Recht bekommen, aber MS kann dir deswegen immer noch die Aktivierung verweigern, schließlich wird der Key auf mehreren Rechner verwendet. Unterm Strich: du bekommst Recht, hast Geld bezahlt und kannst das Produkt trotzdem nicht legal nutzen.
     
  17. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    Den Aufkleber mag er ja verkaufen - aber der Käufer ohne echte CD steht als Verlierer da.

    PC-Freak z.b. schickt seine CD an MS - die stellen fest, dass sie echt ist. Folge: er bekommt einen neue CD samt Key und der vielleicht gefälschte oder zu oft verwendete Key wird gesperrt. (So bei einem Freund geschehen; MS hat innerhalb von 5 Tagen reagiert)

    Und als nette Beigabe wird der Verkäufer belangt. Vom reingelegten Käufer vielleicht zivilrechtlich, von MS angestoßen strafrechtlich.

    Diese dämlichen Lizenzbedingungen, alles zusammen zu verkaufen sind doch hirnrissig - wieso soll der Verkauf ungültig sein, weil ich die Verpackung verbaselt habe ?
    Oder weil der Lizenzaufkleber im Eimer ist ? MS sagt selbst, dass der Aufkleber nur ein Nachweis der Echtheit ist - also ist er kein Bestandteil der Lizenz, kein Bestandteil des Programms, lediglich ein Stück Folie, dass etwas beweisen kann.
    Was ist denn, wenn Du Dein Gehäuse wechselst und der Aufkleber aus Versehen mit weggeschmissen wird ? Löschst Du dann freiwillig Dein Windows, weil das CoA weg ist ???

    Was ist ein besserer Nachweis der Echtheit des Programms als die Original-CD ? Es gibt keinen !

    Der Eigentümer der CD hat das Recht, das Programm zu installieren - nicht der Inhaber des Keys; habe ich die CD verkauft, darf ich das Programm nicht mehr nutzen, muss alles löschen. Also stehe ich als Käufer einer Original-CD immer als bester da.
     
  18. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
  19. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    ...aber leider ist der originale CD-Satz beim Firmenumzug 2002 abhanden gekommen...

    Wenn man so wie Kalweit argumentiert, dass auch Lizenz-Sticker (bei ebay?) angeboten werden, dürfte man dieses Angebot erst recht für faul halten; auch ein Handbuch ist schnell ersteigert.

    Bei einer verkratzen, nicht mehr lesbaren Original-CD kannst Du mit ein bischen Glück und einem kulanten Supporter von MS im Tausch eine neue CD bekommen (bei einer Office2000 hat mich das 10 Euro als Versandpauschale gekostet, wenn ich mich recht erinnere) - versuch das mal mit Lizenzaufkleber und gebrannter Kopie !

    (Bei Firmenlizenzen mag das etwas anders sein, aber da gibt es ja zum einen auch keine extra-CD für jeden PC und zum anderen sind die Keys sowie die Lizenzbestimmungen unterschiedlich zu den "normalen" Endanwender-Keys.)


     
  20. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    ich hatte vor ca. 2 Jahren mal einen einsamen W2K-Lizenzaufkleber bei ebay angeboten - die Auktion wurde umgehend von ebay gecancelled mit Hinweis, dass "in Zusammenarbeit mit MS" solche Auktionen als unzulässig erachtet werden! deshalb hat's mich auch ein bisschen gewundert, dass die von mir verlinkte Auktion nicht beanstandet wurde ...

    ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen